BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

Die ersten Schweizermeisterschaften im Poetry Slam sind Geschichte

Die ersten Schweizermeisterschaften im Poetry Slam sind Geschichte

20.09.2010 Die Slam-Poetin Lara Stoll aus Rheinklingen (sic!) holte sich am Samstag an den ersten Schweizermeisterschaften den Sieg. Bereits am Freitag hatte ein Thurgauer in Olten ein Glanzlicht gesetzt: Raphael Kaufmann gewann den U20-Wettstreit.


Auf der Webseite von Lara Stoll (Bild oben in der Mitte und in getragener Rolle, Foto anklickbar zum Vergrössern) lesen wir:

"Sieg an der Schweizermeisterschaft! - Am 18. September 2010 haben die ersten Schweizermeisterschaften im Poetry Slam stattgefunden. Das Publikum wählte Lara zur Siegerin und nun darf sie sich hochoffiziell '1. Schweizermeisterin im Poetry Slam' nennen. Grandios!

Aber es geht ja weiter und wie! Lara hat nämlich mit  'Hannni Nannni und ich' motiviert in die kleine Herbsttournee gestartet. Am 24.September im Kino/Theater Schwanen (Stein am Rhein), am 19. November in der Kammgarn Schaffhausen und am 26. November im Eisenwerk Frauenfeld.

Ausserdem wird pünktlich zu Weihnachten das Hörbuch zum Soloprogramm rauskommen und hoffentlich unter vielen Christbäumen liegen.

Über Lara Stoll: Geboren 1987 in Schaffhausen und sofort nach Rheinklingen verfrachtet. Inzwischen wohnhaft in Winterthur über einem 'Club', der ihr ganz schön auf die Nerven geht. Zeitvertreib: Freunde, Schnaps, Traktor fahren, sarkastische Sprüche, Kakerlaken bekämpfen und natürlich SLAM POETRY.

Seit vier Jahren trifft man Lara Stoll regelmässig an Slams im deutschsprachigen Raum an. Im September 2006 gewann sie die Schweizermeisterschaft in der U20-Kategorie und am National 06 in München den Titel der besten U20-Slam-Poetin im deutschsprachigen Raum.

Seitdem wird sie gelegentlich als Kaiserin Lara Stoll I. angekündigt (auch wenn sie dachte, nach Königin hätte es nicht mehr schlimmer kommen können). Sie war unter anderem schon bei "Äschbacher" und "Giacobbo/Müller" zu sehen, wie auch im deutschen Fernsehen WDR.

Seit Winter 2006 private Auftritte an diversen Veranstaltungen. 2009 belegte sie den 2. Platz bei den Schweizerjugendfilmtagen mit ihrer Textverfilmung "das Besteck und ich".

Die „Thurgauer Zeitung" freut sich sehr mit und über Lara Stolls Sieg und schreibt: 

"Nach einem langen Abend, nach Vorrunde und Finale, steht Lara Stoll auf der Bühne und weiss nicht, ob sie weinen oder lachen soll oder beides und wo sie Halt findet, weil alles verschwimmt, weil der Moment so schön, so unwirklich ist. Fünf Stunden früher hat sie die Schützihalle in Olten mit hohen Erwartungen an sich betreten, sie wollte weit kommen, zumindest den Final erreichen, und nun steht sie da und sagt, als sie wieder festen Boden unter den Füssen gefunden hat: 'Ich bin schockiert. Im guten Sinn, natürlich.'

Lara Stoll, die 23-jährige Dichterin und mostindia-Kolumnistin aus Rheinklingen, die in Winterthur wohnt, ist die erste Schweizer Meisterin im Slam. Obwohl die Dichterwettstreite unterdessen auch auf grossen Bühnen vor einem breiten Publikum ausgetragen werden, fehlten bisher im Terminkalender Schweizer Meisterschaften.

Der Oltner Kulturverein Artig hat nun am Wochenende die erste derartige Veranstaltung organisiert, die in einem Ostschweizer Feuerwerk ihren Abschluss fand. Neben Lara Stoll qualifizierten sich Renato Kaiser (Goldach) und Etrit Hasler (St. Gallen) fürs Stechen der drei Besten. Ihr Siegertext über einen Unfall im BMW des Freundes und die Sorgen, man könnte sie tot mit einem Winnie-Pooh-Schlüpfer auffinden, gefiel dem Publikum am besten: Am meisten Lärm gabs für Lara Stoll."

Über Raphael Kaufmann schreibt die „Thurgauer Zeitung": "Raphael Kaufmann aus Bichelsee setzte sich in der U20-Kategorie erfolgreich gegen neun Konkurrenten durch. Der junge Schweizer Meister, der im Juli die Matur an der Kantonsschule Wil gemacht hat, wird die Schweiz Mitte November am Dichterwettstreit der deutschsprachigen Nationen im Ruhrgebiet vertreten."

db

Kontakt:

http://www.poetryslam.ch/news.php?act=det&id=12

http://www.larastoll.ch/

http://www.artig.ch/

Zurück zur Übersicht