BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Rathausgasse 18, CH-3011 Bern, www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Rathausgasse 18
CH-3011 Bern
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

"Arbeit – und was es sonst noch zu tun gibt"

"Arbeit – und was es sonst noch zu tun gibt"

07.07.2024 Kunstmuseum Olten, Schatzkammer Sammlung #8: Partizipatives Ausstellungsprojekt, kuratiert vom Wärchlade Olten, bis am 25. August 2024


Bild: Schatzkammer Sammlung#8, Kunstmuseum Olten, Impression mit Werk von Otto Morach - Foto: © Rachel Bühlmann

Im Rahmen des Ausstellungsformats «Schatzkammer Sammlung» sind Gäste aus der Oltner Bevölkerung dazu eingeladen, gemeinsam mit den KuratorInnen des Museums thematische Sammlungspräsentationen zu entwickeln, die unterschiedliche Aspekte der Bestände «ihrer» städtischen Sammlung ins Licht rücken. Die achte Ausgabe wird vom Wärchlade Olten zum Thema «Arbeit – und was es sonst noch zu tun gibt» kuratiert.

Seit über 30 Jahren bietet der Wärchlade betreute Arbeitsplätze für Erwachsene an.

Die städtische Kunstsammlung ist ein öffentliches Gut, das allen Bewohner:innen gehört. Sie speichert einen Teil des Bildgedächtnisses der Region, gibt Anstoss zum Rückblick, aber auch zur Beschäftigung mit der Gegenwart, und richtet Fragen an die Zukunft.

Ziel der Ausstellungsreihe «Schatzkammer Sammlung», mit der das Kunstmuseum Oltner:innen zur Auseinandersetzng mit «ihren» Kunstschätzen einlädt, ist es, den Involvierten und der Öffentlichkeit das Potential der Sammlung, die Entstehung einer Ausstellung und die Aufgabe der Sammlungspflege näherzubringen. Für das Museumsteam sind der Austausch mit unterschiedlichen Akteur:innen und ihre Aussenperspektiven wertvoll und inspirierend.

Die aktuelle Ausgabe wird wie erwähnt vom Wärchlade Olten kuratiert. Seit über 30 Jahren bietet die Institution in der Oltner Altstadt und seit 2021 auch in der Rötzmatt betreute Arbeitsplätze für Erwachsene an. Im Textilatelier und in der Holz- und Töpferwerkstatt entstehen hochwertige, von Hand gefertigte Objekte im Auftrag oder zum Verkauf im eigenen Laden an der Marktgasse.

Das Thema «Arbeit – und was es sonst noch zu tun gibt» hat für die Beteiligten eine besondere Bedeutung. Zudem bietet es auch dem Publikum vielfältige Anknüpfungspunkte, denn Arbeit prägt und bestimmt unser aller (Zusammen-)Leben in mannigfacher Weise. Mit dem Einbezug von selbst gestalteten Objekten, Bildern und Gedanken legen die Gastkurator:innen eine persönliche Spur in die der Ausstellung – als Einladung zum Dialog an die Besuchenden. Dasselbe gilt für die gemütliche Pausenecke, mehrere «Mach-mit»-Angebote und Veranstaltungen.

Ensemble, c'est tout!

Das Kunstmuseum Olten schreibt: «Unser Jahresmotto 'Ensemble, c'est tout!' sagt es: 2024 machen wir nichts allein. Alle Projekte entstehen in Zusammenarbeit mit anderen Institutionen, Vereinen oder Personen(gruppen). Einige wurden an uns herangetragen, andere haben wir selbst angestossen. Damit akzentuieren wir eine Praxis, die wir seit Jahren pflegen und weiterentwickeln. Insbesondere die Zusammenarbeit mit Menschen und Institutionen vor Ort ist uns ein grosses Anliegen. Wir sind überzeugt, dass das gegenseitige Verständnis und das Erlebnis, gemeinsam Grösseres und Bunteres schaffen zu können als allein, für das soziale Gefüge und den Zusammenhalt einer demokratischen Gesellschaft essentiell sind.»

kmo

Kontakt:

https://kunstmuseumolten.ch/programm/ausstellungen/schatzkammer-sammlung-8

#KunstmuseumOlten #KunstmuseumOltenSchatzkammerSammlung #EnsembleCestTout  #WärchladeOlten #ArbeitUndwasessonstnochzutungibt #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

 

Zurück zur Übersicht