BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

Dreiländertreffen "Initiative Qualität im Journalismus"(IQ): Gute Debatten in Düsseldorf

Dreiländertreffen "Initiative Qualität im Journalismus"(IQ): Gute Debatten in Düsseldorf

22.01.2011 Zu einem lebhaften Informations- und Erfahrungsaustausch trafen sich 16 Delegierte der Qualitätsinitiativen aus der Schweiz, aus Österreich und Deutschland am 12. und 13. Januar 2011 beim IQ-Partner LfM in Düsseldorf.


Als Gastgeber hatte die deutsche Initiative Referenten gewonnen, die über aktuelle Entwicklungen in Deutschland informierten und Gelegenheit zu einem Vergleich mit den Nachbarländern boten.

So referierte NRW-Medienstaatssekretär Marc-Jan Eumann unter anderem über die Reform der Rundfunkgebühren, über die Vielfaltsicherung im Pressemarkt und über seine Perspektiven von Media Governance.

Grimme-Direktor Uwe Kammann ging auf die Qualitätsentwicklung in den Medien ein und stellte die Überlegungen für eine unter dem Stichwort "Stiftung Medientest" bekannt gewordene systematische Medienbeobachtung und -begleitung vor.

Prof. Dr. Michael Steinbrecher vom Studiengang Journalistik der Uni Dortmund informierte in seiner Funktion als Leiter des Lernsenders NRWision die in- und ausländischen Gäste über dieses Projekt, das der Studiengang im Zusammenwirken mit der Landesmedienanstalt anbietet.

Darüber hinaus gab es für die Delegationen Gelegenheit, sich vergleichend über Probleme der Aus- und Weiterbildung, der Medienselbstkontrolle und der journalistischen Rahmenbedingungen auszutauschen.

Es war das fünfte Treffen dieser Qualitätsinitiativen; die nächste Begegnung ist für Januar 2012 in Österreich geplant.

iq

Mehr:

http://www.lfm-nrw.de/

http://www.initiative-qualitaet.de/

http://www.kleinreport.ch/news/der-journalistenberuf-wurde-abgewertet-63368.html

Rundmail (35) zum Download als PDF-Dokument

Video-Statements:

Ulrike Kaiser, stellv. DJV-Bundesvorsitzende, Sprecherin IQ

- zur Bedeutung des Dreiländertreffens der IQ

- zur internationalen Kritik am ungarischen Mediengesetz

Eva Weissenberger, Vorsitzende IQ Österreich,

zur aktuellen journalistischen Qualität in Österreich

Prof. Dr. Vinzenz Wyss, Präsident SGKM

zur aktuellen Debatte über journalistische Qualität in der Schweiz 

Prof. Dr. Michael Steinbrecher, NRWision,

zur Bedeutung des Lernsenderprojekts für die Qualität in den Medien

Zudem:

Beitrag über das Dreiländertreffen 2010 in Zürich im LfM-funkfenster

Kontakt:

Ulrike Kaiser (D), info@ulrike-kaiser.de;

Philipp Cueni (CH), ssm.medien@magnet.ch;

Dr. Andreas Koller (A), andreas.koller@salzburg.com


Zurück zur Übersicht