BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

CAROL BLANC WIRD FÜR IHRE MUNDARTGESCHICHTEN MIT DEM KURT-MARTI-PREIS AUSGEZEICHNET

CAROL BLANC WIRD FÜR IHRE MUNDARTGESCHICHTEN MIT DEM KURT-MARTI-PREIS AUSGEZEICHNET

14.09.2022 Die Berner Autorin, Dramaturgin, Regisseurin und Schauspielerin Carol Blanc (Bild) erhält für ihre Mundartgeschichten den mit 10'000 Franken dotierten Kurt-Marti-Preis, wie "Der Bund/BZ" berichten. Der Berner Schriftsteller/Innen Verein BSV schreibt den Preis alle zwei Jahre aus. Nominiert waren dieses Jahr ebenfalls Thomas Röthlisberger ("Das Licht hinter den Bergen"), Christoph Simon ("Der Suboptimist"), Rolf Hermann ("In der Nahaufnahme verwildern wir") und Yasmine Keles ("Und dann wurde ich endlich jung"). Die Preisverleihung fand am Mittwoch, 14. September 2022, in Bern statt.


Bild: Carol Blanc - Foto: zVg

Der Preis würdigt den Berner Autor Kurt Marti (1921-2017), der die Schweizer Literatur und die moderne Schweizer-Mundartdichtung massgeblich mitgeprägt hat. Er war langjähriges Mitglied des Berner Schriftsteller/Innen Vereins BSV.

Im Jahr 2018 wurde "Mensch Keun" von Peter Weibel mit dem Kurt Marti Preis ausgezeichnet, 2020 "Wirbellos" von Giuliano Musio.

Carol Blanc, 1968 in Bern geboren, dann in Thun aufgewachsen, studierte an der Schauspielakademie Zürich, der heutigen Hochschule der Künste Zürich. Während zehn Jahren war sie Schauspielerin in der freien Theaterszene und unter anderem Sprecherin bei Philip Maloney auf Radio SRF 3.

Parallel dazu entstanden die ersten Theatertexte für Schulen und Jugendclubs. Danach arbeitete Blanc als Theaterveranstalterin in Zürich und als Co-Leiterin des Schlachthaus Theaters in Bern.

Seit 2005 schreibt und inszeniert Carol Blanc Stücke für das Theater Sgaramusch aus Schaffhausen, die an vielen Festivals auf der ganzen Welt gespielt werden. Dazu gehören etwa "Wolf unterm Bett", "Queen", "Die schwarze Spinne" oder "Verbotte!".

In ihren für Radio SRF entstandenen "Morgengeschichten" entwarf Blanc einen unterhaltsamen und poetischen Blick auf den Alltag. Thematisch spannen diese Geschichten den Bogen von Begrüssungen, Ferien, Haustieren bis hin zu Kündigungen, Doppelgängern und Wahlen. Aus unscheinbaren Erlebnissen und Erinnerungen spinnt Blanc ein schillerndes Netz von Assoziationen, die grosse Fragen aufwerfen. Die Antworten lässt sie offen: Mit ihrem manchmal feinen, manchmal direkten, immer hintergründigen Humor regt sie zum Selberdenken an. Wer sind wir, was tun wir hier eigentlich, sollten wir etwas daran ändern? "wohäre überhoupt" wollen wir?

2021 wurde Carol Blanc mit einem Literaturpreis des Kantons Bern ausgezeichnet.

ccc

Zum Buch:

Carol Blanc

Wohäre überhoupt

Morgengeschichten

Zytglogge

Seitenanzahl: 186

Format: 21 x 13 cm

Gebundene Ausgabe

ISBN: 978-3-7296-5051-0

https://www.zytglogge.ch/carol-blanc-wohaere-ueberhoupt-978-3-7296-5051-0

Kontakt:

https://bsv-bern.ch/kurt-marti-literaturpreis/

#KurtMartiPreis #BernerSchriftstellerInnenVerein #BSV #CarolBlanc #Wohäreüberhoupt #Morgengeschichten #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

Carol Blanc Morgengeschichten

Zurück zur Übersicht