BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

"Fusion von 'Der Bund' und 'Berner Zeitung BZ' chancenlos"

"Fusion von 'Der Bund' und 'Berner Zeitung BZ' chancenlos"

04.05.2009 Heute informierte das Komitee "Rettet den 'Bund'" seine Mitglieder und SympathisantInnen per Newsletter über die Resultate seiner Umfrage und weitere mögliche Schritte.


Hier der Newsletter im Wortlaut:

Liebe «Bund»-Retterinnen und -Retter

Der Inhalt dieses Newsletters:

- Fusion von «Bund» und BZ laut Umfrage chancenlos

- Signale deuten auf Option „TagesBund“ hin


- NZZ überlegt sich Berner Split-Ausgabe


- Generalversammlung Tamedia vom 12. Mai: DRINGEND Aktionär gesucht

Umfrage: 68 Prozent wollen "TagesBund"
Rund 4’500 Personen nahmen an unserer Online-Umfrage zur «Bund»-Zukunft teil. Das übersteigt unsere Erwartungen. Die Auswertung ist noch nicht ganz abgeschlossen. Ein erstes Ergebnis können wir allerdings bereits heute präsentieren.

Dieses Ergebnis zeigt in aller Deutlichkeit auf, was die Komitee-Mitglieder sicher nicht wollen: eine Vollfusion von «Bund» und BZ. Wir vermuten, dass auch ein beträchtlicher Teil der BZ-Leserschaft nicht zufrieden wäre mit einer solchen Lösung. Die Option „TagesBund“ – eine enge Kooperation zwischen „Tages-Anzeiger“ und «Bund» – scheint Oberwasser zu haben, wie einer Meldung des Zürcher Pressevereins zu entnehmen ist:

http://www.xnewsletter.ch/servlet/newsletter.Redirect?ID=51a32e5412b43fa16f87d6f

Die Entscheidung der Tamedia dürfte in den nächsten acht Wochen fallen. Wenn die Option „TagesBund“ mit einer gut dotierten Redaktion in Bern ausgestattet wird, die eine unabhängige publizistische Stimme im Grossraum Bern gewährleistet, könnte das der oft zitierte Spatz in der Hand werden. „Gut dotiert“ heisst für die aktiven Mitglieder des Komitees: ein ebenso grosses Ressort Bern & Umgebung wie bisher (Praktikanten zählen nicht als Redakteure), eigenständige Ressorts Wirtschaft, Kultur sowie Inland/Bundeshaus, die alle von Bern aus beobachten und schreiben, sowie die Weiterführung des "Kleinen Bund".

Auch die NZZ ist übrigens daran, eine Lösung für Bern zu erarbeiten:

http://www.xnewsletter.ch/servlet/newsletter.Redirect?ID=51a32e5412b53fa16f87d6f

Generalversammlung der Tamedia: Aktionär gesucht
Am Dienstag, 12. Mai wird im Kongresshaus in Zürich die Generalversammlung der Tamedia AG stattfinden. Sie beginnt um 14.30 Uhr. Wir von der Komitee-Zentrale suchen DRINGEND einen Aktionär, der entweder selber an der GV teilnimmt oder uns sein Stimmrecht delegieren möchte. Es geht darum, die Plattform, die diese GV bietet, zu nutzen. Bitte melden Sie sich bei Mark Balsiger unter der Telefonnummer 031 368 15 00, besten Dank. (Wir haben die Redaktion gebeten, mit Transparenten und Postkarten präsent zu sein.) Wir sind auch weiterhin auf Spenden angewiesen: Wenn Sie einen kleinen Beitrag spenden könnten, hülfe das weiter, um auch die nächsten Wochen präsent zu bleiben. Das PC-Konto lautet: 60-734527-9 (Vermerken Sie auf dem Einzahlungsschein "Rettet den Bund".) Ihnen allen, die bereits einen Betrag überwiesen haben, danken wir herzlich. Nur so konnten wir unsere Aktionen in den letzten Monaten finanzieren.

Freundliche Grüsse aus der Komitee-Zentrale

Kontakt:

Mark Balsiger

E-Mail:info@border-crossing.ch

Internet: http://rettet-den-bund.ch

Link zum Beitrag "Rettet den 'Bund'!" vom 07.04.2009 auf www.buero-dlb.ch:

https://www.ch-cultura.ch/de/archiv/journalismus/rettet-den-bund

Zurück zur Übersicht