BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

Erstmals klimaneutraler Wein aus Österreich

Erstmals klimaneutraler Wein aus Österreich

18.03.2009 Das Burgenland in Österreich ist bekannt für seine Spitzenweine. Dass die edlen Tropfen so gut gedeihen, liegt nicht zuletzt am stabilen Klima in der Region. Eine Änderung der klimatischen Bedingungen hätte längerfristig fatale Auswirkungen. Deshalb bietet Birgit Braunstein, Weingutbesitzerin aus Purbach am Neusiedlersee, erstmals in Österreich klimaneutral produzierten Wein an.


 

Birgit Braunstein

Foto: zvg

Unterstützt wird Birgit Braunstein bei ihrem löblichen Vorhaben von der international tätigen Beratungsfirma ClimatePartner, die bereits französische, chilenische und kalifornische Winzer auf dem Weg zur klimafreundlichen Weinproduktion mit dem notwendigen Know-how versorgt hat.

“Als Winzerin lebt man mit und von der Natur und kann besonders im Weinbau sehr genau beobachten, welche direkten Auswirkungen unterschiedliche Anbaumethoden, aber auch Klimaschwankungen auf das Produkt haben. Klimaschutz ist deshalb für mich nicht nur ein Schlagwort, sondern langfristig gesehen eine wirtschaftliche Notwendigkeit und damit eine Investition in die Zukunft", erklärt Winzerin Birgit Braunstein. Vorgestellt wir der klimaneutrale Wein erstmals auf der ProWein Messe vom 29. bis 31. März in Düsseldorf.


Vielgestaltige Klimaschädigung

Die Ursachen für CO2-Emissionen im Weinanbau sind vielfältig. Kohlendioxid entsteht bei der Herstellung des Weins, aber auch bei der Abfüllung und beim Transport.  Damit der Oxhoft rot, ­ eine Cuveé aus Blaufränkisch, Zweigelt und Cabernet Sauvignon  künftig klimaneutral produziert werden kann, erstellt ClimatePartner im ersten Schritt eine CO2-Emissionsbilanz des Weingutes Braunstein. “Für die Berechnung berücksichtigen wir alle Arbeitsschritte, unter anderem von der Ernte über die Produktion und Abfüllung bis zu den Transportprozessen, die in Zusammenhang mit dem Weinherstellung stehen", erklärt Dr. Klaus Reisinger, Geschäftsführer der ClimatePartner Austria GmbH. Auf Basis dieser Daten wird im zweiten Schritt nach ökologisch sinnvollen Massnahmen gesucht, durch die der CO2-Ausstoss reduziert werden kann. “Das ist für uns besonders interessant, weil wir uns schon seit geraumer Zeit aktiv für den Schutz von Umwelt und Klima engagieren. So stellen wir aktuell auf biologischen sowie biodynamischen Anbau um und versenden unsere Weine ausschliesslich per Bahntransport. Wir erwarten uns durch die Beratung von ClimatePartner weitere interessante Ansätze, um künftig noch nachhaltiger wirtschaften zu können", macht Braunstein ihr Engagement deutlich. Im dritten und letzten Schritt werden CO2-Emissionen, die nicht vermieden werden können, durch Investitionen in anerkannte, zerfifizierte Klimaschutzprojekte ausgeglichen. ClimatePartner berät auch hier bei der Umsetzung und der Auswahl des Projekts.

Zu Beginn der klimaneutralen Produktion sollen 8'000 Flaschen der Cuveè Oxthoft rot hergestellt werden. Jede Flasche des renommierten Weingutes wird anschliessend mit einer zusätzlichen Banderole gekennzeichnet, auf der kurz dargestellt ist, was “Klimaneutralität" bedeutet. Der Kunde erfährt dadurch, was konkret getan wurde und welchen Beitrag er durch den Kauf dieser Flasche zum Klimaschutz leistet. Birgit Braunstein will mit ihrem Engagement den Kunden neue Wege aufzeigen: “Mit der Produktion von klimaneutralem Wein machen wir unsere Kunden selbst zu aktiven Teilnehmern am Klimaschutz. So können wir den Weingenuss mit einem nachhaltigen Beitrag für unser Klima verbinden."

Glücksbringer für allseitigen Gewinn und Genuss

Das Weingut Braunstein produziert in Purbach am Neusiedlersee auf 22 Hektar Anbaufläche jährlich zirka 100'000 Flaschen Wein. An den Hängen des Leithagebirges wachsen unter anderem Grüner Veltliner, Sauvignon Blanc, Chardonnay, Pinot Blanc, Welschriesling, Blaufränkisch, Zweigelt, St. Laurent, Pinot Noir, Cabernet Sauvignon und Merlot. 1996 vinifizierte Birgit Braunstein ihren ersten Wein und fand mit diesem, wie sie sagt, einen wirklichen Glücksmoment in ihrem Leben. Um das Glück auch nach aussen zu kommunizieren, hat sie ein irisches Glückskleeblatt auf ihren Etiketten, ebenso wie zwei miteinander verbundene “B", die nicht nur die Initialen darstellen, sondern auch ein Zeichen für die Unendlichkeit. Birgit Braunstein wurde 2005 in Österreich zur Winzerin des Jahres gekürt, ihre Weine erhalten regelmässig internationale Auszeichnungen.

Andrej Voina

Kontakt:

http://www.braunstein.at

Über ClimatePartner

ClimatePartner versteht sich als prozessorientierte Beratung und innovativer Lösungsanbieter im Freiwilligen Klimaschutz. Die Lösungen von ClimatePartner gehen über die Emissionskompensierung [Klimaneutralität] hinaus und integrieren ganzheitliche Vermeidungs- und Minderungsansätze.  Inzwischen wurden zahlreiche standardisierte Anwendungen entwickelt und in die Praxis umgesetzt, wie etwa “ClimatePartner Druckprozess", “ClimatePartner Mobility", “ClimatePartner Events" oder “ClimatePartner Tourismus" (mit Prozessen für Hotels und sogar komplette Tourismusorte wie Arosa in der Schweiz oder Toblach in Südtirol).

ClimatePartner ist international ausgerichtet. Heute ist ClimatePartner in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien und Kalifornien mit eigenen Tochtergesellschaften präsent.


Kontakt:

http://www.climatepartner.com

Zurück zur Übersicht