BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

"MAX VON MOOS - FLORIN GRANWEHR - BRIGITTE MOSER. NEUE SCHENKUNGEN"

"MAX VON MOOS - FLORIN GRANWEHR - BRIGITTE MOSER. NEUE SCHENKUNGEN"

14.01.2023 Ausstellung im Kunsthaus Zug, vom 14. Januar bis am 16. April 2023


Bild: © Brigitte Moser, Muschel-Hals-Objekt, 1995, Silber, Messing, Muscheln, Stahldrat - Kunsthaus Zug, Schenkung der Künstlerin, Baar, Foto: Samuel Hegetschweiler

Parallel zur Ausstellung von Jan Jedlička zeigt das Kunsthaus Zug repräsentative Werkgruppen von Max von Moos, Florin Granwehr und Brigitte Moser – grosszügige Schenkungen, die zum ersten Mal ausgestellt werden.

Max von Moos (1903-1979), der in Luzern lebte und arbeitete, ist einer der bedeutendsten Surrealisten der Schweiz. In der Kunsthaus-Sammlung nimmt er im Bereich Schweizer Surrealismus / Fantastik eine zentrale Position ein. Mit der Schenkung von 15 Gemälden und 124 Papierarbeiten aus der Sammlung Peter Thali, Luzern, ist im Kunsthaus Zug neu ein Max-von-Moos-Zentrum beheimatet.

In seinen plastischen Arbeiten und Zeichnungen spielte der aus Zürich stammende Künstler Florin Granwehr (1942-2019) mit Raum und dessen Wahrnehmung. Dabei beschäftigten ihn Fragen nach Ordnung, Wachstum, Reihung und Bewegung. Seine mathematisch konstruierten Gebilde scheinen sich um ein gerichtetes oder imaginäres Zentrum frei zu entwickeln, zu wachsen und zu drehen, bis sie in der Wahrnehmung kippen. Die Ausstellung zeigt einige frühere Arbeiten, die mit einem Beitrag der KUMA-Foundation erworben wurden, sowie Schenkungen aus dem Nachlass.

Die im Kanton Zug tätige und über die Schweiz hinaus bekannte Schmuckkünstlerin Brigitte Moser (*1945) kreiert Objekte, die mit der gängigen Vorstellung von Schmuck brechen. Die Künstlerin präsentiert die von ihr geschenkte, repräsentative Werkgruppe. Es sind Kunstwerke aus diversen Materialien wie Edelmetallen und Steinen, Gummi, Haaren und Knochen. Moser lässt sich durch die zum Teil unkonventionellen Werkstoffe inspirieren, mit denen sie arbeitet. Zugleich sind die Objekte ein Ergebnis des erlernten Handwerks.

khz

Kuratiert von Matthias Haldemann

Kontakt:

https://kunsthauszug.ch/ausstellung/max-von-moos-florin-granwehr-brigitte-moser/

#KunsthausZug #MatthiasHaldemann #MaxVonMoos #FlorinGranwehr #BrigitteMoser #JanJedlička #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

Zurück zur Übersicht