BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

"ÉCRITS D'ART BRUT - WILDE WORTE & DENKWEISEN"

"ÉCRITS D'ART BRUT - WILDE WORTE & DENKWEISEN"

18.10.2021 Ausstellung im Museum Tinguely, Basel, vom 20. Oktober 2021 bis am 23. Januar 2022


Bild: Armand Schulthess, Arbre de chimie aromatique, 1971, Assemblage im Garten von Armand Schulthess - Foto: © Hans-Ulrich Schlumpf, Zürich                 

Liebeserklärungen, Wutbriefe, erotische Botschaften, tagebuchartige Aufzeichnungen oder utopische Erzählungen: Die Schriftstücke von Art Brut-Kunstschaffenden sind hinter verschlossenen Türen entstanden, in Stille und im Geheimen. Sorgfältig in Kalligrafie verfasst oder hastig hingekritzelt, mitunter gestickt, in Stein geritzt oder mit Bildern ergänzt, zeugen sie von einem verblüffenden Einfallsreichtum. 

Das Schreiben fördert die Selbstbeobachtung und wird zu einer wichtigen kreativen Ressource, die manchmal den Weg zu einer Identitätssuche oder der Erfindung eines anderen Lebens und andere Male den Aufbau einer neuen Welt oder die Umgestaltung des Kosmos ermöglicht. Zettel und Blätter, Hefte und Bücher, Skulpturen und Textilien werden Träger extravaganter persönlicher Inschriften, poetisch und plastisch zugleich. Sie unterstützen die hartnäckige Suche ihrer AutorInnen: die Suche nach dem Wesen der Dinge und Wörter.

Die erstmals gezeigte Ausstellung vereinigt rund hundert Werke aus einem Dutzend Museen sowie öffentlichen und privaten Sammlungen in verschiedenen europäischen Ländern und aus Brasilien. Dokumentarfilme laden dazu ein, in die Universen der Kunstschaffenden einzutauchen und sie an ihren Wohn- und Arbeitsorten zu erleben. Begleitet wird die Ausstellung zudem durch ein Buch mit zahlreichen Texten und fast 150 Illustrationen (Paris, Seuil).

Mit

Arthur Bispo do Rosário, Giovanni Bosco, Marie Lieb, Heinrich Anton Müller, Fernando Nannetti, Laure Pigeon, Giovanni Battista Podestà, Armand Schulthess, Constance Schwartzlin-Berberat, Charles Steffen, Pascal Vonlanthen, Adolf Wölfli und Carlo Zinelli.

mt

Kuratorin: Lucienne Peiry
Szenografie: Sarah Nedir

Kontakt:

https://www.tinguely.ch/de/ausstellungen/ausstellungen/2021/art-brut.html

#MuseumTinguelyBasel #EcritsdArtBrut #WildeWorteUndDenkweisen #LuciennePeiry #SarahNedir #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

 
 

Zurück zur Übersicht