BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

DER DEUTSCHE JOURNALIST, AUTOR, MODERATOR UND SPRACHKRITIKER WOLF SCHNEIDER IST GESTORBEN

DER DEUTSCHE JOURNALIST, AUTOR, MODERATOR UND SPRACHKRITIKER WOLF SCHNEIDER IST GESTORBEN

11.11.2022 Der am 7. Mai 1925 in Erfurt geborene deutsche Journalist, Sachbuchautor, Moderator und Sprachkritiker Wolf Schneider (Bild) ist am 11. November 2022 in Starnberg gestorben. Im Jahr 1979 wurde Schneider zum Leiter der neu gegründeten Hamburger Journalistenschule (später: Henri-Nannen-Schule) berufen. Er stand bis 1995 an der Spitze dieser Ausbildungsstätte für Journalisten, trug in diesen Jahren zum guten Ruf der Schule bei und machte sich einen Namen als Sprachlehrer und -kritiker. Für das Monatsmagazin "NZZ Folio" der "Neuen Zürcher Zeitung" verfasste er von 1991 bis 2013 Artikel und Kolumnen. Wolf Schneider schrieb 28 Sachbücher, darunter Standardwerke wie "Deutsch fürs Leben. Was die Schule zu lehren vergaß", "Deutsch für Kenner. Die neue Stilkunde", "Deutsch für Profis. Wege zu gutem Stil" und "Das neue Handbuch des Journalismus". (*)


Bild: Wolf Schneider, 2010 - Foto: Sven Teschke, Büdingen (Ausschnitt)- Lizenz: https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.en - Datei: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Wolf_Schneider_2437.jpg 

Er lebte vor, was es heißt, neugierig zu sein

Der Journalist Wolf Schneider war berühmt für seine scharfen Sätze und seine strenge Textbearbeitung. Er korrigierte detailgenau, ohne jede Harmoniesucht. Als Lehrmeister schuf er sein Lebenswerk.

Ansbert Kneip

https://www.spiegel.de/kultur/wolf-schneider-ist-tot-er-lebte-vor-was-es-heisst-neugierig-zu-sein-a-853faa5e-2342-4e4f-bb1a-14aedd4e6b1a

Unsterblich

Wolf Schneider hat den deutschen Journalismus geprägt wie kein anderer – vor allem als Journalistenausbilder.

Cordt Schnibben

https://www.zeit.de/kultur/2022-11/wolf-schneider-journalist-sprachkritiker-nachruf

Sprache ist Herrschaft

Das Herrische war ihm nicht fremd, und genau deshalb konnte er sehr gut erläutern, wie die Sprache als Machtinstrument, als Verschleierungswerkzeug und als Verdummungsmedium funktioniert, und warum klare Sätze und präzise Begriffe nicht die Unterwerfung unter nicht hinterfragbare Regeln bedeuten. Sondern das Gegenteil: Wer die Verhältnisse ändern will, muss sie erst einmal verstehen. Und damit sie verstanden werden, muss man sie klar beschreiben.

Claudius Seidl

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/sprachpapst-nachruf-zum-tod-von-wolf-schneider-18453994.html

Der Mann, der seine Adresse redigierte

Generationen von Journalisten lernten von ihm. Harald Schmidt nannte ihn "Sprachoffizier", so was gefiel ihm.

Detlef Esslinger

https://www.sueddeutsche.de/medien/wolf-schneider-publizist-nachruf-1.5694225?reduced=true

"Feind fauler Kompromisse"

Seine Bücher waren Bestseller, seine Urteile über Verirrungen der deutschen Sprache waren klar und eindeutig. 

Wolf Schneider, bekannter Journalist, Moderator und Sprachkritiker, ist tot. Er starb am Freitag im Alter von 97 Jahren im oberbayerischen Starnberg. Die Henri-Nannen-Schule bestätigte gegenüber ZDFheute den Tod ihres ehemaligen Leiters und berief sich dabei auf seine Familie.

Schneider habe "als Feind des faulen Kompromisses, als Zuspitzer und Unnachsichtiger" "Hunderte von Schülerinnen und Schüler (und eben nicht: Schüler:innen) geprägt und ihre Leben verändert" twitterte die Journalistenschule. Er sei ein kluger, strenger, mutiger Lehrer" gewesen, "an dessen Schärfe sich viele schärfen konnten".

https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/journalist-wolf-schneider-tot-100.html

Der Großmeister der Sprache ist tot

Das druckreife Reden, das schlackenlose Schreiben, der unerbittlich sezierende Blick auf Fakten und Marotten – das waren seine Markenzeichen. Als junger Journalist in München eiferte er Kant nach und verfasste Essays, die, wie er in seiner Autobiographie schrieb, "Gott sei Dank niemand druckte"; später nannte er Kant einen der "schlimmsten Verunzierer deutscher Sprache".

Auch so ein Schneider-Satz: "Das Deutsch, das ich später im Beruf lernte, hat mich zu jenem Deutsch gebracht, das ich heute zu beherrschen hoffe." Heine, Kafka, Lichtenberg – da sah er sich schon irgendwie auf Augenhöhe. (Schon irgendwie? "Geblähter Mist!" hätte er dem Journalistenschüler mit rotem Edding an den Rand des Manuskripts gefetzt, "er sah sich.")

Bernd Matthies

https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/medien/nachruf-auf-wolf-schneider-der-grossmeister-der-sprache-ist-tot-8864992.html

Chapeau, Wolf Schneider!

Diese Zeilen schreibe ich mit schwitzigen Händen. Warum? Weil ich stark vermuten muss, dass Wolf Schneider jetzt auf Wolke Sieben sitzt und die Nase rümpft. Weil in diesem Nachruf auf ihn selbst manches Wort schief oder überflüssig ist. Weil ein Relativsatz einen Hauptsatz durchschneidet, weshalb das alles erklärende Verb dann erst viel zu spät kommt. Oder weil die Spannung, die ich im ersten Satz aufzubauen versuchte, nun doch nicht so ganz trägt.

Philipp Gessler

https://taz.de/Nachruf-auf-Wolf-Schneider/!5894575/

"Adjektive richten Schaden an!" Zum Tod des deutschen Sprachkritikers und Publizisten Wolf Schneider

Er war einer der bekanntesten deutschen Journalisten und wurde 97 Jahre alt. In der Nacht auf Freitag ist Schneider gestorben. Seine Bücher haben mehrere Journalistengenerationen geprägt, seine Texte waren auch in der "NZZ" zu lesen.

Susanne Gaschke

https://www.nzz.ch/feuilleton/wolf-schneider-ist-tot-er-wurde-97-ld.1711757?reduced=true

Der Sprachpapst, der auch TikTok verstand

Das Wort war sein Werkzeug: Wolf Schneider prägte Generationen von Journalisten.

https://www.srf.ch/kultur/gesellschaft-religion/wolf-schneider-ist-tot-der-sprachpapst-der-auch-tiktok-verstand

Videos:

Play SRF: Wolf Schneider im "Karussell" vom 26.01.1983

https://www.srf.ch/play/tv/karussell/video/karussell-vom-26-01-1983?urn=urn:srf:video:2bdce29b-d80c-4dfa-a9bf-013453a1dfe7

Wolf Schneider - Journalist - Menschen in München

https://www.youtube.com/watch?v=AdHEFe_-GU0

Abschied als Journalistenlehrer - Wolf Schneider im Interview, 2012

https://www.youtube.com/watch?v=EEQmAFQP-OE 

Wolf Schneider und die ewige Wahrheit, 2013

https://www.youtube.com/watch?v=RSFAjKZP5s8

NDR: In Erinnerung an Wolf Schneider 

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/ndr_talk_show/In-Erinnerung-an-Wolf-Schneider,sendung1308772.html

Mehr:

https://portal.dnb.de/opac.htm?method=simpleSearch&query=121165574

(*) https://de.wikipedia.org/wiki/Wolf_Schneider 

#WolfSchneider #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

 

Zurück zur Übersicht