BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

Fredy Gsteiger wird neues Mitglied der Chefredaktion Radio SRF

Fredy Gsteiger wird neues Mitglied der Chefredaktion Radio SRF

25.10.2012 Die Chefredaktion Radio hat DRS-Auslandredaktor Fredy Gsteiger (Bild) zum stellvertretenden Chefredaktor gewählt. Er tritt am 01. Januar 2013 die Nachfolge von Sylvia Scalabrino an, die im Sommer 2012 ins Eidgenössische Justiz- und Polizeidepartement gewechselt hat.


Foto: © SRF/Severin Nowacki

Fredy Gsteiger übernimmt die Aufgabe des Tagesverantwortlichen und die Linienführung der Ressorts Ausland und «Echo der Zeit». Der 50jährige hat in Sankt Gallen das Wirtschaftslizentiat erworben und danach in Frankreich und Kanada Politikwissenschaften studiert. Er war mehrere Jahre als politischer Redaktor und Frankreich-Korrespondent für «Die Zeit» tätig, bevor er 1997 die Chefredaktion der «Weltwoche» übernahm.

Fredy Gsteiger ist seit 2002 bei Schweizer Radio DRS beziehungsweise SRF tätig, zunächst als Produzent der Sendung «Echo der Zeit», seit 2006 als diplomatischer Korrespondent. Daneben hat er zwei Bücher zur schweizerischen Innenpolitik veröffentlicht.

Fredy Gsteiger zu seiner neuen Herausforderung: «Unser Kernauftrag ist die umfassende, solide und vertiefte Information. Es ist eine grosse Verantwortung und zugleich eine spannende Aufgabe, dazu beizutragen, die berechtigten hohen Ansprüche des Publikums an unseren Journalismus zu erfüllen.»

Chefredaktorin Lis Borner: «Fredy Gsteiger ist ein Glücksfall: Er ist ein dynamischer und ausgesprochen kompetenter Journalist, mit viel Erfahrung im Auslandjournalismus und einem breiten Verständnis für Inland- und Wirtschaftsthemen - und er hat Führungserfahrung. Es freut mich, dass Fredy Gsteiger künftig als TAV das Profil der Radioinformation mitprägen und in einem Teilpensum weiterhin über internationale Themen berichten wird.»

srf

Zurück zur Übersicht