BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

14. Medienpreis Aargau/Solothurn verliehen

14. Medienpreis Aargau/Solothurn verliehen

30.04.2012 Der 14. Medienpreis Aargau/Solothurn mit einer Preissumme von insgesamt 12'000 Franken geht an Pascal Meier und Christian Bütikofer, Emanuel Freudiger, Manuel Wälti und Karin Bauer. Eine besondere Auszeichnung erhält Hans Fahrländer.


Bild: mp-agso

Die Fachjury unter der Leitung von Jurypräsident Peter Schellenberg und mit den Fachjuryleitern Josefa Haas (Print), Nicole Aeby (Foto), Vinzenz Wyss (Radio) und Toni Zwyssig (TV) ermittelte aus rund 120 eingereichten Beiträgen je eine Preisträgerin oder einen Preisträger.

In der Sparte Print heisst der Sieger Pascal Meier, Journalist der "Aargauer Zeitung" in Zusammenarbeit mit dem Ko-Autor Christian Bütikofer mit der Serie "Aufstieg und Fall eines Autokönigs".

In der Kategorie Foto entschied sich die Fachjury unter der Leitung von Nicole Aeby in diesem Jahr für die Bildserie "Die grösste Stadt im Mittelland" von Emanuel Freudiger, Fotograf bei der "Aargauer Zeitung".

Der Medienpreis in der Sparte Radio geht an Manuel Wälti, Journalist beim Radio "Argovia". Er wurde für seinen Beitrag "Jahresrückblick - Wie Bettwil schweizweit Schlagzeilen machte", ausgezeichnet.

In der Kategorie TV entschied sich die Jury für TV-Journalistin Karin Bauer von SF TV "Reporter" und für ihren Fernsehbeitrag "Der Ausgeschaffte - Ausgewiesen in die fremde Heimat".

Eine besondere und einmalige Auszeichnung erhielt Hans Fahrländer auf Anregung der Fachjury Print, Ludwig Hasler ehrte das jahrzehntelange Schaffen von Hans Fahrländer mit einer "Würdigung des Lebenswerks".

Der Medienpreis Aargau/Solothurn wird durch die in den beiden Kantonen ansässigen Medienunternehmen (Presse, Radio und Fernsehen) und durch die Kantonsregierungen Aargau und Solothurn ausgerichtet. Ziel des Preises ist die Anerkennung und Förderung der journalistischen Qualität in der regionalen Berichterstattung.

pd

Kontakt:

http://www.medienpreis-agso.ch/

Zurück zur Übersicht