BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

EMIL STEINBERGER: "ICH FAND 80 JA SCHON ALT. ABER 90?"

EMIL STEINBERGER: "ICH FAND 80 JA SCHON ALT. ABER 90?"

26.12.2022 Radio SRF 1, "Gast am Mittag", heute Montag, 13 Uhr


Bild: Emil Steinberger mit SRF-Redaktor Rouven Born - Foto: © SRF

Er ist wohl der bekannteste Schweizer. Sogar im Ausland feierte Emil Steinberger mit seinen Programmen grosse Erfolge. Am 6. Januar 2023 wird er 90 Jahre alt. 

Emil Steinberger steht seit den 1960er-Jahren auf der Bühne. Im Eilzugstempo hatte er es an die Spitze der Schweizer Kabarettistenszene geschafft. "Die Leute mochten diesen Bünzli auf der Bühne", sagt Emil. Bereits im Jahr 1980 spürte er, dass er genug hatte von diesem Emil. Er schrieb sogar ins Programmheft, nach diesen Auftritten sei Schluss. Aber: "Keinen Menschen hat das damals interessiert."

Emil verfolgte ihn

Erst als er sich in den 1990er-Jahren tatsächlich vom Publikum verabschiedete, nahm das breite Publikum davon Notiz. "Das haben mir viele übel genommen", sagt Emil heute. Aber die Auszeit in New York habe ihm gut getan. Den Emil auf der Bühne ist er aber nie los geworden: "Ich erhielt derart viele Anfragen, dass ich nach sechs Jahren wieder zurück in die Schweiz musste". 

Er veranstaltete Lesungen in Buchhandlungen. Diese platzten jeweils fast aus allen Nähten. Dann beschloss er, seine Lesungen auf der Bühne fortzusetzen: "Da standen die Leute nicht mehr zwischen irgendwelchen Bücherregalen."

Emil ist nachdenklicher geworden

Emil wurde 1933 in Luzern geboren. Er kann sich noch an die Kriegszeit erinnern. Dass jetzt, fast 90 Jahre später, wieder Krieg in Europa herrscht, macht ihn nachdenklich: "Oft, wenn ich an neuen Nummern rumstudiere, komme ich ins Grübeln, was da grad passiert. Es stört meine Kreativität. Dieser Krieg ist so traurig." Trotzdem: Er habe eigentlich noch so viele Ideen, sagt Emil. 

"Meine Frau hat das verdient"

Jetzt wird dieser Emil also 90: "Wieder so eine Zahl. Ich fand 80 ja schon alt. Aber 90?"

Er will es nach seinem Geburtstag ruhiger angehen: Weniger Termine, weniger Auftritte. Er tue das vor allem für seine Frau Niccel. "Sie war immer für mich da, hat die Termine koordiniert, hat sich um mich gekümmert. Jetzt kommt sie mal zum Zug", sagt Emil.

Auf dem Programm steht jetzt eine andere kreative Zeit: Das Paar hat sich für einen Ölmalkurs angemeldet. Ganz lassen kann er seine Auftritte in der Öffentlichkeit nicht: "Vielleicht mache ich irgendwann eine Vernissage mit meinen Bildern."

Redaktion und Moderation: Rouven Born

Radio-Link:

https://www.srf.ch/audio/gast-am-mittag/emil-steinberger-90-das-ist-wieder-so-eine-zahl?id=12301609

#EmilSteinberger #EmilSteinberger90 #GastamMittagSRF1 #RouvenBorn #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

Mehr:

"Ich wollte die Welt zu einer besseren machen!": Emil kündigt vorerst letzten Auftritt an

Der Kabarettist Emil Steinberger ist ein Volksheld. Doch das Volk erstaunt ihn zunehmend. Ein Gespräch über seine Wut auf die Lobbyisten in Bern, seine Enttäuschungen in der Politik – und über ein bevorstehendes Ereignis, das er selbst nicht glauben kann.

Daniele Muscionico

https://www.tagblatt.ch/kultur/grosses-interview-der-lieblingsschweizer-emil-feiert-ein-jubilaeum-ich-wollte-die-welt-zu-einer-besseren-machen-ld.2359752?reduced=true 

 

 

 

 

Zurück zur Übersicht