BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Rathausgasse 18, CH-3011 Bern, www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Rathausgasse 18
CH-3011 Bern
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

FÜR CHRISTIAN LINK, SAMMLER UND ZAUBERER

FÜR CHRISTIAN LINK, SAMMLER UND ZAUBERER

16.04.2023 Radio SRF 2 Kultur, "Musik für einen Gast" vom heutigen Sonntag, 12.38 Uhr / Wiederholung am Samstag, 22. April 2023, 11.03 Uhr


Bild: Christian Link - Foto: zVg

Wie verkauft man einen Dinosaurier? Christian Link kennt die Antwort. In "Musik für einen Gast" verrät der Sammler und Zauberer, wie das Skelett eines 67 Millionen Jahre alten Tyrannosaurus Rex den Weg zu ihm gefunden hat, und weshalb die Gebeine des Urzeitbewohners nun zum Verkauf stehen.

Er sei gerne seines eigenen Glückes Schmied, sagt Christian Link. Der Sammler und Zauberer aus Zürich hat bereits in Jugendjahren geahnt, dass ihm die Welt mehr zu bieten hat als eine Bürotätigkeit. Als Tischzauberer in Restaurants fand er zu seinen ersten Engagements. Ein Filmstudium in den USA und längere Aufenthalte in Hollywood haben seine Sinne für Reisen in fantastische Welten geschärft.

Zeitgleich hat er mit dem Sammeln besonderer Gegenstände begonnen. Über die Jahre wuchs daraus ein Kuriositätenkabinett an Exquisitem; ausgestopfte Tiere, medizinische Exponate, rare Antiquitäten. Seine Sammlung bezeichnet Link als "Wunderkammer". Dieser Tage sorgt er mit der Auktion eines Dinosaurierskeletts für Schlagzeilen. In "Musik für einen Gast" spricht Christian Link über seine Leidenschaft fürs Sammeln und verrät seine akustischen Zaubertricks.

Redaktion: Hannes Hug

Radio-Link:

https://www.srf.ch/audio/musik-fuer-einen-gast/christian-link-sammler-zauberer?id=12357625

Kontakt:

https://www.instagram.com/wunderkammer_zurich/?fbclid=IwAR0FoOqXaNVwhEfX36eoD3cnFZY__JBhulIJWX7Rdgx6gt7pxWPBVhaE8ng 

https://www.facebook.com/wunderkammerzuerich/?locale=de_DE

#ChristianLink #WunderkammerZürich #MusikfüreinenGast #HannesHug #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

 

 
 

Zurück zur Übersicht