BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

Der Studer/Ganz-Preis 2012 geht an Henriette Vásárhelyi für ihr Manuskript "immeer"

Der Studer/Ganz-Preis 2012 geht an Henriette Vásárhelyi für ihr Manuskript "immeer"

06.11.2012 Der Preis für das beste unveröffentlichte Prosadebüt ist mit 5000.– Franken dotiert und verbunden mit einer Veröffentlichung im Dörlemann Verlag im Herbst 2013.


Bild: http://www.dimace.de/vita.html

Aufgrund der diesjährigen Ausschreibung gingen bei der Studer/Ganz-Stiftung 47 Prosamanuskripte ein, aus denen eine siebenköpfige Jury den Text "immeer" auswählte. Die Preisträgerin Henriette Vásárhelyi, geboren 1977 in Ostberlin und aufgewachsen in Mecklenburg, ist ausgebildete IT-Systemkauffrau und studierte am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Derzeit absolviert sie ein Masterstudium Contemporary Arts Practice an der Hochschule der Künste in Bern. Henriette Vásárhelyi lebt in Biel.

HenrietteV

Bild: Henriette Vásárhelyi - Foto: Luminița Dejeu, http://voxpublica.realitatea.net/politica-societate/iesirea-din-criza-solutia-jochen-nu-johannis-tot-neamt-si-tot-din-sibiu-42600.html

Im Roman mit dem Arbeitstitel "immeer" erzählt eine junge Frau vom Verlust eines Freundes, von der Zeit davor, der Trauer und den Versuchen, zurück in den Alltag zu finden. Die Jury ist begeistert von diesem verstörenden, fordernden Text, der zur Auseinandersetzung zwingt und gleichzeitig keine Identifikation bietet. Ebenso überzeugend wirke die Gestaltung des Textes, der - im Präsens erzählt - eine Vielschichtigkeit aufweist, die Fragen aufwirft und Antworten verweigert.

Der Studer/Ganz-Preis für den besten unveröffentlichten Erstling einer Autorin oder eines Autors unter 42 wird in diesem Jahr zum vierten Mal verliehen. 2006 ging er an Simona Ryser für den Roman "Maries Gespenster", der 2008 auch mit dem Rauriser Literaturpreis ausgezeichnet wurde. 2008 verlieh die Stiftung den Preis an Roman Graf für den Roman "Herr Blanc", für den er 2009 den Mara-Cassens-Preis und 2010 den Förderpreis zum Bremer Literaturpreis erhielt. 2010 ging er an Maja Peter für den Roman "Eine Andere", die 2012 mit einem Werkbeitrag des Kantons Zürich und dem Spezialpreis der Literaturkommission der Stadt Bern ausgezeichnet wurde.

Die öffentliche Preisverleihung findet statt am 28. November, um 19.30 Uhr, im Literaturhaus Zürich (Limmatquai 62, 8001 Zürich). Die Laudatio hält Ulrike Ulrich; Henriette Vásárhelyi liest aus ihrem Manuskript.

-> Studer/Ganz-Preis 2012 (pdf)

Lesung der Studer / Ganz-PreisträgerInnen

Roman Graf «Herr Blanc»

Maja Peter «Eine Andere»

Montag, 12. November 2012, 20 Uhr CoalMineCoffee&Bar, Turnerstrasse 1, Winterthur

-> Lesung der Studer / Ganz-PreisträgerInnen (pdf)

Kontakt:

Liliane Studer, Präsidentin der Studer/Ganz-Stiftung, Telefon +41 76 480 76 00

Henriette Vásárhelyi, Studer/Ganz-Preisträgerin 2012, Telefon +41 76 272 99 51

http://www.studerganzstiftung.ch/index.php?id=126

http://www.dimace.de/index.html

 

Zurück zur Übersicht