BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Rathausgasse 18, CH-3011 Bern, www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Rathausgasse 18
CH-3011 Bern
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

Internet unterwegs boomt: Ein Drittel der Schweizer/innen ist fast ständig online

Internet unterwegs boomt: Ein Drittel der Schweizer/innen ist fast ständig online

24.07.2012 SchweizerInnen nutzen das Internet zunehmend von unterwegs: Das zeigt die neuste Publikation der Internetstudie NET-Metrix-Base. Im Vergleich zum Vorjahr hat der Anteil der InternetnutzerInnen, die nicht nur zuhause oder am Arbeitsplatz online sind, um 36% zugenommen.


NET-Metrix-Base Publikation 2012-1

Rund 2.2 Millionen Menschen in der Schweiz nutzen das Internet im Tram, beim Spazierengehen, in Cafés oder auf der Parkbank. Von den 85% der SchweizerInnen, die inzwischen das Internet nutzen, haben über 42% somit quasi rund um die Uhr Zugang zu E-Mails, sozialen Netzwerken oder Suchmaschinen. Vor einem Jahr waren es erst 31 Prozent.

Besonders weit verbreitet ist der Trend zur mobilen Internetnutzung unter den jungen Erwachsenen: In der Altersgruppe bis 30 haben fast zwei Drittel Laptop, Tablet oder Smartphone immer griffbereit. Bei den 31- bis 50-Jährigen geht der Anteil dann auf etwa 40% zurück. Auffallend ist dabei der Unterschied zwischen den Geschlechtern: Insbesondere die Männer greifen gerne von unterwegs aufs Internet zu. 42% der Herren im Vergleich zu 29% der Damen geben an, zum Beispiel im Tram oder im Café zu surfen.

Ein Blick auf die Schweizer Sprachregionen verrät, dass die italienischsprachige Schweiz im letzten Jahr die stärkste Veränderung durchlaufen hat. Um 51% ist der Anteil der mobilen InternetnutzerInnen gestiegen - jede/r 5. TessinerIn gehört nun zu diesem Kreis. Auch in der Deutschschweiz zeigt sich diese Entwicklung: 34% der DeutschschweizerInnen benutzen das Internet von unterwegs, das sind 40% mehr als vor einem Jahr. In der Westschweiz ist der Anstieg mit einem Zuwachs von 26% verhältnismässig gering, jedoch ist die mobile Internetnutzung in der Romandie nach wie vor am höchsten überhaupt: 42% der WestschweizerInnen sind unterwegs per E-Mail erreichbar.

Studienbeschrieb NET-Metrix-Base

Die Internetstudie NET-Metrix-Base basiert auf der grössten Erhebung der Internetnutzung der Schweizer und Liechtensteiner Bevölkerung. Mit repräsentativen Daten von 1999 bis heute liefert die NET-Metrix-Base spannende Informationen über die Verbreitung des Internets in einer ununterbrochenen Zeitreihe.

Die Studie NET-Metrix-Base liefert zweimal jährlich allgemeine Basisinformationen über die InternetnutzerInnen in der Schweiz und in Liechtenstein. Mit jährlich über 23'000  computer-unterstützten Telefoninterviews (CATI)  werden  die Internetnutzungsgewohnheiten für Personen ab 14 Jahren untersucht.

Über NET-Metrix

Die NET-Metrix AG ist die unabhängige Schweizer Instanz für die Internet-Nutzungsforschung. "Wir bieten das umfassendste Forschungssystem zur Nutzung von Websites in der Schweiz und in Liechtenstein. NET-Metrix versorgt den Markt mit standardisierten und zertifizierten Daten. Wir repräsentieren die Währung für den Bereich Internet. Gemeinsam mit unseren seit langem am Markt etablierten Partnern WEMF AG und Mediapulse AG decken wir ein breites Spektrum medialer Forschung ab" (NET-Metrix AG).

mgt

Kontakt:

NET-Metrix AG

Bachmattstrasse 53

CH-8048 Zürich

+41 (0) 43 311 79 20

info@net-metrix.ch

www.net-metrix.ch

 

Zurück zur Übersicht