BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

Der Zürcher Kultur-Journalist Peter Meier ist gestorben

30.09.2013 Der Journalist sowie Theater-­ und Lite­raturkritiker Peter Meier verstarb im August 2013 im Alter von 75 Jahren im Zürcher Altersheim Wildbach, wie wir erst jetzt erfahren.


Der in Zürich gebo­rene Peter Meier studierte dort Germanistik und Geschichte, arbeitete bereits ab 1956 als freier Mitarbeiter für den "Tages­-Anzeiger" und trat 1963 in dessen Redaktion ein, wo er bis zu sei­ner vorzeitigen Pensionierung 1997 und darüber hinaus noch tätig war.

Beim "Tages­-Anzeiger" war Meier zuerst für die "Kehrseite" mitverantwort­lich und ging dann als Korrespon­dent nach Bonn.

1969 bis 1986 war Meier Mitglied der Kulturredaktion und somit unter anderem für die Kritiken der Aufführungen am Schauspiel­haus Zürich zuständig. Er begleitete die Direktionszeiten von Peter Löffler ("mit viel Wohlwollen"), Harry Buck­witz, Gerhard Klingenberg und Gerd Heinz.

Dann ging Meier nochmals nach Bonn, wo er nach kurzer Zeit schwer erkrankte. 1989 wechselte er in die Medienredaktion.

Seine Erlebnisse als Kritiker schilderte Meier im Buch "Schlagt ihn tot, den Hund, er ist ein Rezensent. Theater­- und Literaturkri­tik" (1987).

1977 wurde Meier mit dem Conrad-­Ferdinand­-Meyer-­Preis ausge­zeichnet.

Quelle:

"Ensemble", Zeitschrift des Schweiz. Bühnenkünstlerverbandes, Nr. 82

http://www.sbkv.com/fileadmin/user_upload/dateien/ensemble/Ensemble_82__WEB.pdf

Zurück zur Übersicht