BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

PRIX MÉDIA 2017: LEBENSRETTENDE GIFTE UND EINE REISE IN DIE ERDE

PRIX MÉDIA 2017: LEBENSRETTENDE GIFTE UND EINE REISE IN DIE ERDE

23.10.2017 Der Prix Média 2017 der Akademien der Wissenschaften Schweiz geht an Jean-Daniel Bohnenblust und Sophie Gabus, RTS, für den TV-Beitrag über das Potenzial tierischer Gifte in der Medikamentenentwicklung. Den Prix Média Newcomer erhält Alessandro Staehli von der Naturzeitschrift "La Salamandre" mit einer abenteuerlichen Reise ins Bodenreich. Die Preise sind mit je 5'000 Franken dotiert. Ausserdem unterstützen die Akademien zwei Rechercheprojekte von Julia Richter und Florian Wüstholz mit einem Medien-Förderpreis.


Bild: Jean-Daniel Bohnenblust und Sophie Gabus, Foto: http://www.akademien-schweiz.ch/index/Preise-und-Stipendien/Preise/Prix-Media/2017.html

Die Gewinner des Prix Média 2017 heissen Jean-Daniel Bohnenblust und Sophie Gabus. Die Fernsehjournalisten werden für den Beitrag «Poisons, venins, toxines: les animaux qui soignent» in der Sendung RTS 36.9° ausgezeichnet. Bohnenblust und Gabus zeigen darin auf, wie mit tierischen Giften neue Medikamente entwickelt werden könnten und führen uns in diejenigen Labors, wo an den Medikamenten von übermorgen bereits heute geforscht wird. Dieser Einblick ist so neu wie überraschend und rückt ein bisher weitgehend unbeachtetes Thema in die Öffentlichkeit.

Den Prix Média Newcomer 2017 erhält Alessandro Staehli von der Naturzeitschrift La «Salamandre». Staehlis ausgezeichneter Beitrag trägt den Titel «Voyage au centre de la terre» - eine Anspielung auf den gleichnamigen Abenteuerroman von Jules Verne. «Sein lebendiges und facettenreiches Dossier hat uns die wunderbare Vielfalt des Bodens präzise vor Augen geführt», begründet Felicitas Pauss, Jurymitglied und Physikerin an der ETH Zürich, den Entscheid.

Moralische Roboter und Schnitzel Drucker Art

Für relevante und originelle Projektideen vergeben die Akademien des Verbunds entsprechende Förderpreise. In diesem Jahr zeichnet die Schweizerische Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften SAGW zwei Beiträge aus. Der erste Preis geht an Julia Richter mit ihrem Beitrag «Mit ausgedruckten Schnitzel gegen die Welternährungskrise». Florian Wüstholz erhält den Förderpreis für seinen Beitrag «Moral für Roboter».

Die Jury hatte die Gewinnerin und die Gewinner des Hauptpreises aus 52 eingereichten Beiträgen unterschiedlichster Fachrichtungen gewählt.

Die Akademien der Wissenschaften Schweiz zeichnen mit dem Prix Média hervorragende Leistungen im Wissenschaftsjournalismus aus, seien diese in Form von Print, Radio, TV oder auch Online-Publikationen. «Wir wollen gute journalistische Leistungen und die Berichterstattung über wissenschaftliche Themen fördern», sagt This Rutishauser, Leiter Kommunikation der Akademien der Wissenschaften und Präsident der Jury. Alle Preise wurden am 23. Oktober 2017 an der Schweizer Journalistenschule MAZ in Luzern übergeben.

cp

Links zu den Beiträgen:

«Poisons, venins, toxines: les animaux qui soignent», RTS 36.9°

https://www.rts.ch/play/tv/magazine/video/poisons-venins-toxines-les-animaux-qui-soignent?id=8120808

«Voyage au centre de la terre», La Salamandre

https://www.salamandre.net/dossier/voyage-au-centre-de-la-terre/

Kontakt:

Akademien der Wissenschaften Schweiz

Haus der Akademien, Laupenstrasse 7, Postfach, 3001 Bern

t +41 31 306 92 20 - e info@akademien-schweiz.ch - http://www.akademien-schweiz.ch

 

Zurück zur Übersicht