BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

Der Gnomengarten ist wieder erwacht

Der Gnomengarten ist wieder erwacht

05.06.2009 Nach der üblichen Winterpause ist der Gnomengarten von Jürg U. Ernst in Schwarzenburg ab morgen Samstag wieder dem allgemeinen Publikum zugänglich. Zudem sind diese Saison im Atelierhaus unter dem Titel "Cartoons und anderes" Werke von Heinz "Pfuschi" Pfister zu sehen.


Der Künstler und seine Arbeitstechnik

Jürg U. Ernst (Jahrgang 1950) ist gelernter Fotograf und Absolvent der Kunstgewerbeschule in Bern.
Von 1973 bis 1997 stellte er an über 40 Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland seine Fotografien aus und machte mit verschiedenen Fotoinszenierungen und Happenings auf sich aufmerksam. 1985 eröffnete er ein eigenes Foto-Fachatelier in Schwarzenburg, ab 1995 erweiterte er seine künstlerischen Ausdrucksformen mit Betonplastiken. Am 11. August 2001 eröffnete er den Gnomengarten.

Ernsts Skulpturen haben als Skelett ein Gerippe aus Armierungseisen. Diesem wird mit Kaninchengeflecht die gewünschte Form gegeben. Diese Form wird mit einem Betongemisch oder mit Zementmörtel und Steinen aufgefüllt. Am Ende überzieht Jürg U. Ernst in minutiöser Kleinarbeit seine Arbeiten mit einer ein bis zwei Zentimeter dicken Schicht Zementmörtel, den er mit einem kleinen Stukkaturspachtel aufträgt.


 Foto: zvg

«Wahrheitsgesang» als Thema der Saison 2009

Auf der sieben Meter hohen Suppenkellensäule sitzt nun der Dreiköpfige Wahrheitssänger. Seine Sicht der Wahrheiten verbreitet er über Schwarzenburg in alle Richtungen. Ab und zu fallen gesungene Worthülsen zu Boden und bilden einen zunehmenden Worthülsenhaufen. Das Unwort 2008 «Rettungspaket» steckt auch darin …

Zyriakus musste altershalber seine Stellung als Gnomengartentherapeut aufgeben und das Tipi verlassen. Als Anhänger der Freikörperkultur sitzt nun Schutzgeist Genius, natürlich nackt, an seinem Platz. Er ist spezialisiert in pränataler Psychologie und ist sehr stolz auf seine körperliche Fitness: Im Lotussitz, kombiniert mit meditativ-ergreifenden Oohmm-Urlauten, lässt er wirkungsvoll die magische Kugel stundenlang schweben. Dank der zunehmenden Esoterikwelle kann er mit geschäftlichem Erfolg rechnen …

Der Gnomengarten wird seinem Ruf als «ewige Baustelle» gerecht. Auch in dieser Saison wird man auf dem Rundgang wieder einige anregende Baustellen antreffen:

Das Gerippe der übermächtigen Helvetia dreht sich bereits um die eigene Achse und im Untergrund, neben Gajas Sinnesraum, entsteht Lunas Panoptikum und wird Einblicke in wundersame Miniaturwelten geben.

Gebaut wird auch im Zentrum der skurrilen Oase: Der statisch interessante sechs Meter lange Nessiehals ragt bereits vielversprechend in die Höhe …

Wer eine persönliche Führung des Gnomenvaters miterleben und zudem auch kulinarisch verwöhnt werden möchte, kann sich wiederum einer «freien Gruppe» anschliessen. Gruppenbuchungen sind jederzeit möglich.

pd

Kontakt:

http://www.gnomengarten.ch/

Ausstellung von Heinz Pfuschi Pfister: "Cartoons und anderes" im Atelier des Gnomengartens

http://www.pfuschi-cartoon.ch

Zurück zur Übersicht