BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Rathausgasse 18, CH-3011 Bern, www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Rathausgasse 18
CH-3011 Bern
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

Information und Dokumentation

  • ZUR ERHALTUNG DES FOTOARCHIVS JECK BASEL

    ZUR ERHALTUNG DES FOTOARCHIVS JECK BASEL

    05.04.2023Mit finanzieller Unterstützung der Basler Christoph Merian Stiftung (CMS) hat der Verein zur Erhaltung des Fotoarchivs Jeck in den letzten fünf Jahren das fotografische Archiv Lothar und Rolf Jeck gesichert, erschlossen, in Teilen digitalisiert und dem Staatsarchiv Basel-Stadt übergeben. Im Bemühen darum, die Fotobestände des Archivs Jeck öffentlich zugänglich zu machen, erscheint ein umfangreicher und grossformatiger Bildband, der exemplarische Fotografien von Lothar und Rolf Jeck versammelt. Das Buch umfasst zudem Texte von FachautorInnen, die das Lebenswerk von Lothar und Rolf Jeck in die regionale und nationale Fotografiegeschichte einordnen. Die CMS fördert die Publikation mit insgesamt 40'000 Franken.

    Ganzen Artikel lesen


  • IN ZUSAMMENARBEIT MIT GOOGLE: MASSENDIGITALISIERUNG IN SCHWEIZER UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEKEN

    IN ZUSAMMENARBEIT MIT GOOGLE: MASSENDIGITALISIERUNG IN SCHWEIZER UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEKEN

    02.03.2023Die Universitätsbibliotheken Bern und Basel, die Zentral- und Hochschulbibliothek Luzern sowie die Zentralbibliothek Zürich digitalisieren seit 2019 in Zusammenarbeit mit Google einen grossen Teil ihres historischen Buchbestandes. Die Universitätsbibliothek Bern schloss ihr Projekt mit 84'000 digitalisierten Titeln im September 2022 ab, die Zentral- und Hochschulbibliothek Luzern folgte mit über 70'000 Titeln im November 2022. Trotz Unterbrüchen während des Pandemie-Lockdowns konnten die beiden Bibliotheken ihre Projekte erfolgreich durchführen und bieten ihren Kundinnen und Kunden nun einen einfacheren Zugang zu ihrem Bestand aus dem 18. und 19. Jahrhundert. 2023 starten Basel und Zürich mit ihren Anschlussprojekten.

    Ganzen Artikel lesen


  • PLATTFORM FÜR DIGITALISIERTE HANDSCHRIFTLICHE QUELLEN: "E-MANUSCRIPTA.CH" FEIERT 10JÄHRIGES JUBILÄUM

    PLATTFORM FÜR DIGITALISIERTE HANDSCHRIFTLICHE QUELLEN: "E-MANUSCRIPTA.CH" FEIERT 10JÄHRIGES JUBILÄUM

    02.03.2023Am 13. März 2023 feiert "e-manuscripta.ch", die Plattform für digitalisierte handschriftliche Quellen aus Schweizer Bibliotheken und Archiven, das 10jährige Jubiläum. Aus einem Kooperationsprojekt der ETH-Bibliothek, der Universitätsbibliothek Basel und der Zentralbibliothek Zürich entstanden und heute von diesen Partnern gemeinsam mit der Schweizerischen Nationalbibliothek betrieben, umfasst die Plattform aktuell über 150'000 Dokumente aus dem 6. bis 21. Jahrhundert.

    Ganzen Artikel lesen


  • AUS DEM NACHLASS DES BERNER FOTOGRAFEN EUGEN THIERSTEIN (1919-2010)

    AUS DEM NACHLASS DES BERNER FOTOGRAFEN EUGEN THIERSTEIN (1919-2010)

    25.02.2023Ausstellung im Burgerspittel im Viererfeld Bern, vom 25. Februar bis am 23. Juli 2023. Eine Veranstaltung der Burgerbibliothek Bern.

    Ganzen Artikel lesen


  • AUCH DAS AUDIOVISUELLE ERBE IM KANTON SCHAFFHAUSEN WIRD JETZT ERFASST

    AUCH DAS AUDIOVISUELLE ERBE IM KANTON SCHAFFHAUSEN WIRD JETZT ERFASST

    25.02.2023Das Staatsarchiv Schaffhausen erstellt in Zusammenarbeit mit Memoriav, der Kompetenzstelle des audiovisuellen Kulturerbes der Schweiz, ein Inventar zum audiovisuellen Erbe im Kanton Schaffhausen. Die systematische Erfassung des audiovisuellen Kulturerbes ist Teil eines schweizweiten, im Auftrag des Bundes durchgeführten Projektes. Ziel ist die Erstellung einer Gesamtübersicht der vorhandenen audiovisuellen Bestände und die Ermittlung ihres jeweiligen Erhaltungszustandes.

    Ganzen Artikel lesen


  • PROJEKT "NATBIB" VON CHRIST & GANTENBEIN FÜR UMBAU UND GESAMTSANIERUNG DER SCHWEIZERISCHEN NATIONALBIBLIOTHEK AUSGEWÄHLT

    PROJEKT "NATBIB" VON CHRIST & GANTENBEIN FÜR UMBAU UND GESAMTSANIERUNG DER SCHWEIZERISCHEN NATIONALBIBLIOTHEK AUSGEWÄHLT

    16.01.2023Ein GeneralplanerInnenteam unter der Federführung von Christ & Gantenbein aus Basel hat den Projektwettbewerb für den Umbau und die Gesamtsanierung der Schweizerischen Nationalbibliothek (NB) gewonnen. Dieser war vom Bundesamt für Bauten und Logistik (BBL) als Studienauftrag ausgeschrieben worden. "Das ausgewählte Projekt überzeugt insbesondere beim geplanten Umgang mit der bestehenden Bausubstanz", schreibt das BBL in seiner Medienmitteilung.

    Ganzen Artikel lesen


  • ZAHLREICHE SCHWEIZER BIBLIOTHEKEN SIND AN INTERKULTURELLER ARBEIT INTERESSIERT, ABER ...

    ZAHLREICHE SCHWEIZER BIBLIOTHEKEN SIND AN INTERKULTURELLER ARBEIT INTERESSIERT, ABER ...

    24.12.2022Von November 2021 bis Januar 2022 haben 162 öffentliche Bibliotheken aus der ganzen Schweiz (83 deutschsprachige, 59 französischsprachige und 20 italienischsprachige) einen vom Kompetenzzentrum Interbiblio erstellten Fragekatalog zu interkultureller Bibliotheksarbeit ausgefüllt. Nun liegen die Resultate sowie die Synthese und weiterführenden Überlegungen von Interbiblio vor.

    Ganzen Artikel lesen


  • DAS LEBEN AM RHEIN: HISTORISCHE FOTOS UND KARTEN JETZT ONLINE

    DAS LEBEN AM RHEIN: HISTORISCHE FOTOS UND KARTEN JETZT ONLINE

    08.12.2022Das Rhein-Museum Koblenz (RMK) stellt aus einer über hundert Jahre alten Sammlung historische Fotos und Karten zum Leben am Rhein online.

    Ganzen Artikel lesen


  • BIBLIOTHEK LANDESMUSEUM ZÜRICH: NEU AUSLEIHE AUSSER HAUS FÜR 14 TAGE MÖGLICH

    BIBLIOTHEK LANDESMUSEUM ZÜRICH: NEU AUSLEIHE AUSSER HAUS FÜR 14 TAGE MÖGLICH

    05.12.2022Nach 124 Jahren als Präsenzbibliothek hat die Bibliothek des Schweizerischen Nationalmuseums für grosse Teile ihres Monografien-Bestands eine Ausleihe von 14 Tagen eingeführt. Nur ältere, historische Bestände, Sondersammlungen und Zeitschriften verbleiben zur Nutzung im Lesesaal im Landesmuseum Zürich. Damit sind über 70% der Monografien und Broschüren ab sofort ausleihbar mit Abholung vor Ort - dies im Sinne einer besseren Zugänglichkeit und Nutzbarkeit der Bestände.

    Ganzen Artikel lesen


  • ISOLDE OHLBAUM: DIE BAYERISCHE STAATSBIBLIOTHEK ÜBERNIMMT IHR GESAMTES FOTOGRAFISCHES WERK

    ISOLDE OHLBAUM: DIE BAYERISCHE STAATSBIBLIOTHEK ÜBERNIMMT IHR GESAMTES FOTOGRAFISCHES WERK

    03.12.2022Die Bayerische Staatsbibliothek erwirbt das gesamte fotografische Werk von Isolde Ohlbaum (Bild) von 1970 bis zur Gegenwart, bestehend aus Schwarzweissnegativen, Farbdias und Bilddateien. Zum Archiv zählt auch die umfangreiche Korrespondenz mit porträtierten Personen des literarischen und kulturellen Lebens. Zentral im Werk der Fotografin Isolde Ohlbaum sind eindrucksvolle Bilder von AutorInnen des deutschsprachigen Raums. Unter den Fotografien befinden sich ungezählte wunderbare Portraits von Schweizer SchriftstellerInnen - von Friedrich Dürrenmatt über Erica Pedretti bis Gerhard Meier, von Kurt Marti über Milena Moser bis Thomas Hürlimann. Diese Bilder bleiben nun hoffentlich langfristig öffentlich zugänglich.

    Ganzen Artikel lesen


  • FREIBURG-FRIBOURG: ZWEI AUSSERGEWÖHNLICHE INKUNABELN KEHREN AUS DEN USA ZURÜCK

    FREIBURG-FRIBOURG: ZWEI AUSSERGEWÖHNLICHE INKUNABELN KEHREN AUS DEN USA ZURÜCK

    28.11.2022Die Library of Congress in Washington, eine der grössten Bibliotheken der Welt, hat dem Staat Freiburg eine äusserst wertvolle Inkunabel (*) zurückgegeben: das "Narrenschiff" von Sebastian Brant, das 1494 in Basel erschienen ist und den Kapuzinern in Freiburg während des Zweiten Weltkriegs gestohlen wurde. Die Rückgabe erfolgte vor einigen Wochen dank der Vermittlung der Schweizer Botschaft in Washington. Eine zweite Inkunabel, eine Abhandlung von Matheolus Perusinus über das menschliche Gedächtnis ("De Memoria augenda", [Strassburg, Heinrich Knoblochtzer, zwischen 1476 und 1484]), die den Kapuzinern im Jahr 1975 ebenfalls gestohlen wurde, wurde der Schweizer Botschaft soeben von der Bibliothek der Washington University in St.Louis (Missouri) zurückgegeben. Sie wird Mitte Dezember 2022 nach Freiburg zurückkehren.

    Ganzen Artikel lesen


  • SCHWEIZER BIBLIOTHEKSDIENST (SBD): STIPENDIEN FÜR BIBLIOTHEKARINNEN UND BIBLIOTHEKARE

    SCHWEIZER BIBLIOTHEKSDIENST (SBD): STIPENDIEN FÜR BIBLIOTHEKARINNEN UND BIBLIOTHEKARE

    30.10.2022Die Schweizer Bibliotheksdienst Genossenschaft fördert das Bibliothekswesen und schreibt jedes Jahr Stipendien in der Grössenordnung von CHF 5'000 bis CHF 20'000 aus. Die Ausschreibung richtet sich an BibliothekarInnen, welche die Ausbildung "Bachelor of Information Science", "Master of Science FHO in Information Science", "Fachfrau/-mann Information und Dokumentation EFZ", den Zertifikatskurs Bibliosuisse oder eine gleichwertige Ausbildung gemacht haben und deren Beschäftigungsgrad mindestens 40 % beträgt. Es werden mehrmonatige Weiterbildungsaufenthalte in einer Bibliothek im Ausland unterstützt.

    Ganzen Artikel lesen