BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

RADIOTIPP: "Familientreffen der Kummerbuben" - Wiederholung der Sendung aus Anlass des Berner Radiopreises für Luzia Stettler

RADIOTIPP: "Familientreffen der Kummerbuben" - Wiederholung der Sendung aus Anlass des Berner Radiopreises für Luzia Stettler

07.05.2009 RADIO DRS 1, SIESTA: Donnerstag, 14. Mai 2009, 14.00 - 15.00 Uhr


Luzia Stettler und vier der sechs "Kummerbuben", wie sie sich heute präsentieren

Foto: DRS

Berner Radiopreis für «Kummerbuben» -Sendung - Wiederholung am Tag der Preisverleihung

Im Herbst 1968 eroberten «Die 6 Kummerbuben» im Kino und am Fernsehen das Schweizer Publikum. 40 Jahre später lud DRS1-Redaktorin Luzia Stettler die einstigen Kinderstars zum Familientreffen ins Emmental ein. Für diese Reportage erhält sie am Donnerstag, 14. Mai 2009, den Berner Radiopreis.

Regisseur Franz Schnyder hatte keinen Aufwand gescheut, um die Rollen von Mändu, Hänsu, Fritzli, Fredi, Peterli und Päuli ideal zu besetzen. Bei grossflächigen Castings in Bern und Burgdorf wurden hunderte von Schulkindern genauer unter die Lupe genommen. Die sechs Buben, die schliesslich ausgewählt wurden, erlangten dann auch nationale Berühmtheit und bekamen Berge von Fanpost. Aber keiner der damals jungen Schauspieler blieb im Showbusiness; sie wurden später Mechaniker, Grafiker, Lehrer oder Bahnbeamte.
Wie denken sie heute an die Dreharbeiten vor vierzig Jahren zurück? Und welche Konsequenzen hatte die Filmpräsenz für ihren weiteren Werdegang?
Luzia Stettler wanderte mit den erwachsenen "Kummerbuben" zu ihrem ehemaligen "Elternhaus": dem «Fluehüsli» ob Rinderbach.

pd

Link zum www.buero-dlb.ch-Beitrag über die Preise 09 der Berner Stiftung für Radio und Fernsehen:

https://www.ch-cultura.ch/de/archiv/radio-und-tv/luzia-stettler-erhaelt-berner-radiopreis
 


 

Zurück zur Übersicht