BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

"JA NEIN VIELLEICHT"

"JA NEIN VIELLEICHT"

29.08.2022 Ausstellung Kunsthalle[n] Toggenburg, Propstei St.Peterzell, bis am 25. September 2022


Bild: Plakat, http://kunsthallen-toggenburg.ch/ausstellungen 

Für arthur#16 spannt der Verein Kunsthalle[n] Toggenburg mit dem Verein Ereignisse Propstei St.Peterzell zusammen. Im Dachstock der Propstei finden bis am 25. September 2022 Werke ihren Platz und nehmen Ideen Gestalt an, die in Ateliers und Werkstätten insbesondere in den letzten zwei Jahren entstanden sind – in dieser Zeit der individuellen, oft auf sich gestellten Auseinandersetzung mit Entscheidungen: "JA NEIN VIELLEICHT"

Unabhängig davon, ob wir Entscheidungen aus freien Stücken oder unter Zwang treffen, sind sie das Resultat einer Ja-, Nein- oder Vielleicht-Antwort auf eine Frage, die wir uns stellen oder die uns gestellt wird.

Doch kennen wir die eigentliche Frage? Sind wir gewillt, uns mit ihr auseinanderzusetzen? Spiegelt eine Ja- oder eine Nein- Antwort unsere Haltung? Weichen wir mit dem "Vielleicht" der Entscheidung aus? 

Die letzten beiden Jahre haben das "Vielleicht" als Option in den Hintergrund gedrängt, zeitweilen zum Verschwinden gebracht. Was bleibt ist schwarz-weiss, und doch harrt die Frage einer Entscheidung.

Und der Blick in die Zukunft? Fast vergessene welt- und gesellschaftspolitische Herausforderungen rücken in den Vordergrund, Unsicherheit macht sich breit, neue Entscheidungen fordern uns. Das Bedürfnis nach klaren Antworten wird ein Wunsch bleiben.

"JA NEIN VIELLEICHT" ist zugleich als Frage und Antwort an die KünstlerInnen gegangen.
Welche Fragen haben sie umgetrieben? Welche Fragen beschäftigen sie mit Blick in die Zukunft? Wollen sie eine Antwort geben und wenn ja, welche?

Es ist den Kunstschaffenden überlassen, ob sie mit ihrem Werk Fragen stellen oder beantworten, ob sie sich mit einer oder allen Optionen an Antworten beschäftigen. Der Titel öffnet den Raum für künstlerische Auseinandersetzungen und Ideen. 

kht

Die mitwirkenden KünstlerInnen:

Florian Bühler, Zürcher Oberland & französischer Jura

Beatrice Dörig, St. Gallen
Becoming Form

Othmar Eder, Stettfurt
Cabo Espichel

Ursula Anna Engler, Romanshorn
Bangladesch

Hans Jörg Geiger, Wald-Schönengrund
Vielleicht

Barbara Geyer, Planken FL
Wavebirther

Flavio Hodel, St. Gallen
du / you / who?

Anita Kuratle, Basel
Warten...

Domenic Lang, St. Gallen
Entlang der Grenzen

LAST
Nico Lazúla & Ruedi Staub, Zürich/Ganterschwil
turnaround

Martina Morger, Balzers & Hannover
Bat

Aramis Navarro, Rapperswil-Jona
Bankdrucken

Harlis Schweizer Hadjidj, Bühler AR
Schönengrund / Spoken History

Pascal Sender, London

Hans Thomann, St.Gallen
Schein.Heil.ig

Martin Walch, Planken FL
Wünschelruten

Olivia Wiederkehr, Brugg
in Kollaboration mit

Urs Althaus (Grafik), Zürich
YES. I WANT TO BE FREE.

Hoseyn A. Zadeh, St. Gallen
White Flag

Oliver Zenklusen, Zürich
Veneralia / la legende

Dario Zeo, Basel
26h

Kontakt:

http://kunsthallen-toggenburg.ch/ausstellungen

#arthur16 #KunsthalleNToggenburg #PropsteiStPeterszell #JaNeinVielleicht #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

 

 

Zurück zur Übersicht