BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Rathausgasse 18, CH-3011 Bern, www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Rathausgasse 18
CH-3011 Bern
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

RADIO-TIPP: "WIE JEAN VILLARD GILLES MIT SEINEN CHANSONS FÜR FREIHEIT KÄMPFTE"

RADIO-TIPP: "WIE JEAN VILLARD GILLES MIT SEINEN CHANSONS FÜR FREIHEIT KÄMPFTE"

03.04.2023 Radio SRF 2 Kultur, "Zeitblende" vom heutigen Montag, 9.05 Uhr / Wiederholung um 18.30 Uhr


Bild: Jean Villard Gilles - Foto: © TV Suisse / RTS

Der Waadtländer Chansonnier Jean Villard Gilles kritisierte mit Liedern wie "Dollar" Gier und Verblendung, er stellte sich in seinem Lausanner Cabaret gegen Faschismus und Nationalsozialismus. Und er verhalf Edith Piaf mit "Les trois cloches" zu einem Welthit. Sein Gedicht "La Venoge" über den gleichnamigen Waadtländer Fluss wurde zum waadtländischen Kulturgut.

Jean Villard Gilles, Poet, Schauspieler und Liedermacher aus der Waadt, war mehr als ein Lokaldichter. Und auch mehr als ein Komponist populärer französischer Chansons.

Jean Villard Gilles war einer, der sich zeitlebens mit den politischen Verwerfungen seiner Zeit auseinandersetzte. Im Frankreich der 1930er-Jahre holte er das französische Chanson aus der Ecke der Banalitäten und machte zusammen mit seinem Bühnenpartner Julien Furore: mit satirischen, zuweilen bissigen gesellschaftskritischen Liedern.

Und während des Zweiten Weltkriegs bot er auf der Bühne seines Cabaret Coup de Soleil Faschismus und Nationalsozialismus die Stirn. "Ich war zutiefst davon überzeugt, dass wir die Freiheit verteidigen müssen, um jeden Preis", sagte er in einem Interview über jene Zeit.

Insgesamt fast sechs Jahrzehnte lang stand Jean Villard Gilles auf der Bühne.

Quellen:

  • Villard Gilles, Jean: Mon demi-siècle. Payot Verlag. 1954.
  • Décotte, Alex: Le Siècle de Gilles. Silva Verlag. 1995.
  • Marcadet, Christian: Gilles & Julien: Une fulgurante carrière de duettistes dans le Paris des années 30. Revue historique vaudoise. Band 109. 2001.
  • Rumpf, Olivier / Perny, Marie: Jean Villard Gilles. Une biographie artistique. Editions de lAire. 2020.
  • Originaltöne Jean Villard Gilles: Archiv RTS, Radio Télévision Suisse francophone.

Autorin: Veronika Meier, Redaktion: Silvan Zemp

Radio-Link:

https://www.srf.ch/audio/zeitblende/wie-jean-villard-gilles-mit-seinen-chansons-fuer-freiheit-kaempfte?id=12356881 

#JeanVillardGilles #GillesEtJulien #CabaretCoupdeSoleil #ZeitblendeSRF2Kultur #VeronikaMeier #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

 

Zurück zur Übersicht