BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Rathausgasse 18, CH-3011 Bern, www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Rathausgasse 18
CH-3011 Bern
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

Kulturförderung, Kulturvermittlung, Kultur- und Medienpolitik

  • ROSMARIE QUADRANTI ZUM JÜNGSTEN EU-ENTSCHEID DES BUNDESRATES: "KULTUR BRAUCHT OFFENHEIT UND AUSTAUSCH"

    ROSMARIE QUADRANTI ZUM JÜNGSTEN EU-ENTSCHEID DES BUNDESRATES: "KULTUR BRAUCHT OFFENHEIT UND AUSTAUSCH"

    28.05.2021Die Kulturpolitikerin Rosmarie Quadranti (Bild) äussert sich auf "srf.ch/kultur" im Gespräch mit Raphael Zehnder zu den möglichen Folgen für die Kulturszene Schweiz, die der Entscheid des Bundesrates haben kann, nicht mehr weiter mit der Europäischen Union über ein neues Institutionelles Rahmenabkommen zu verhandeln. Quadranti ist Präsidentin des Dachverbandes der Interessenverbände der Schweizer Kulturinstitutionen.

    Ganzen Artikel lesen


  • KULTUR-DACHVERBAND SUISSECULTURE EMPFIEHLT "JA ZUM COVID-19-GESETZ UND SOMIT JA ZUR KULTUR"

    KULTUR-DACHVERBAND SUISSECULTURE EMPFIEHLT "JA ZUM COVID-19-GESETZ UND SOMIT JA ZUR KULTUR"

    27.05.2021Suisseculture ist der Dachverband der Organisationen der professionellen Kultur- und Medienschaffenden der Schweiz und der schweizerischen Urheberrechtsgesellschaften. Als Dachverband engagiert sich Suisseculture vornehmlich im Bereich landesweiter und übergeordneter Interessen der ihr angeschlossenen Verbände und Organisationen. Suisseculture empfiehlt den FreundInnen der Kultur bei der bevorstehenden Abstimmung ein "JA zum Covid-19-Gesetz und somit JA zur Kultur!"

    Ganzen Artikel lesen


  • CORONAVIRUS: WEITERE LOCKERUNGEN AB DEM 31. MAI 2021

    CORONAVIRUS: WEITERE LOCKERUNGEN AB DEM 31. MAI 2021

    26.05.2021Am Montag, 31. Mai 2021, erfolgt ein weiterer Öffnungsschritt. Dabei geht der Bundesrat weiter als in der Konsultation vorgeschlagen, insbesondere bei den Veranstaltungen, den privaten Treffen und den Restaurants. Damit reagiere er auf die verbesserte epidemiologische Lage und die Resultate der Konsultation, heisst es in der Mitteilung aus dem Bundeshaus. An seiner Sitzung vom 26. Mai 2021 hat der Bundesrat auch entschieden, wann und mit welchen Vorgaben Grossveranstaltungen wieder stattfinden können und wie sie entschädigt werden, wenn sie aus epidemiologischen Gründen abgesagt werden müssen.

    Ganzen Artikel lesen


  • TASKFORCE CULTURE ZUR KULTUR IN ZEITEN VON CORONA: EIN KURZER LAGEBERICHT

    TASKFORCE CULTURE ZUR KULTUR IN ZEITEN VON CORONA: EIN KURZER LAGEBERICHT

    25.05.2021Medienmitteilung der Schweizer Taskforce Culture vom 25. Mai 2021

    Ganzen Artikel lesen


  • DIE SECHSTE ZUGER KULTURSCHÄRPE GEHT AN …

    DIE SECHSTE ZUGER KULTURSCHÄRPE GEHT AN …

    22.05.2021Die Kulturkommission der Stadt Zug hat die Preisträgerinnen und Preisträger der 6. Kulturschärpe 2020/2021 bestimmt. Am 10. Juni 2021 wird der Hauptpreis an die Zuger Sommerklänge, der Nebenpreis an das Kinder- und Jugendtheater Zug und der Ehrenpreis an die Künstlerin und Kunstvermittlerin Helena Krähenbühl verliehen.

    Ganzen Artikel lesen


  • DER INNERRHODER KULTURPREIS GEHT AN SIMON ENZLER

    DER INNERRHODER KULTURPREIS GEHT AN SIMON ENZLER

    21.05.2021Simon Enzler (Bild) erhält den Innerrhoder Kulturpreis und wird damit "für sein vielseitiges Schaffen in der Sparte Kabarett" geehrt. Die feierliche Preisübergabe findet am 12. Juni 2021 in der Aula Gringel statt.

    Ganzen Artikel lesen


  • DER DOKUMENTARFILMER BEAT BIERI ERHÄLT DEN KUNST- UND KULTURPREIS 2021 DER STADT LUZERN

    DER DOKUMENTARFILMER BEAT BIERI ERHÄLT DEN KUNST- UND KULTURPREIS 2021 DER STADT LUZERN

    19.05.2021Der Luzerner Stadtrat würdigt das Schaffen des Luzerner Dokumentarfilmers Beat Bieri (Bild) mit dem Kunst- und Kulturpreis 2021 der Stadt Luzern. Die zwei Anerkennungspreise 2021 gehen an Nina Steinemann (Bühnenbildnerin, Kostümbildnerin, Puppenbauerin, Requisiteurin, Schauspielerin, Künstlerin) und an Christoph Fischer (Zeichner und Illustrator).

    Ganzen Artikel lesen


  • "ERSTE METHODE ZUR OBJEKTIVIERTEN UND UMFASSENDEN BEURTEILUNG VON BAUKULTURELLER QUALITÄT"

    "ERSTE METHODE ZUR OBJEKTIVIERTEN UND UMFASSENDEN BEURTEILUNG VON BAUKULTURELLER QUALITÄT"

    17.05.2021Das Bundesamt für Kultur (BAK) hat am heutigen Montag das gemeinsam mit internationalen Partnern erarbeitete Davos Qualitätssystem für Baukultur publiziert. "Das System ist die erste Methode zur objektivierten und umfassenden Beurteilung von baukultureller Qualität und bietet eine Hilfestellung für die praktische Umsetzung einer hohen Baukultur", schreibt das BAK.

    Ganzen Artikel lesen


  • AUSSCHREIBUNG ZUR ZUKUNFT DES KULTUR- UND GASTHAUSES "ALPENHOF" IN OBEREGG (AI)

    AUSSCHREIBUNG ZUR ZUKUNFT DES KULTUR- UND GASTHAUSES "ALPENHOF" IN OBEREGG (AI)

    16.05.2021Ein Ostschweizer Haus mit eigenwilliger Geschichte und vielfältigem Potential sucht nach NutzerInnen, die ihm ab Juli 2022 ein neues Lebenskapitel einhauchen: "Gesucht sind Ideen jenseits maximaler Rendite, dafür mit kulturellem und sozialem Mehrwert.", so die Ausschreibung.

    Ganzen Artikel lesen


  • RÜCKBLICK AUF EIN AUSSERORDENTLICHES JAHR: JAHRESBERICHT 2020 DER SCHWEIZER KULTURSTIFTUNG PRO HELVETIA

    RÜCKBLICK AUF EIN AUSSERORDENTLICHES JAHR: JAHRESBERICHT 2020 DER SCHWEIZER KULTURSTIFTUNG PRO HELVETIA

    11.05.2021Pro Helvetia schreibt: "Wir blicken zurück auf ein ausserordentliches Jahr, in welchem die Covid-19-Pandemie das kulturelle Leben in all seinen Dimensionen erschüttert hat. Ein Grossteil der geplanten Veranstaltungen und Aktivitäten wurde kurzfristig verschoben, abgesagt und neu geplant. Die eingeschränkte Bewegungsfreiheit sowie das weitgehend unmögliche Überschreiten von Landesgrenzen hat viele Kulturschaffende in der Ausübung ihrer Tätigkeit stark betroffen. Umso bewundernswerter sind die Flexibilität und der Durchhaltewillen der kulturellen Akteurinnen und Akteure, die sich immer wieder mit neuen Strategien und Formaten auf die neuen Situationen einstellten. Als Schweizer Kulturstiftung haben wir ebenfalls versucht, so gut wie möglich auf die Umstände zu reagieren und wir haben unsere Förderinstrumente entsprechend angepasst. Das Fazit: Über 4'000 unterstützte Kunst- und Kulturvorhaben in der Schweiz und in 105 Ländern."

    Ganzen Artikel lesen


  • NATIONALER KULTURDIALOG: "COVID-19-KULTURMASSNAHMEN WERDEN GUT UMGESETZT"

    NATIONALER KULTURDIALOG: "COVID-19-KULTURMASSNAHMEN WERDEN GUT UMGESETZT"

    10.05.2021Der Nationale Kulturdialog hat sich an seiner Sitzung vom 10. Mai 2021 zur Umsetzung der Covid-Unterstützungsmassnahmen im Kulturbereich ausgetauscht "und den guten Arbeitsfortschritt bei der Behandlung der Gesuche festgehalten", wie er schreibt. Im Weiteren haben die Vertreterinnen und Vertreter von Bund, Kantonen, Städten und Gemeinden Empfehlungen für die Bereiche Tanz und Soziale Sicherheit der Kulturschaffenden gutgeheissen.

    Ganzen Artikel lesen


  • BERUFSVERBÄNDE DER DARSTELLENDEN KÜNSTLER/INNEN: TESSINER VERBAND TASI UND DEUTSCHSCHWEIZER SBKV FUSIONIEREN ZU SZENE SCHWEIZ - SCÈNE SUISSE - SCENA SVIZZERA

    BERUFSVERBÄNDE DER DARSTELLENDEN KÜNSTLER/INNEN: TESSINER VERBAND TASI UND DEUTSCHSCHWEIZER SBKV FUSIONIEREN ZU SZENE SCHWEIZ - SCÈNE SUISSE - SCENA SVIZZERA

    27.04.2021Die beiden BühnenkünstlerInnen-Verbände der italienischen und der deutschen Schweiz haben sich zu einem einzigen, nationalen Berufsverband zusammengeschlossen: Teatri Associati Scena Indipendente TASI und der Schweizerische Bühnenkünstlerverband SBKV gehen neu in SzeneSchweiz - ScèneSuisse - ScenaSvizzera auf und wollen so die Interessen ihrer Mitglieder schweizweit und schlagkräftiger vertreten, wie sie in ihrem Newsletter vom 27. April 2021 mitteilen. Und: "Für die französischsprachige Schweiz ist ein zusätzlicher Ableger geplant, der auch die Interessen der darstellenden KünstlerInnen der Romandie in die neue Entität einbringt", ist da zu lesen.

    Ganzen Artikel lesen