BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

DIE FONDATION SUISA VERGIBT FÜR 2021 GLEICH ELF "GET-GOING!"-BEITRÄGE À 25'000 FRANKEN

DIE FONDATION SUISA VERGIBT FÜR 2021 GLEICH ELF "GET-GOING!"-BEITRÄGE À 25'000 FRANKEN

12.01.2022 "Aussergewöhnliche Zeiten verlangen nach aussergewöhnlichen Massnahmen" ist das Motto: Anstelle von vier hat die Fondation SUISA für das vergangene Jahr gleich elf "Get Going!"-Beiträge in der Höhe von je 25'000 Schweizer Franken vergeben. Bei "Get Going!" handelt es sich um eine Anstossfinanzierung. Die Musikschaffenden sollten in ihren kreativen Vorstellungen möglichst wenig eingeengt werden, so die Fondation SUISA.


Die Schweizer Musikschaffenden leiden noch immer erheblich unter den Auswirkungen der Pandemie. Die letzten Monate haben deutlich aufgezeigt, dass es nach wie vor schwierig bis fast unmöglich ist, ein rein publikumsorientiertes Musikschaffen – sprich Konzerte und Tourneen – zu planen, geschweige denn durchzuführen. "Die Fondation SUISA möchte gerade auch in dieser nach wie vor sehr schwierigen Zeit als verlässlicher Partner der Musikschaffenden wahrgenommen werden», sagt Stiftungsdirektor Urs Schnell. "Deshalb haben wir unsere Förderaktivitäten angepasst und unser Schwergewicht vermehrt auf die Schaffungsprozesse ausgerichtet."

"Wir wollten und mussten flexibler reagieren"

Die Jury, bestehend aus Bernard Cintas, Zeno Gabaglio, Anna Gosteli und Kathrin Renggli, hat es sich nicht einfach gemacht. Über 150 "Get Going!"-Eingaben wurden eingehend geprüft. Allesamt zeigten sie in aller Deutlichkeit auf, dass der kreative Geist der Szene auch in pandemischen Zeiten nicht ruht. Im Gegenteil.

"Covid 19 scheint neben der musikalischen Auseinandersetzung auch auf inhaltlicher Ebene mobilisiert zu haben. Noch nie hatten wir so viele Eingaben, die mit philosophischen, politischen oder gesellschaftskritischen Gedanken untermauert waren", sagt Kathrin Renggli. Und auch Zeno Gabaglio zeigt sich begeistert ob der der Vielfalt der eingegangenen Projekte: "Die Qualität und Diversität in der Schweizer Musik kennt keine geografischen oder sprachlichen Grenzen. Wir erhielten spannende Beiträge aus allen Teilen und Ecken des Landes, aus den urbanen Zentren ebenso wie aus den entlegensten Gebieten."

"Gerade unter den aktuellen Bedingungen entpuppt sich 'Get Going!' als ein wertvolles Instrument zur Aufrechterhaltung der kreativen Energie der aktuellen Schweizer Musikszene": Deshalb "wollten und mussten wir flexibler reagieren", erklärt Urs Schnell. Unter diesen Gegebenheiten habe es sich zweifellos gelohnt, derzeit mehr in "Get Going!" zu investieren, sagt er zum Entschluss, für 2021 gleich elf spannende Projekte mit einer Anstossfinanzierung zu unterstützen.

Auswahl 2021

---

Quelle / Mehr:

https://www.fondation-suisa.ch/de/werkbeitraege/get-going-2021/

#FondationSUISA #GetGoing #GetGoing2021 #culturavirus #UrsSchnell #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

 

Zurück zur Übersicht