BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

PROJEKT CENTRE ALBERT ANKER IN INS/ANET: DANIELA SCHNEUWLY-POFFET ÜBERNIMMT BETRIEBLICHE UND KÜNSTLERISCHE LEITUNG

PROJEKT CENTRE ALBERT ANKER IN INS/ANET: DANIELA SCHNEUWLY-POFFET ÜBERNIMMT BETRIEBLICHE UND KÜNSTLERISCHE LEITUNG

15.12.2021 Der Stiftungsrat Albert-Anker-Haus Ins hat an seiner Sitzung im Dezember 2021 eine wichtige Weiche für das Projekt Centre Albert Anker gestellt, das im Sommer 2023 den Betrieb als national bedeutendes Künstlerhaus für ein breites Publikum aufnehmen wird: Mit der betrieblichen und künstlerischen Leitung wird ab April 2022 Daniela Schneuwly-Poffet (Bild) betraut.


Bild: Daniela Schneuwly-Poffet © zVg

Mit ihrer Ausbildung als Kunsthistorikerin und Papierrestauratorin könne Daniela Schneuwly- Poffet, nebst ihrer Tätigkeit bei der kantonalen Denkmalpflege, vielseitige Erfahrungen im Museums- und Vermittlungsbereich aufweisen, schreibt der Stiftungsrat Albert-Anker-Haus. Sie konzipierte und realisierte Ausstellungen, Publikationen und Begleitprogramme im MAH Fribourg und als Sachbearbeiterin von Helvetica und Grafik im Auktionshaus Dobiaschofsky AG.

Aufgrund ihrer Museumsarbeit und der Projektleitungsfunktionen beim Verband der Museen der Schweiz VMS sowie der Nationalen Informationsstelle für Kulturerbe NIKE sei Daniela Schneuwly-Poffet auch mit Betriebsaufgaben vertraut. Durch ihre Tätigkeiten in der Museums- wie der Denkmalpflegewelt ist sie im Kanton Bern und in der Schweizer Kulturszene gemäss Stiftungsrat gut vernetzt.

Die Stellenübernahme vor Betrieb und Eröffnung ermögliche es der Leiterin, mit eigenen Ideen die Zukunftsentwicklung des Centre Albert Anker mitzugestalten.

Der nächste Meilenstein ist im Frühjahr 2022 die Fertigstellung des neugebauten Kunstpavillons, der für eine fachgerechte Aufbewahrung und Präsentation der Werke und Dokumente vorgesehen ist. Ab Frühling werden die Kunst- und Kulturgüter der historischen Wohnung im Kunstpavillon zwischengelagert und inventarisiert, um die Sanierungs- und Umbauarbeiten in Angriff zu nehmen. Für den Sommer 2023 ist die Eröffnung des Centre Albert Anker vorgesehen.

rg

Kontakt:

centrealbertanker.ch

Auf ch-cultura.ch u.a. bereits erschienen:

INS/ANET: VOM ALBERT-ANKER-HAUS ZUM CENTRE ALBERT ANKER

https://www.ch-cultura.ch/de/archiv/kulturfoerderung-kulturvermittlung-kultur-und-medienpolitik/insanet-vom-albertankerhaus-zum-centre-albert-anker

#AlbertAnker #AlbertAnkerHaus #CentreAlbertAnker #StiftungAlbertAnkerHaus #Ins #Anet #RogerVonWattenwyl #DanielaSchneuwlyPoffet #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

Bild: Kunstpavillon, Modell © Stiftung Albert-Anker-Haus Ins - A. Jaquemet

Bild: Ankerhaus © Stiftung Albert-Anker-Haus Ins - A. Jaquemet

Bild: Ankerhaus © Stiftung Albert-Anker-Haus Ins - A. Jaquemet

Zurück zur Übersicht