BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

4. Internationaler Walliser Medienpreis in deutscher Sprache geht an Iris Kürschner

4. Internationaler Walliser Medienpreis in deutscher Sprache geht an Iris Kürschner

01.05.2012 Iris Kürschner (Bild) wird mit dem 4. Walliser Medienpreis in deutscher Sprache für ihre Beiträge "Eisiger Grenzgang" und "Juwel in der Kaiserkrone" im "Outdoorguide" bzw. in "Alpin" ausgezeichnet. Julien Burri, Rosanna Precchia, Saifud-din Ismailji sowie Fridolin Baur sind die weiteren Sieger des 4. Internationalen Walliser Medienpreises.


Foto: http://www.alpin.de/fotogalerie/

Die JournalistInnen werden im Juni 2012 an der Preisverleihung im Wallis den mit je 5'000 Franken dotierten ersten Preis für Artikel und Reportagen in deutscher, französischer, italienischer und englischer Sprache erhalten.

Mit dem Preis für weltweit tätige und publizierende JournalistInnen will die Informationsstelle Wallis die Öffentlichkeit auf Tourismus, Wirtschaft und Natur des Alpenkantons aufmerksam machen.

«Es gingen wiederum rund 50 Berichte und Reportagen aus Zeitungen und Zeitschriften sowie 11 Beiträge aus Funk und Fernsehen ein. Das zeigt, wie begehrt der Walliser Medienpreis ist», freut sich Jury-Präsident Urs Zenhäusern.

Die Gewinner der einzelnen Kategorien sind:

Deutschsprachige Arbeiten: Iris Kürschner, für ihre Beiträge «Eisiger Grenzgang» und «Juwel in der Kaiserkrone» im «Outdoorguide» bzw. «Alpin».

Französischsprachige Arbeiten: Julien Burri für seinen Beitrag «Les p'tits coins de Paradis Valais» im «L'Hebdo» vom Juli 2011.

Italienischsprachige Arbeiten: Rosanna Precchia für ihre Beiträge «Vallese: in paradiso si va in treno» und «Belalp: in pista con le streghe» in «Famiglia Cristiana».

Englischsprachige Arbeiten: Saifuddin Ismailji für seinen Beitrag «Melting Away» in der März/April-Ausgabe vom «Express Tribune Magazine».

Sonderpreis TV/Film- oder Radioreportage: Fridolin Baur für seine «Haute route a mi-coteau» ausgestrahlt im Bayerischen Rundfunk im Mai und Juni 2011

Die unabhängige Jury unter der Leitung von Urs Zenhäusern, Präsident der Informationsstelle Wallis, setzt sich zusammen aus Staatsrat Jean-Michel Cina, Staatsrat Jacques Melly, Thomas Rieder (Chefredaktor «Walliser Bote») und Jean-François Fournier (Chefredaktor «Le Nouvelliste») sowie für den Sonderpreis zusätzlich aus Roger Brunner (stv. Chefredaktor «Canal 9/Kanal 9») und Yves Balmer (Chefredaktor «Canal 9/Kanal 9»).

Quelle: 1815.ch / pd/rul

Zurück zur Übersicht