BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Rathausgasse 18, CH-3011 Bern, www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Rathausgasse 18
CH-3011 Bern
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

"ORO VERDE. RITUAL INHABITUAL"

"ORO VERDE. RITUAL INHABITUAL"

11.06.2024 Ausstellung im Photoforum Pasquart Biel-Bienne, bis am 25. August 2024


Alle Bilder: © Ritual Inhabitual, http://www.ritualinhabitual.com/contact

© Ritual Inhabitual, http://www.ritualinhabitual.com/contact

© Ritual Inhabitual, http://www.ritualinhabitual.com/contact

Alle Bilder: © Ritual Inhabitual, http://www.ritualinhabitual.com/contact

"Oro Verde" ist eine Mythodokumentation, die die Geschichte der Revolution des Volkes der P'urhépecha in der zentralen Region des Bundesstaates Michoacán in Mexiko erzählt. Im Mittelpunkt des Projekts steht ein sozialer Aufstand, der von Frauen initiiert wurde, denen es gelang, eines der vielen gewalttätigen Drogenkartelle, die die mexikanische Avocadoindustrie übernehmen, aus Cherán zu vertreiben. Basierend auf dem Anspruch auf Selbstbestimmung indigener Völker, die den Umweltschutz in den Mittelpunkt ihrer politischen Organisation stellen, entwickelte Ritual Inhabitual eine Erzählung des Aufstands, indem es sich auf ein Ritual konzentriert, das die P’urhépecha mit den wilden Bienen der Wälder, die sie schützen, pflegen.

Die Arbeit des Kollektivs ehrt den mutigen Einsatz der P'urhépecha gegen ökologische Schäden und die Erosion ihrer Kultur. Sie fängt zudem die Essenz des Widerstands sowie den Mut zum Schutz ihres Erbes ein. "Oro Verde" entsteht aus dem Zusammenklang vielfältiger Stimmen, eingebettet in den unablässigen Widerstand von Cherán. Es ist eine vielschichtige Erzählung, die die Geschichte aus unterschiedlichen Blickwinkeln neu betrachtet und einen Dialog schafft, der Grenzen überschreitet.

Biografie Ritual Inhabitual

Tito González García (geb. 1977 in Frankreich) und Florencia Grisanti (geb. 1983 in Chile) gründeten 2013 das in Paris ansässige Kollektiv Ritual Inhabitual. Ihre Arbeit reflektiert die Rolle von Ritualen in der modernen Welt und verbindet wissenschaftliche Erkenntnisse mit kulturellen und spirituellen Praktiken. Ihre Projekte und Werke, anerkannt durch Preise und in internationalen Sammlungen vertreten, hinterfragen Umweltkonflikte und kulturelle Narrative.


Biografie Kurator

Sergio Valenzuela-Escobedo, ein Kunstforscher und Kurator mit internationaler Erfahrung, hat bemerkenswerte Ausstellungen wie "Monsanto: eine fotografische Untersuchung" von Mathieu Asselin und "Geometric Forests" von Ritual Inhabitual booth bei Les Rencontres d'Arles geleitet. Er hat an der ENSP in Arles in Fotografie promoviert und arbeitet als Kurator und Kritiker, wobei er sich intensiv mit Dokumentarfotografie auseinandersetzt. Er ist ausserdem Mitbegründer des Double Dummy Studios.

Die Ausstellung ist eine Co-Produktion von La Filature, Scène nationale de Mulhouse, Photoforum Pasquart, Biennale de la Photographie de Mulhouse.

Kurator: Sergio Valenzuela Escobedo

phf

Contact / Kontakt:

https://www.photoforumpasquart.ch/fr/

http://www.ritualinhabitual.com/contact

#OroVerde #RitualInhabitual #TitoGonzálezGarcía #FlorenciaGrisanti #PhotoforumPasquart #SergioValenzuelaEscobedo #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

© Ritual Inhabitual, http://www.ritualinhabitual.com/contact

Alle Bilder: © Ritual Inhabitual, http://www.ritualinhabitual.com/contact

© Ritual Inhabitual, http://www.ritualinhabitual.com/contact

Alle Bilder: © Ritual Inhabitual, http://www.ritualinhabitual.com/contact

Zurück zur Übersicht