BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

RADIOTIPP: "Wie Maloja fast das 'Monte Carlo der Alpen' wurde"

RADIOTIPP: "Wie Maloja fast das 'Monte Carlo der Alpen' wurde"

15.12.2010 Radio DRS 1, WortOrt: Donnerstag, 16. Dezember 2010, 14.05 - 14.30 Uhr


Bilder: zVg

Der belgische Graf Camille de Renesse hatte gigantische Pläne: er wollte 1884 die Hochadligen und Superreichen nach Maloja bringen; und er baute am Ufer des Silsersees das grösste und modernste Grand Hotel der Alpen. Ein paar Wochen nach der Eröffnung endete der Traum vorerst im finanziellen Fiasko.

Nur das Beste war gut genug: im noblen Hotelpalast, der einem Königshaus nachgebaut worden war, gab es nicht nur die ersten elektrischen Glühbirnen, auch ein Lift und eine Klimaanlage wurden installiert. Für die damalige Zeit eine Sensation. Aber der Ausbruch der Choleraepidemie in Italien und eine völlig falsche Kalkulation trieben Graf de Renesse in den Konkurs.

Gemeinsam mit Buchautor Peter Böckli kehrt Luzia Stettler ins heutige "Maloja Palace" zurück und lässt die Visionen des kühnen Bauherrn nochmals aufleben.

rpd

Link:

http://www.drs.ch/www/de/drs/sendungen/wortort/125062.sh10160988.html

Bilder:

http://www.malojapalace.com/en/hotel/photos_and_postcard.html

Zum Buch

Bis zum Tod der Gräfin

Das Drama um den Hotelpalast des Grafen de Renesse in Maloja

Peter Böckli

220 Seiten
schwarzweisse Abbildungen (100)
Format 15.0 x 22.0 cm
Leinen mit Schutzumschlag

2009

Verlag NZZ Libro Zürich

ISBN 978-3-03823-535-4

CHF 48.00
EUR [D] 37.00

-> Peter Böckli

-> http://www.nzz-libro.ch/de/detail.php?shop=1&pageNum_articlegroup=&totalRows_articlegroup=90&up_oberKatNr=4&up_katNr=4&up_oberArtikelNr=26

 

 


 

Zurück zur Übersicht