BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Rathausgasse 18, CH-3011 Bern, www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Rathausgasse 18
CH-3011 Bern
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

KANTON BASEL-LANDSCHAFT: NEUE FÖRDERMÖGLICHKEITEN FÜR JUNGE MUSIKTALENTE

KANTON BASEL-LANDSCHAFT: NEUE FÖRDERMÖGLICHKEITEN FÜR JUNGE MUSIKTALENTE

30.06.2024 Der Kanton Basel-Landschaft erweitert die bereits etablierte Talentförderung im Bereich Musik und nimmt ab dem 1. August 2024 am nationalen Förderprogramm "Junge Talente Musik" teil. Begabte Jungmusikerinnen und -musiker können so neu vom Bund finanzierte Förderbeiträge beantragen.


Foto: © FotoGraf & Graf

Der Bund hat am 1. August 2022 das Förderprogramm "Junge Talente Musik" lanciert. Damit sollen Kinder und Jugendliche mit einem überdurchschnittlichen musikalischen Potential gefördert und schweizweit einheitliche Standards für die Talentförderung im Musikbereich geschaffen werden. Die Teilnahme am Programm ist für die Kantone freiwillig und bedingt vorgegebene inhaltliche und strukturelle Mindestvoraussetzungen.

Teilnahme am Förderprogramm ab 2025

Das Bundesamt für Kultur (BAK) hat das Gesuch des Kantons Basel-Landschaft um Teilnahme bewilligt. Per 1. Januar 2025 können alle interessierten Baselbieter Kinder und Jugendlichen einen Antrag auf Aufnahme ins Förderprogramm stellen. Kinder und Jugendliche, die bereits Teil der Talentförderung Musikschulen Baselland (TFBL) sind, haben die Möglichkeit, sich bis am 31. August 2024 um Direktzahlungen des Bundes zu bewerben. Das Antragstool wird während den Schulsommerferien von der kantonalen Koordinationsstelle freigeschaltet.

bl

Weitere Informationen:

-> Talentförderung Musikschulen Baselland

Quelle:

https://www.baselland.ch/politik-und-behorden/direktionen/bildungs-kultur-und-sportdirektion/medienmitteilungen/neue-foerdermoeglichkeiten-fuer-junge-musiktalente

#TalentförderungMusikschulenBaselland #FörderungJungeMusiktalenteBaselland #JungeTalenteMusikSchweiz #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

 

Zurück zur Übersicht