BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

Zur heutigen Verleihung des Schweizer Buchpreises 2012

Zur heutigen Verleihung des Schweizer Buchpreises 2012

11.11.2012 Im Rahmen der Buch Basel wird heute im Theater Basel der Preisträger oder die Preisträgerin des Jahres 2012 gekürt. Sibylle Berg, Ursula Fricker, Peter von Matt, Thomas Meyer und Alain Claude Sulzer heissen die FinalistInnen.


Radio DRS 2 berichtet ab 12.40 Uhr live aus dem Theater Basel.

Die Jury des Schweizer Buchpreises mit Andreas Isenschmid, Alexandra Kedves, Christine Lötscher, Hans Ulrich Probst und Tomas Strässle hat vor dem Finale die fünf besten Bücher des Jahres aus 76 Titeln von 45 Verlagen ausgewählt.

Anwärter auf den Preis in Höhe von 30'000 Franken sind vier Romane und ein Essayband:

  • Sibylle Berg: «Vielen Dank für das Leben» (Hanser)

  • Ursula Fricker: «Ausser sich» (Rotpunkt)

  • Peter von Matt: «Das Kalb vor der Gotthardpost» (Hanser)

  • Thomas Meyer: «Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse» (Salis)

  • Alain Claude Sulzer: «Aus den Fugen» (Galiani Berlin)

«Die Jury hat nach intensiver Diskussion mit grosser Überzeugung fünf Titel ausgewählt, welche alle des Preises würdig wären und welche insgesamt die grosse Spannweite des literarischen Schaffens in der deutschen Schweiz widerspiegeln», sagt Jury-Sprecher Hans Ulrich Probst.

Die fünf nominierten Werke

  • In «Vielen Dank für das Leben» erzählt Sibylle Berg von Toto, einem Menschen zwischen den Geschlechtern. Er will nur liebenswürdig sein und erntet nichts als Demütigungen.
  • In «Ausser sich» beschreibt Ursula Fricker das Leben eines Paares, nachdem der Mann eine Hirnblutung erlitten hat und schwer behindert bleibt.
  • In «Das Kalb vor der Gotthardpost» macht sich Peter von Matt Gedanken über Literatur und Politik in der Schweiz. Es ist eine Sammlung von 30 Essays.
  • In «Wolkenbruchs abenteuerliche Reise in die Arme einer Schickse» erzählt Thomas Meyer von Mordechai, einem orthodoxen Juden in Zürich. Er muss seiner Mutter beibringen, dass er sich in eine «Schickse», ein nicht-jüdisches Mädchen, verliebt hat.
  • In «Aus den Fugen» verursacht der Starpianist Mark Olsberg einen Skandal: spontan bricht er ein Konzert ab und verlässt den Saal. Alain Claude Sulzer erzählt, welche Konsequenzen dieser Entscheid für Olsberg und seine ganze Umgebung hat.

Literaturredaktor Michael Luisier spricht mit dem Gewinner oder der Gewinnerin der diesjährigen Auswahl.

Link:

http://www.drs.ch/www/de/drs/sendungen/drs2live/212718.sh10247896.html

---

Radio DRS 1, "BuchZeichen" vom heutigen Sonntag, 14.06 Uhr

Link:

http://www.drs.ch/www/de/drs/sendungen/buchzeichen/125064.sh10247977.html

---

Weiterführende Links:

Zurück zur Übersicht