BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

„Information und Wissen: global, sozial und frei?"

„Information und Wissen: global, sozial und frei?"

24.06.2010 Call for Papers für das 12. Internationale Symposium für Informationswissenschaft in Hildesheim wird ausgerufen.


Die 12. ISI-Konferenz mit dem Titel „Information und Wissen: global, sozial und frei?" findet zusammen mit der 17. Jahrestagung der IuK-Initiative Wissenschaft vom 9. - 11. März 2011 an der Universität Hildesheim unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Christa Womser-Hacker statt. Das Internet als Leitmedium für den Umgang mit Medien sowie veränderte Wissensprozesse, Wissensbestände und Akteure sollen auf der Tagung zur Debatte gestellt werden.

Veranstalter ist der Hochschulverband Informationswissenschaft (www.informationswissenschaft.org) sowie die IuK-Initiative Wissenschaft (www.iuk-initiative.org), die bereits der ISI 2009 in Konstanz zusammen vorgestanden haben.

Zur Gestaltung des Konferenzprogramms stehen über 10 Vortragsreihen zur Auswahl, zu denen bis zum 25. Oktober 2010 Kurz- und Langbeiträge sowie Poster, Panel, Studenten oder Doktoranden-Vorträge unter www.isi2011.de eingereicht werden können.

Aktuelle Forschungsergebnisse aus den verschiedenen Fachbereichen in Deutschland und der internationalen Fachwelt sollen den Fortschritt der Informationswissenschaft in den letzten zwei Jahren aufzeigen. Englischsprachige Beiträge sind gerne willkommen.

Ein Programm-Komitee mit exzellenten Fachleuten aus dem In- und Ausland sichert den hohen Veranstaltungsstandard. Zusätzlich wird viel Wert auf die Vergabe des Gerhard-Lustig-Preises gelegt.
Der Gerhard-Lustig-Preis wird für die beste studentische Abschlussarbeit im Bereich der Informationswissenschaft im Zeitraum 2009 - 2011 vergeben. Der Hochschulverband für Informationswissenschaft hat den Preis mit dem Namen von Professor Dr. Gerhard Lustig verbunden, der zu den Begründern der Informationswissenschaft in Deutschland zählt. Die prämierten Arbeiten werden im Rahmen einer besonderen Abendveranstaltung ausgezeichnet.

pd

Weitere Informationen zur Konferenz:

http://www.isi2011.de

Zurück zur Übersicht