BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

Auftakt zum Dunant-Jahr in Heiden

Auftakt zum Dunant-Jahr in Heiden

08.05.2010 Heute fand im Kursaal Heiden die Auftaktfeier zum Henry-Dunant-Jahr 2010 statt.


Nach den Einleitungsworten durch Gemeindepräsident Norbert Näf und Landammann Jakob Brunnschweiler hielt Dr. Jakob Kellenberger, Präsident des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK) die Festrede. Im Anschluss präsentierte Kurt Rohrer, Geschäftsführer der Eidgenössischen Münzstätte Swissmint die neue Henry-Dunant-Gedenkmünze.  Diese wurde von Dr. Jakob Kellenberger und Landammann Jakob Brunnschweiler enthüllt.

Aktionswoche Schule
Der Gedenktag wurde zu einem grossen Teil von Kindern und Jugendlichen der Schule Heiden gestaltet. Neben der Ausstellung DENKMAL auf dem Dunantplatz, einer Gemeinschaftsskulptur im Kurpark, Theaterszenen, Choraufführungen, Rap-Performances mit dem Schweizer Hip-Hop Pionier Black Tiger wurden Video-Interview-Projektionen vorbereitet. Am 8. Mai fanden im Dorf und Kursaal Heiden die verschiedensten Aktionen und Aufführungen statt. Während der ganzen Woche produzierten Heidler Jugendliche Live-Radioberichte mit News über die Projektwoche mit Studiogästen und Wunsch-Hits unter der Frequenz UKW 102.8 MHZ. Unter der Woche wurden von der Mittelstufe unter dem Motto "a little big help" kleine, aber aussergewöhnliche Hilfeleistungen an die Familie, den Freundeskreis oder die Nachbarschaft ausgedacht, durchgeführt und dokumentiert.

Tag der offenen Türe in den Museen
Während des ganzen Tages fanden Spezialführungen im Henry-Dunant-Museum und im Historischen Museum statt. Die Führung "Spurensuche", welche für die Mittelstufen-Klassenreisen konzipiert wurde, ist zum ersten Mal der Bevölkerung vorgestellt worden. Im Henry-Dunant-Museum fanden Spezialführungen durch Kinder statt.

Das Henry-Dunant-Museum in Heiden zeigt bis zum 14. November 2010 die beiden Sonderausstellungen „Im Feld von Solferino bis Guantanamo" und „Kinderzüge in die Schweiz, 1945 - 1956".

Henry Dunant, der Gründer des Roten Kreuz', wurde 1828 in Genf geboren und verstarb 1910 in Heiden -> http://de.wikipedia.org/wiki/Henry_Dunant

pd

Kontakt:

http://www.dunant2010.ch/

http://www.dunant-museum.ch/languages_d/index_010.asp

http://www.shd.ch/

 

Zurück zur Übersicht