BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

Eugen 2010 – Die Bedag zeichnet Journalisten/innen aus

Eugen 2010 – Die Bedag zeichnet Journalisten/innen aus

13.02.2010 Die Bedag-Medienpreise Eugen bezwecken die Förderung und Unterstützung von allgemein verständlichen journalistischen Arbeiten in deutscher, französischer und italienischer Sprache aus dem Informatik-Bereich. Für die Auszeichnungen steht eine Preissumme von insgesamt 18’000 Franken zur Verfügung.


Bewertet werden Arbeiten von Journalistinnen und Journalisten aus der Schweizer Tages- und Wochenpresse sowie von Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaften. Im Internet publizierte Arbeiten werden bewertet, sofern sie in der Art und Weise den Vorgaben für Artikel in den Printmedien entsprechen. Einzusenden sind Beiträge, die zwischen dem 1. Mai 2009 und dem 30. April 2010 veröffentlicht wurden. Ausgeschlossen sind Arbeiten aus der Fachpresse und aus Special-Interest-Magazinen. Bewerberinnen und Bewerber müssen nachweisen, dass ihr Erwerbseinkommen zu mindestens 70 Prozent aus journalistischer/redaktioneller Tätigkeit stammt.

Die eingereichten Arbeiten werden von einer Fachjury, getrennt nach zwei Sprachregionen, bewertet. Die Jury kann maximal drei Arbeiten pro Mediengattung auszeichnen, wobei eine Arbeit den Hauptpreis erhält. Die Preisverleihung findet am 26. Oktober 2010 statt. Die Fachjury besteht aus namhaften Persönlichkeiten des Medien- und insbesondere des Pressebereiches sowie aus der Informatik. Sie wird von Prof. Dr. Louis Bosshart, Universität Freiburg, präsidiert.

Pro Teilnehmerin bzw. Teilnehmer und Medium dürfen maximal drei Arbeiten eingereicht werden. Serien zählen als eine Arbeit, wenn es sich um zusammenhängende Artikel handelt. Wettbewerbsarbeiten sind in vierfacher Ausführung einzureichen, bei Arbeiten von Printmedien mindestens eine in Form des vollständigen Publikumsorgans.

pd

Das Wettbewerbsreglement ist erhältlich bei:

Bedag Informatik AG
Engehaldenstrasse 12
Postfach 5121
3001 Bern
Telefon 031 633 21 21
info@bedag.ch

Arbeiten sind einzureichen an:

Fachbereich Medien- und Kommunikationswissenschaft
„Bedag-Medienpreis"
Universität Freiburg
Boulevard de Pérolles 90
1700 Freiburg
Telefon 026 300 83 83

Einsendeschluss ist der 28. Mai 2010.

Zurück zur Übersicht