BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

"DIE SAMMLUNG GERHARD SANER - Schweizer Kunst von Ferdinand Hodler bis Max Bill"

"DIE SAMMLUNG GERHARD SANER - Schweizer Kunst von Ferdinand Hodler bis Max Bill"

13.08.2022 Ausstellung im Kunstmuseum Solothurn, ganzes Parterre, vom 21. August bis am 30. Oktober 2022 - Vernissage: 20. August 2022, 17.00 Uhr


Bild: Max Bill, gleichförmige elementarfarben, 1960, Ölmalerei, 30.5 x 23.5 cm, Foto: SIK-ISEA, Zürich 

Mit ihrer einzigartigen Kombination aus Werken der frühen Moderne und der konstruktiv-konkreten Schweizer Kunst der Nachkriegszeit gehört die Sammlung von Gerhard Saner zu den bedeutendsten Privatsammlungen der Schweiz.

Bereits in den 1960er‑Jahren erwarb Gerhard Saner (* 1938) die ersten Werke von Ferdinand Hodler und Cuno Amiet, der bis heute zu Saners Lieblingsmalern gehört. Dem jungen Sammler aus dem Seeland mit seiner leidenschaftlichen Begeisterung für Schweizer Kunst boten die Solothurner Kunstmäzene Oscar Miller (1862–1934) und Josef Müller (1887–1977) Inspiration und Orientierung.

Ihr heutiges Gesicht verdankt die Sammlung nicht zuletzt den freundschaftlichen Beziehungen, die Gerhard Saner zu Künstlern und Künstlerinnen pflegte, allen voran zu Max Bill (1908–1994). Eine repräsentative Auswahl ist exklusiv im Kunstmuseum Solothurn zu Gast.

Mit Werken von

Cuno Amiet, Alice Bailly, Max Bill, Jakob Bill, Serge Brignoni, Gustave Buchet, Max Buri, Adolf Dietrich, Karl Gerstner, Alberto Giacometti, Augusto Giacometti, Giovanni Giacometti, Fritz Glarner, Hans Jörg Glattfelder, Camille Graeser, Max Gubler, Hans Hinterreiter, Ferdinand Hodler, Verena Loewensberg, Richard Paul Lohse, Otto Morach, Albert Müller, Xanti Schawinsky, Hermann Scherer, Paul Talman, Edouard Vallet, Félix Vallotton, Walter Kurt Wiemken und Adolf Wölfli.

kms

Kontakt:

https://www.kunstmuseum-so.ch/die-sammlung-gerhard-saner

#GerhardSaner #SammlungGerhardSaner #KunstmuseumSolothurn #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

Cuno Amiet, Der grosse Garten, 1929, Öl auf Leinwand, 120 x 150 cm, Foto: SIK-ISEA, Zürich (Philipp Hitz)

Bild: Cuno Amiet, Der grosse Garten, 1929, Öl auf Leinwand, 120 x 150 cm, Foto: SIK-ISEA, Zürich, Philipp Hitz - Bild zur Vergrösserung anklicken

Zurück zur Übersicht