BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

ONLINE-TAGUNG "FOTOGRAFIE UND TEILHABE - MUSEALE ZUGÄNGE ZUM SAMMELN UND VERMITTELN IM DIGITALEN ZEITALTER"

ONLINE-TAGUNG "FOTOGRAFIE UND TEILHABE - MUSEALE ZUGÄNGE ZUM SAMMELN UND VERMITTELN IM DIGITALEN ZEITALTER"

03.01.2022 Am Dienstag, 25. Januar 2022, aus dem Stadtmuseum Aarau


Bild: Bergerlebnisse und Handy-Fotografien der BesucherInnen sammeln, 2019. © Alpines Museum der Schweiz, Bern

Internet, soziale Medien und Smartphones haben den Umgang mit Fotografie einschneidend verändert und ihr Spektrum erweitert. In der Folge nehmen Museen auch die Alltagsfotografie der breiten Bevölkerung stärker in den Blick, die heute mehr denn je selbst Bildwelten erschafft. Die Museen reagieren darauf zum Beispiel mit dialogischen Vermittlungsformaten, bei denen Jugendliche und Erwachsene als InformantInnen die Reflexion des Fotografischen im Museum mitgestalten oder zwecks Aktivierung von Kreativität und der Förderung von Integration und sozialem Zusammenhalt selbst fotografieren.

Die zur Tagung geladenen RednerInnen stehen für Museen, die Vermittlung nicht als Zusatzangebot, sondern als Kernaufgabe betrachten und das Potenzial der Fotografie für den Miteinbezug der Bevölkerung beispielhaft ausloten.

Noch weniger institutionalisiert sind teilhabeorientierte Zugänge im Bereich des Sammelns, um die es im zweiten Teil der Tagung geht. Die hier vorgestellten Projekte interessieren sich für Fotografien, die in den sozialen Medien kommentiert und in Instant Messaging-Diensten verschickt werden oder auf privaten Mobiltelefonen schlummern.

Den Museen, die dieses Kulturerbe für die Zukunft bewahren wollen, stellen sich viele neue inhaltliche, technische und rechtlich-ethische Fragen. Die RednerInnen geben nicht nur Einblick in Chancen und Herausforderungen im Bereich der Teilhabe, sondern leiten aus ihren Erfahrungen auch allgemeine Empfehlungen ab, die anderen Museen dabei helfen können, die eigene Praxis weiterzuentwickeln.

THEMEN UND REDNER/INNEN

Fotografie verbindet
Dialog, Kreativität und Autonomie fördern: Erfahrungen aus zehn Jahren Vermittlungsarbeit

Elze van der Steen
Leiterin Vermittlung, Foam Fotografiemuseum Amsterdam

From Print to Pixel
Dialoge für Bild- und Medienkomptenz

Janis Huber
Projektleitung/Kommunikation, Fotomuseum Winterthur
Jovana Hitz
Vermittlerin From Print to Pixel, Fotomuseum Winterthur

Geteilte Berge
Handyfotografien von BesucherInnen sammeln

Barbara Keller
Kuratorin und Stv. Direktorin, Alpines Museums der Schweiz, Bern

Fotografien aus sozialen Medien sammeln
Arbeitsmethoden für das Sammeln einer neuen Art von Alltagsfotografie in Gedächtnisinstitutionen

Anni Wallenius
Chefkuratorin Sammlungen, Finnish Museum of Photography, Helsinki

Fotografie und Teilhabe
Das Tagungsthema im Rückblick: fotohistorisch gerahmt, essayistisch serviert

Estelle Blaschke
Fotohistorikerin, Universität Lausanne

---

Mehr / Kontakt:

https://www.stadtmuseum.ch/page/639

#FotografieUndTeilhabe #StadtmuseumAarau #ElzeVanDerSteen #JanisHuber #JovanaHitz #BarbaraKeller #AnniWallenius #EstelleBlaschke #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

 

Zurück zur Übersicht