BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

WECHSEL IN DER LEITUNG DES KLEINTHEATERS LUZERN ANGEKÜNDIGT

WECHSEL IN DER LEITUNG DES KLEINTHEATERS LUZERN ANGEKÜNDIGT

21.12.2021 Die Co-Leiterinnen des Kleintheaters Luzern haben dem Stiftungsrat angekündigt, dass sie per Ende Saison 2022/23, also im Juni 2023, von ihrer Aufgabe zurücktreten wollen. "Sonja Eisl und Judith Rohrbach führen eines der renommiertesten Gastspielhäuser der Deutschschweiz seit 2014 sehr erfolgreich", heisst es in der heutigen Medienmitteilung. Beide hegten jedoch den Wunsch, "nach acht sehr intensiven Jahren die Verantwortung für Team, Programm und Bühne in neue Hände zu legen".


Sonja Eisl sagt dazu: "Wir haben in den vergangenen Jahren sehr vieles realisieren und ermöglichen können und das Kleintheater als modernen zukunftsgerichteten Theaterbetrieb weiter verankert. Nun brauchen wir selbst neue Inspirationen und Ziele." Judith Rohrbach ergänzt: "Die Zeit im Kleintheater war grossartig, trotzdem ist es für uns auch aus kulturpolitischen Überlegungen wichtig, dass die Leitung eines Theaterbetriebes in einem gewissen Turnus weitergegeben wird, damit neue Ideen und Prozesse angestossen werden können."

Die frühe Ankündigung des Wechsels gibt dem Stiftungsrat die Möglichkeit, die Nachfolge der Leitung des Kleintheaters in Ruhe vorzubereiten, zu entscheiden und einzusetzen. Die neue Leitung soll die strategischen Initiativen der vergangenen Jahre weiterführen und verstärken. "Das Kleintheater hat unter der kompetenten Führung Eisl/Rohrbach sein Angebotsprofil flexibel erweitert und seine Bedeutung als führende Kleinkunstbühne in zahlreichen Kooperationen gestärkt. Aus dem aktuellen Programm dürfen dazu das im Februar stattfindende Unfrisiert Festival zum Thema 'Sex sells' oder die neu lancierte 'Digitale Bühne' erwähnt werden. Das Kleintheater will damit seine herausragende Stellung für den Theater- und Kulturplatz Luzern weiter festigen. Dazu gehört insbesondere auch die integrative Kraft, die das Kleintheater für die freie Szene wahrnimmt", heisst es in der Mitteilung.

Der Stiftungsrat beabsichtigt, die Ausschreibung der Leitung im ersten Quartal 2022 zu lancieren, damit die Neubesetzung zu Beginn der Saison 22/23 bekannt ist. In einer Übergangsphase wird die Programmverantwortung für die Saison 23/24 vorbereitet.

Dazu Stiftungsratspräsidentin Lisa Bachmann: "Judith Rohrbach und Sonja Eisl haben grossartige Arbeit geleistet. Mit ihrem kleinen hochmotivierten und professionellen Team haben sie die Stadt und uns alle mit über 170 Vorstellungen jährlich verblüfft, verführt und verzaubert und sie werden das auch noch weiterhin tun. Der Stiftungsrat ist sehr glücklich mit der bestehenden Führung und bedauert den Entscheid, kann ihn aber verstehen und dankt schon heute für Alles, was die beiden Kleintheater- Leiterinnen geleistet haben. Für die nächsten 18 Monate sind aber die beiden Leiterinnen noch voller Projektideen, und es ist bei weitem zu früh, ihre Arbeit abschliessend zu würdigen."

cp

Kontakt:

www.kleintheater.ch

Auf ch-cultura.ch u.a. erschienen:

https://www.buero-dlb.ch/de/archiv/kulturfoerderung-kulturvermittlung-kultur-und-medienpolitik/zwei-neue-leiterinnen-im-kleintheater-luzern

#KleintheaterLuzern #LeitungswechselKleintheaterLuzern #LisaBachmann #SonjaEisl #JudithRohrbach #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

 

Zurück zur Übersicht