BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

THEMA: MACHTMISSBRAUCH IN DER THEATERWELT

THEMA: MACHTMISSBRAUCH IN DER THEATERWELT

24.01.2023 Radio SRF 2 Kultur, "Kontext" vom heutigen Dienstag, 9.05 Uhr / Wiederholung um 18.30 Uhr


Symbolbild: Probebühne - Public domain - Datei: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Probeb%C3%BChne.JPG (Ausschnitt)

Die Debatte um Machtmissbrauch in den darstellenden Künsten reisst nicht ab. Für Betroffene bleibt es schwierig, Missstände zur Sprache zu bringen. Die Hierarchien sind steil, die Verträge meist befristet – wer Kritik übt, riskiert die Karriere. Bewegt sich etwas in der Branche?

Die Schweizer Schauspielerin Sylvie Rohrer erzählt, wie es zu einem offenen Brief über Machtmissbrauch am Wiener Burgtheater kam. Unter der Leitung von Matthias Hartmann herrschte eine Atmosphäre der Angst in der Belegschaft. Erst unter dem Eindruck der #MeToo-Debatte fand das Ensemble eine gemeinsame Sprache dafür.

Als Folge des offenen Briefs gibt es heute am Burgtheater einen Zusatz zum Vertrag, der zu einem respektvollen Umgang verpflichtet. Hat ein solcher Verhaltenskodex eine Wirkung?

Welche Strukturen begünstigen Machtmissbrauch in der Theaterwelt, und was wird dagegen getan?

Gibt es einen Bewusstseinswandel in der Branche?

Zu hören sind:

- Sylvie Rohrer, Schauspielerin aus Bern, langjähriges Mitglied des Burgtheater-Ensembles

- Salva Leutenegger, Leiterin der Geschäftsstelle von Szene Schweiz, dem Berufsverband der Darstellenden Künste

Redaktion: Irene Grüter

Radio-Link:

https://www.srf.ch/audio/kontext/wer-redet-ist-raus-machtmissbrauch-in-der-theaterwelt?id=12320887

#TheaterMachtmissbrauch #SylvieRohrer #SalvaLeutenegger #SzeneSchweiz #KontextSRF2Kultur #IreneGrüter #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

Zurück zur Übersicht