BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Rathausgasse 18, CH-3011 Bern, www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Rathausgasse 18
CH-3011 Bern
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

Kulturförderung, Kulturvermittlung, Kultur- und Medienpolitik

  • Suisseculture Sociale: "Artists Take Action" - Online-Ratgeber und Veranstaltungen

    Suisseculture Sociale: "Artists Take Action" - Online-Ratgeber und Veranstaltungen

    13.07.2024Unter dem Namen "Artists Take Action" veröffentlicht Suisseculture Sociale im Herbst 2024 in Zusammenarbeit mit Berufsverbänden aus dem Kulturbereich einen neuen umfassenden Online-Ratgeber. Dieser bietet Unterstützung bei der Beantwortung der drängendsten Fragen rund um die soziale Sicherheit im Kulturschaffen. Flankierend zum Online-Ratgeber werden drei Veranstaltungen durchgeführt.

    Ganzen Artikel lesen


  • 30 Jahre Ostschweizer Kulturmagazin "Saiten": Crowdfunding, Kultur-Newsletter, Kongress zum Kulturjournalismus, Party

    30 Jahre Ostschweizer Kulturmagazin "Saiten": Crowdfunding, Kultur-Newsletter, Kongress zum Kulturjournalismus, Party

    12.07.2024Der Kulturjournalismus hat einen schweren Stand. Zum 30-Jährigen von "Saiten" will das Ostschweizer Kulturmagazin gegensteuern – mit einem Crowdfunding zur Lancierung eines Kultur-Newsletters und einer zusätzlichen Redaktionsstelle einerseits und mit einem Kongress zum Kulturjournalismus der Zukunft andererseits. Und auch das Feiern soll nicht zu kurz kommen.

    Ganzen Artikel lesen


  • Das BBL hat das Baugesuch für die Erweiterung des Sammlungszentrums in Affoltern am Albis eingereicht

    Das BBL hat das Baugesuch für die Erweiterung des Sammlungszentrums in Affoltern am Albis eingereicht

    11.07.2024Das Bundesamt für Bauten und Logistik (BBL) hat ein ordentliches Baugesuch für den nächsten Ausbauschritt des Sammlungszentrums in Affoltern am Albis eingereicht. Der Erweiterungsbau soll hauptsächlich Depotflächen zur sicheren Aufbewahrung und Erhaltung beweglicher Kulturgüter beinhalten. Das Schweizerische Nationalmuseum pflegt unter dem Dach des Sammlungszentrums eine einzigartige Sammlung schweizerischen Kulturguts von der Urgeschichte bis in die Gegenwart. Es soll die fachgerechte Aufbewahrung sowie die nachhaltige Konservierung und Forschung zu derzeit über 870'000 Objekten sicherstellen.

    Ganzen Artikel lesen


  • ÉTAT DE VAUD: DÉSIGNATION DU DIRECTEUR GÉNÉRAL DE LA CULTURE

    ÉTAT DE VAUD: DÉSIGNATION DU DIRECTEUR GÉNÉRAL DE LA CULTURE

    05.07.2024Le Conseil d’État a nommé Michel Vust en qualité de directeur général de la culture. Âgé de 48 ans, il succèdera à Nicole Minder, cheffe du Service des affaires culturelles, qui a fait valoir son droit à la retraite après huit ans au service de l’État. Michel Vust aura notamment pour mission de conduire la transformation du service en une Direction générale de la culture, ainsi que de consolider et mettre en œuvre les lignes directrices de la politique culturelle vaudoise. Il entrera en fonction le 1er octobre 2024.

    Ganzen Artikel lesen


  • PRO HELVETIA: ZAHLREICHE OFFENE AUSSCHREIBUNGEN IN VERSCHIEDENEN KÜNSTLERISCHEN SPARTEN

    PRO HELVETIA: ZAHLREICHE OFFENE AUSSCHREIBUNGEN IN VERSCHIEDENEN KÜNSTLERISCHEN SPARTEN

    04.07.2024Seit dem 1. Juli 2024 laufen zahlreiche Ausschreibungen von Pro Helvetia in verschiedenen künstlerischen Sparten. Angeboten werden unter anderem Fördermöglichkeiten für Kreation, Produktion, Promotion und Recherche. Darüber hinaus können BewerberInnen das ganze Jahr über in allen Sparten Gesuche für diverse Formate einreichen. Entsprechende Informationen finden sich unter "Förderung finden" auf der Webseite der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia. 

    Ganzen Artikel lesen


  • UNTERSTÜTZUNGSBEITRÄGE FÜR DARSTELLENDE KÜNSTE IN DER REGION BASEL IN DEN JAHREN 2024/2025

    UNTERSTÜTZUNGSBEITRÄGE FÜR DARSTELLENDE KÜNSTE IN DER REGION BASEL IN DEN JAHREN 2024/2025

    30.06.2024Der Fachausschuss Darstellende Künste der Kantone Basel-Landschaft und Basel-Stadt hatte anlässlich seiner zweiten Sitzung im Jahr 2024 insgesamt 24 Gesuche zu beurteilen. Der zu vergebende Kredit für die Sitzung lag bei 325'000 Franken, wobei sich die Gesamtsumme der ersuchten Beiträge auf 612'923 Franken belief. Die zur Verfügung stehende Fördersumme wird an insgesamt 16 Produktionen, Entwicklungsbeiträge und Gastspiele / Wiederaufnahmen, die in den Jahren 2024 und 2025 zur Aufführung gelangen, vergeben.

    Ganzen Artikel lesen


  • KANTON BASEL-STADT: SIEBEN NEUE KULTURVERMITTLUNGSPROJEKTE WERDEN UNTERSTÜTZT

    KANTON BASEL-STADT: SIEBEN NEUE KULTURVERMITTLUNGSPROJEKTE WERDEN UNTERSTÜTZT

    29.06.2024Kinder schreiben und drucken in ihrer Freizeit, Jugendliche kreieren ihren eigenen Song: Das sind zwei von sieben Projekten von freien Kulturschaffenden, welche die Jury Kulturvermittlung zur Förderung empfohlen hat. "Kulturvermittlung ermöglicht eine aktive Partizipation am professionellen Kulturschaffen in Basel-Stadt – für Menschen jeden Alters sowohl in der Freizeit wie im Schulbereich", schreibt der Kanton Basel-Stadt in seiner aktuellen Medienmitteilung.

    Ganzen Artikel lesen


  • KANTON BASEL-STADT: AUFTRAG FÜR EIN NEUES KULTURLEITBILD FÜR DIE PERIODE VON 2026 BIS 2031

    KANTON BASEL-STADT: AUFTRAG FÜR EIN NEUES KULTURLEITBILD FÜR DIE PERIODE VON 2026 BIS 2031

    29.06.2024Der Regierungsrat Basel-Stadt erteilt dem Präsidialdepartement den Auftrag, für die Periode von 2026 bis 2031 ein neues Kulturleitbild zu erarbeiten. Dieses soll die kulturpolitische Strategie festlegen und mittel- bis langfristige Ziele definieren. Grundlage dafür bilden erstmals eine Bevölkerungsbefragung zum Kulturangebot sowie ein Wirkungsbericht zur vorangehenden Periode. Das neue Kulturleitbild kommt voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte 2025 in die öffentliche Vernehmlassung.

    Ganzen Artikel lesen


  • ANDRI GERBER IST DER NEUE PRÄSIDENT VON ARCHIJEUNES

    ANDRI GERBER IST DER NEUE PRÄSIDENT VON ARCHIJEUNES

    27.06.2024An der Generalversammlung vom 25. Juni 2024 wurde Andri Gerber (Bild) als neuer Präsident von Archijeunes gewählt. Der Co-Direktor des Instituts für konstruktives Entwerfen an der ZHAW in Winterthur setzt sich seit vielen Jahren für die Vermittlung von Baukultur u.a. über Games und spielerische Zugänge ein. Der langjährige Archijeunes-Präsident Thomas Schregenberger wird im Spätsommer würdig verabschiedet.

    Ganzen Artikel lesen


  • SIS: AUSSCHREIBUNG FÖRDERPROGRAMM "ZWEITES STANDBEIN"

    SIS: AUSSCHREIBUNG FÖRDERPROGRAMM "ZWEITES STANDBEIN"

    25.06.2024Von der Kunst alleine lässt sich meist nicht leben. Die Schweizerische Interpretenstiftung (SIS) unterstützt daher Interpret*innen in ihrem Vorhaben, sich nebst ihrer professionellen künstlerischen Tätigkeit ein zweites berufliches Standbein aufzubauen. Finanziert werden gezielte Weiterbildungen, die idealerweise – aber nicht zwingend – das aktuelle künstlerische Berufsfeld erweitern. Gesuche für Weiterbildungen, die nachweislich auf vorhandenen Kompetenzen und Stärken aufbauen, können durch das Förderprogramm "Zweites Standbein" unterstützt werden.


    Ganzen Artikel lesen


  • KANTON BERN VERGIBT KULTURPREISE AN LITERAARE, LA GRENOUILLE UND LUCÍA BAUMGARTNER 

    KANTON BERN VERGIBT KULTURPREISE AN LITERAARE, LA GRENOUILLE UND LUCÍA BAUMGARTNER 

    25.06.2024Für seine künstlerischen Leistungen zeichnet der Kanton Bern das Thuner Literaturfestival Literaare mit dem Kulturpreis 2024 aus, der mit CHF 30'000 dotiert ist. Der zum zweiten Mal verliehene und mit der Vergabe von CHF 20'000 verbundene Prix du bilinguisme dans la culture geht an das Theaterzentrum La Grenouille in Biel/Bienne für seine langjährige Praxis der Zweisprachigkeit. Die Tanzpädagogin Lucía Baumgartner erhält den mit CHF 10'000 dotierten Kulturvermittlungspreis.

    Ganzen Artikel lesen


  • DER WALLISER RÜNZI-PREIS 2024 GEHT AN DEN ZAUBERKÜNSTLER LIONEL DELLBERG

    DER WALLISER RÜNZI-PREIS 2024 GEHT AN DEN ZAUBERKÜNSTLER LIONEL DELLBERG

    19.06.2024Der Zauberkünstler Lionel Dellberg (Bild) ist der Gewinner des mit 20'000 Franken dotierten Rünzi-Preises 2024, der von der Stiftung Divisionär F.K. Rünzi verliehen wird. Mit dieser Auszeichnung möchte der Stiftungsrat unter dem Vorsitz von Staatsratspräsident Franz Ruppen "das aussergewöhnliche Talent und die Schaffenskraft dieses polyglotten Künstlers würdigen, der mit seiner Kunst das Wallis, die Schweiz und die ganze Welt miteinander verbindet", wie es in der Medienmitteilung heisst.

    Ganzen Artikel lesen