BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

BAK: NEUE UNTERSTÜTZUNG FÜR DIE BEWAHRUNG UND NACHHALTIGKEIT DER LEBENDIGEN TRADITIONEN

BAK: NEUE UNTERSTÜTZUNG FÜR DIE BEWAHRUNG UND NACHHALTIGKEIT DER LEBENDIGEN TRADITIONEN

15.08.2022 Das Bundesamt für Kultur (BAK) fördert neu Vorhaben zur Bewahrung des immateriellen Kulturerbes und will damit die wichtige Rolle der lebendigen Traditionen für die nachhaltige Entwicklung hervorheben. Es können jährlich Gesuche eingereicht werden.


Bild: Lebendige Tradition im Kanton Schwyz: Schulkinder beim "Chlefele" -  Foto: © Pakeha, https://www.bak.admin.ch/bak/de/home/aktuelles/nsb-news.msg-id-89943.html

Lebendige Traditionen und nachhaltige Entwicklung stehen gemäss BAK in einem engen Zusammenhang. Das immaterielle Kulturerbe kann zu Massnahmen und Lösungen anregen, die das Zusammenleben fördern und damit einen wichtigen Beitrag zur Bewältigung gesellschaftlicher und ökologischer Herausforderungen leisten. Aus diesem Grund unterstützt das BAK künftig Projekte zur Bewahrung des immateriellen Kulturerbes. Ziel ist es, Vorhaben zu Sensibilisierung, Vernetzung, Wissensausbau und Kompetenzgewinn in Bezug auf das immaterielle Kulturerbe zu fördern.

Für die Jahre 2022 bis 2024 wurden zwei Schwerpunkte festgelegt: Bewahrung und Nachhaltigkeit.

Vorhaben im Bereich der Bewahrung zielen darauf ab, das Weiterbestehen des immateriellen Kulturerbes insbesondere durch die Weitergabe und die Dokumentation sicherzustellen. Dazu gehören beispielsweise Workshops, in denen handwerkliche Fertigkeiten vermittelt werden, oder Bildungsprojekte, die Jugendliche zur Mitwirkung an traditionellen Praktiken anregen.

Vorhaben mit dem Schwerpunkt Nachhaltigkeit heben den Beitrag des lebendigen Kulturerbes zur nachhaltigen Entwicklung hervor. Dies gilt zum Beispiel für die Bewirtschaftung natürlicher Ressourcen durch traditionelles Wissen, die Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts durch Volksfeste oder die Kreislaufwirtschaft durch Handwerkstechniken.

Im laufenden Jahr ist die Eingabefrist für Vorhaben im Bereich des immateriellen Kulturerbes der 1. Oktober 2022.

bak

Links:

Förderung des Immateriellen Kulturerbes:

https://www.bak.admin.ch/bak/de/home/kulturerbe/immaterielles-kulturerbe-unesco-lebendige-traditionen/foerderung-des-immateriellen-kulturerbes.html

Liste der lebendigen Traditionen in der Schweiz:

https://www.bak.admin.ch/bak/de/home/kulturerbe/immaterielles-kulturerbe-unesco-lebendige-traditionen/liste-der-lebendigen-traditionen-in-der-schweiz.html

Kontakt:

https://www.bak.admin.ch/bak/de/home/aktuelles/aktuelles---archiv/aktuelles-2022/unterstuetzung-bewahrung-nachhaltigkeit-lebendigen-traditionen.html

#LebendigeTraditionen #BewahrungUndNachhaltigkeitKulturerbe #BAK #ImmateriellesKulturerbe #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

 Zivildiensteinsatz Stiftung Umwelt-Einsatz Schweiz, Grabs, Kanton St. Gallen 2007 Foto: © Felix Riegger 2007, www.steinundkraut.ch

Bild: Zivildiensteinsatz Stiftung Umwelt-Einsatz Schweiz, Grabs, Kanton St.Gallen 2007 - Foto: © Felix Riegger 2007, www.steinundkraut.ch

Zurück zur Übersicht