BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

Wie Reiche denken und lenken

Wie Reiche denken und lenken

26.10.2010 Ueli Mäder (Bild) heute Dienstag im "Tagesgespräch“ von Radio DRS 1


Wer weniger als 30 Millionen Franken Vermögen hat, ist nur knapp noch reich, finden Reiche. Wer mehr als 100 Millionen Franken hat, gehört zu den Superreichen, schreibt die «Bilanz». Und jeder 10. Milliardär der Welt lebt in der Schweiz.

Wie wird man so reich? Was denken diese Reichen zum Beispiel über den immer grösser werdenden Unterschied zwischen ihnen und der grossen Mehrheit der Bevölkerung? Und wie gross ist ihre politische Macht?

Der Basler Soziologieprofessor Ueli Mäder, eigentlich bekannt für seine Armutsstudien, ist Co-Autor der Studie «Wie Reiche denken und lenken», die als Buch in den Handel kommt. Susanne Brunner hat Ueli Mäder in seinem Büro in Basel getroffen.

rpd

Verantwortlich für diese Sendung: Susanne Brunner

Link zum Radiobeitrag:

http://www.drs.ch/lib/player/radio.php?audiourl=rtsp%3A%2F%2Fa1187.v23910e.c23910.g.vr.akamaistream.net%2Fondemand%2F7%2F1187%2F23910%2F4cc6bdcf%2Faudio.drs.ch%2Fdrs1%2Ftagesgespraech%2F2010%2F10%2F101026_tg_maeder.mp3&sg=10000031&sh=10156191&type=popup&skin=srdrs

Beitrag in der heutigen "Tagesschau" von Fernsehen SF:

http://www.videoportal.sf.tv/video?id=605c4ec2-a32a-4e82-856e-4dd4399a145b

 

Kontakt:

http://soziologie.unibas.ch/index.php?id=33

 

Zurück zur Übersicht