BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

7. "Der Bund"-Essay-Wettbewerb: "Der Mutterer und die Vaterin"

7. "Der Bund"-Essay-Wettbewerb: "Der Mutterer und die Vaterin"

10.11.2012 Vom Schreibtalent bis zum Preisträger: Einsendefrist ist am 31. Dezember 2012.


Bild: http://www.derbund.ch/services/engagement/Der-Bund-EssayWettbewerb--Preisverleihung/story/24144427

"Der Bund" schreibt:

"Sexuelle Revolution, Frauenbewegung und Feminismus haben uns in den vergangenen 40 Jahren schrittweise eine weitgehende Gleichberechtigung der Geschlechter gebracht. Früher war's mit der Aufteilung der Rollen allerdings einfacher: Der Mann war der Ernährer, die Frau für Haushalt und Kindererziehung zuständig. Er war Regent, sie die Untertanin. Heute sind Ehe und Partnerschaft eine Doppelmonarchie.

Wie steht es heute mit der Rollenverteilung zwischen Mann und Frau, mit der Vereinbarkeit von Beruf und Familie für Frauen, mit der Bereitschaft der Männer, im Beruf zugunsten der Familie zurückzustecken? Sollten Mütter mehr Machos und Männer mehr Softies sein? Wer muss heute emanzipierter werden: Männer oder Frauen? Und bei aller Selbstverwirklichung: Sollten nicht die Kinder im Zentrum des Familienprojekts stehen?

Gleichberechtigt, aber nicht gleichgestellt - droht ein neuer Geschlechterkrieg oder sind Mann und Frau unterwegs zu einer friedlichen Koexistenz?"

Gesucht werden nun Essays, die je maximal 15'000 Zeichen (inklusive Leerschläge) umfassen. Zu gewinnen ist ein Preisgeld von insgesamt 6'000 Franken. Die Gewinnertexte werden im "Bund" veröffentlicht.

Die Jury - "Bund"-Chefredaktor Artur K. Vogel, die Schriftstellerin Maja Beutler und die Journalistin Michèle Binswanger, Co-Autorin des Buchs "Machomamas. Warum Mütter im Job mehr wollen sollen" - wählen aus den Einsendungen die drei besten Texte aus.

Am 27. März 2013 werden die Gewinnerinnen und Gewinner ihre Essays in der Dampfzentrale Bern vorstellen; das Publikum entscheidet anschliessend über die Rangierungen. Die drei Gewinnertexte werden im "Bund" veröffentlicht.

Einsenden bis am 31. Dezember 2012 an:

Der Bund, Stichwort "Essay", Dammweg 9, Postfach, 3001 Bern

oder per

E-Mail mit Betreff "Essaywettbewerb: Titel Ihres Essays" an

essay@derbund.ch (Word oder PDF-Anhang)

db

Kontakt:

http://www.derbund.ch/services/engagement/Der-Bund-EssayWettbewerb--Preisverleihung/story/24144427

 

 

Zurück zur Übersicht