BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

Umwelt / Mitwelt

  • "WIE DAS AKW GRABEN VERHINDERT WURDE"

    "WIE DAS AKW GRABEN VERHINDERT WURDE"

    16.05.2022Radio SRF 2 Kultur, "Zeitblende" vom heutigen Montag, 9.05 Uhr / Wiederholung um 18.30 Uhr

    Ganzen Artikel lesen


  • DER KENIANISCHE PALÄOANTHROPOLOGE UND UMWELTSCHÜTZER RICHARD LEAKEY IST GESTORBEN

    DER KENIANISCHE PALÄOANTHROPOLOGE UND UMWELTSCHÜTZER RICHARD LEAKEY IST GESTORBEN

    02.01.2022Richard Erskine Frere Leakey (Bild), der am 19. Dezember 1944 in Nairobi geborene kenianische Paläoanthropologe, Expeditionsleiter, Direktor des Nationalmuseums von Kenia sowie oberste Chef aller archäologischen Stätten des Landes (1974-1989), der Leiter des Kenya Wildlife Service (1998-2004), der Politiker, Elefantenretter und Buchautor ist am 2. Januar 2022 gestorben. Er gehörte zusammen mit seiner Frau Meave Leakey zu einer weltweit bekannten Familie bedeutender Paläoanthropologen und fand am Turkana-See u. a. fossile Schädel von Homo habilis und Homo erectus. Der Asteroid (7958) Leakey ist nach ihm und seinen Eltern benannt. Richard Leakey wurde wiederholt mit dem Tode bedroht und von der Regierung politisch überwacht, galt aber bis zuletzt als eine der angesehensten Persönlichkeiten Kenias und als Autorität auf dem Gebiet des Umwelt- und Naturschutzes.*

    Ganzen Artikel lesen


  • DER PRO-MONTES-PREIS 2021 FÜR DIE ZUKUNFT DER ALPINEN KULTURLANDSCHAFT GEHT AN DEN HISTORIKER ROMED ASCHWANDEN

    DER PRO-MONTES-PREIS 2021 FÜR DIE ZUKUNFT DER ALPINEN KULTURLANDSCHAFT GEHT AN DEN HISTORIKER ROMED ASCHWANDEN

    13.12.2021Der Preisträger Romed Aschwanden (Bild) doktorierte am Departement für Geschichte der Universität Basel unter der Leitung von Martin Lengwiler zur "Politisierung der Alpen in der Ära der Europäischen Integration (1970-2000)". Heute ist der Preisträger Geschäftsführer des Urner Instituts "Kulturen der Alpen" an der Universität Luzern.

    Ganzen Artikel lesen


  • "WASSER-TIMELINE": ZUR GESCHICHTE DES SCHWEIZER GEWÄSSERSCHUTZES

    "WASSER-TIMELINE": ZUR GESCHICHTE DES SCHWEIZER GEWÄSSERSCHUTZES

    07.12.2021Die neue "Wasser-Timeline" (Bild) des Eawag (Wasserforschungsinstituts des ETH-Bereichs) führt mit rund 200 Bildern und Texten durch 200 Jahre der wechselhaften Geschichte des Schweizer Gewässerschutzes. Sie soll aufzeigen, wie der Wandel zu nachhaltigerem Management von natürlichen Ressourcen gestaltet werden kann.

    Ganzen Artikel lesen


  • WILDNIS IN DER SCHWEIZ - PREISGEKRÖNTE BILDER DES PRO-NATURA-FOTOWETTBEWERBS

    WILDNIS IN DER SCHWEIZ - PREISGEKRÖNTE BILDER DES PRO-NATURA-FOTOWETTBEWERBS

    03.11.2021"Ursprüngliche Naturlandschaften sind wichtige Lebensräume für Tiere und Pflanzen. Ohne Wildnis leidet die Artenvielfalt. Ökosysteme und Lebensgemeinschaften verschwinden. Als Gegenpol zur Zivilisation fasziniert Wildnis aber auch viele Menschen", schreibt Pro Natura. Wildnis steht oft für die Sehnsucht nach "echter Natur". Die preisgekrönten Bilder des Pro-Natura-Fotowettbewerbs "Wildnis" spiegeln die Faszination für ursprüngliche Naturlandschaften wider.

    Ganzen Artikel lesen


  • DER NATURERLEBNISPARK JORAT (VD) WIRD VOM BUNDESAMT FÜR UMWELT ALS PARK VON NATIONALER BEDEUTUNG ANERKANNT

    DER NATURERLEBNISPARK JORAT (VD) WIRD VOM BUNDESAMT FÜR UMWELT ALS PARK VON NATIONALER BEDEUTUNG ANERKANNT

    03.07.2021Die Schweiz besitzt jetzt einen zweiten Naturerlebnispark: Nach dem Sihlwald bei Zürich wurde auch das Gebiet Jorat in Lausanne vom Bund als Parkgebiet von nationaler Bedeutung anerkannt. Im Anschluss an die Prüfung der Natur- und Landschaftswerte, der Qualität des Managements sowie der räumlichen und finanziellen Sicherung hat das Bundesamt für Umwelt (BAFU) dem Gesuch der Trägerschaft einen positiven Bescheid erteilt und dem Projekt Jorat das Parklabel verliehen. Das Parkgebiet Jorat gehört nun für die kommenden zehn Jahre zum Netzwerk Schweizer Pärke.

    Ganzen Artikel lesen


  • DER SCHULTHESS GARTENPREIS 2021 GEHT AN DIE STIFTUNG PROSPECIERARA

    DER SCHULTHESS GARTENPREIS 2021 GEHT AN DIE STIFTUNG PROSPECIERARA

    29.06.2021Der Schweizer Heimatschutz zeichnet die Stiftung ProSpecieRara mit dem Schulthess Gartenpreis 2021 aus. Seit 1982 setzt sich die Stiftung für den Erhalt der Sorten- und Artenvielfalt ein – in der Schweiz und international. "Mit einem breiten Netzwerk aus engagierten Personen leistet die Stiftung damit einen unschätzbaren Beitrag an die Pflege einer reichen Gartenkultur und an eine grosse Artenvielfalt", heisst es in der Begründung.

    Ganzen Artikel lesen


  • DAS NATURAMA AARGAU ERHÄLT FÜR DAS PROJEKT "NATUR FINDET STADT" DEN ERSTEN BINDING-PREIS FÜR BIODIVERSITÄT

    DAS NATURAMA AARGAU ERHÄLT FÜR DAS PROJEKT "NATUR FINDET STADT" DEN ERSTEN BINDING-PREIS FÜR BIODIVERSITÄT

    09.06.2021Das Projekt "Natur findet Stadt", das vom Naturama Aargau in Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern umgesetzt wird, gewinnt den Binding-Preis für Biodiversität 2021. "Sein cleveres Konzept hat innert Kürze grosse Wirkung entfaltet. 15 Gemeinden und über 250 Private gestalteten bereits ihre Flächen für mehr Natur und Lebensqualität um.", schreibt die Binding-Stiftung. Der Binding-Preis für Biodiversität ist mit 100'000 Franken der höchstdotierte Naturschutzpreis der Schweiz. Ausgezeichnet werden wegweisende Leistungen zur Förderung der Vielfalt von Lebensräumen, Arten und genetischen Ressourcen sowie deren Wechselwirkungen. Im Fokus steht dabei derzeit ausdrücklich der Siedlungsraum. Der Preis wird künftig jährlich vergeben.

    Ganzen Artikel lesen


  • UMFRAGE ZUR NACHHALTIGKEIT IN DER KULTUR- UND VERANSTALTUNGSBRANCHE

    UMFRAGE ZUR NACHHALTIGKEIT IN DER KULTUR- UND VERANSTALTUNGSBRANCHE

    19.04.2021Der Verband Vert le Futur macht sich stark für eine nachhaltige Kultur- und Veranstaltungsbranche, indem er verschiedenste AkteurInnen mit ebenso verschiedenen Backgrounds und aus unterschiedlichen Genres zusammenbringt. Es geht darum, Wissen auszutauschen, Best Practice-Ansätze sichtbar zu machen und gemeinsam Neues zu entwickeln. Damit dies gelingt, sucht Vert le Futur mit einer Umfrage nach den Bedürfnissen von Kulturschaffenden. Wie kann man die Kultur- und Veranstaltungsbranche und insbesondere Einzelpersonen unterstützen in Sachen Nachhaltigkeit? Was wünscht man sich von einem Verband wie Vert le Futur?

    Ganzen Artikel lesen


  • MAURICE MAGGI IM "FOCUS": "ICH BIN EINE BRENNNESSEL"

    MAURICE MAGGI IM "FOCUS": "ICH BIN EINE BRENNNESSEL"

    05.04.2021Radio SRF 3, heute Montag, 20.03 Uhr

    Ganzen Artikel lesen


  • 100'000 FRANKEN FÜR MEHR BIODIVERSITÄT IM SIEDLUNGSRAUM

    100'000 FRANKEN FÜR MEHR BIODIVERSITÄT IM SIEDLUNGSRAUM

    27.10.2020Die Sophie und Karl Binding Stiftung lanciert den Binding Preis für Biodiversität. Gesucht sind innovative Projekte im Siedlungsraum mit Vorbildcharakter. Dafür vergibt die Stiftung 100'000 Franken Preisgeld als Investition in die Zukunft.

    Ganzen Artikel lesen


  • "WHITENING OUT" BEIM LÖWENDENKMAL LUZERN

    "WHITENING OUT" BEIM LÖWENDENKMAL LUZERN

    21.08.2020Installation des Kollektivs Biotop der Relevanz um Claudia Schildknecht im Teich vor dem Löwendenkmal Luzern, bis am 20. September 2020 - Die Installation ist Tag und Nacht frei zugänglich

    Ganzen Artikel lesen