BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

THUN: DIE KUNSTSAMMLUNG DER STADT UND DIE KUNSTWERKE IM ÖFFENTLICHEN RAUM WERDEN NEU AUCH DIGITAL PRÄSENTIERT

THUN: DIE KUNSTSAMMLUNG DER STADT UND DIE KUNSTWERKE IM ÖFFENTLICHEN RAUM WERDEN NEU AUCH DIGITAL PRÄSENTIERT

22.10.2021 Die städtische Kunstsammlung und die Kunst im öffentlichen Raum in der Stadt Thun haben seit heute neu einen Online-Auftritt. Die Werke werden auf einer gemeinsamen Plattform gezeigt. Das digitale Fenster in die Sammlungen dient zum Stöbern, Recherchieren und es verschafft einen Überblick über die Vielfalt von Sammlungswerken und Kunstschaffenden. Zudem unterstützt das Projekt das Legislaturziel des Thuner Gemeinderates 2019-2022: "Thun ist Smart City".


Bild: © Robert Lienhard - Foto: Christian Helmle

Der Zugang erfolgt ab dem 22. Oktober 2021 über die brandneue Webseite des Kunstmuseums Thun www.kunstmuseumthun.ch und über die Webseite der Kulturabteilung www.thun.ch/kultur.

Im ersten Schritt wird eine Auswahl von etwa 200 Werken aufgeschaltet. Die Präsentation der beiden Sammlungen wird kontinuierlich ausgebaut. Der Fokus liegt auf der Vielfalt der beiden Sammlungen. Präsentiert werden Werke vom 17. Jahrhundert bis zur heutigen Zeit. Diese umfassen unter anderem Gemälde, Skulpturen, Fotografien, aber auch Installationen und Videoarbeiten. Die Kunst im öffentlichen Raum stammt aus dem 20. und 21. Jahrhundert und umfasst vom Wandgemälde bis zu temporären Installationen eine grosse Formvielfalt.

Auf der Online-Plattform können alle interessierten Personen durch die beiden Sammlungen navigieren, die einzelnen Kunstwerke betrachten und die Hintergrundinformationen dazu abrufen. Diese stehen in deutscher, englischer sowie in Leichter Sprache zur Verfügung. Speziell erarbeitet wurden auch biografische Informationen zu Thuner und Oberländer Kunstschaffenden. Zudem bieten Audiodeskriptionen zu einzelnen Werken eine weitere inklusive Erfahrung. Filteroptionen und kuratierte Alben laden weiter zum Stöbern und Recherchieren ein. Die Alben beziehen sich auf aktuelle Ausstellungen oder Themen sowie auf die Schwerpunkte der Sammlungen.

Willi Wabers Thuner Stadtansicht im bunten Herbstgewand, Ingo Giezendanners Blick auf das fliessende Aarewasser beim Göttibachsteg oder Hermann Hubachers "Lauschende Mädchenfigur" am Brahmsquai: Die drei Ansichten von Thun können nun von überall und zu jeder Zeit bestaunt werden: Der neue Sammlungskatalog bietet Einblick in die vielfältige Sammlung des Kunstmuseums Thun sowie auf die Werke im öffentlichen Raum der Stadt Thun.

Mit dem Kunstmuseum Thun fördert die Stadt Thun seit über 70 Jahren die bildende Kunst in der Region. Die Werke im öffentlichen Raum prägen das Kunsterlebnis jenseits der Museumsmauern. Der Aufbau, Erhalt, die Dokumentation und die Vermittlung sind in beiden Sammlungen ein wesentlicher Bestandteil der Arbeit.

Seit 2018 hat das Kunstmuseum Thun einen Arbeitsschwerpunkt auf die Sammlung gelegt. Der Startpunkt war das 70-jährige Jubiläum des Kunstmuseums Thun. Die Ausstellung legte den Grundstein für eine intensive Bearbeitung der Sammlung - mit dem Ziel, diese künftig einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Mit dem Online-Sammlungskatalog geht dieses Ziel in Erfüllung: Die Werke der städtischen Kunstsammlung im Kunstmuseum Thun sowie die Kunst im öffentlichen Raum können zeit- und ortsunabhängig betrachtet werden. So wird eine Alternative zu den eher kleinen Ausstellungsräumen geboten, in denen stets nur ein Bruchteil der Kunstsammlung gezeigt werden kann. Zudem ist jetzt ein Abrufen der Informationen zu den Kunstwerken im öffentlichen Raum direkt vor Ort möglich.

cp

Kontakt:

www.kunstmuseumthun.ch

www.thun.ch/kultur 

#KunstThun #KunstmuseumThun #ThunKultur #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

 

 

Zurück zur Übersicht