BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

Alle 15 PBZ-Bibliotheken in der Stadt Zürich mit Selbstausleihe ausgestattet

Alle 15 PBZ-Bibliotheken in der Stadt Zürich mit Selbstausleihe ausgestattet

02.12.2013 Anfang Dezember 2013 wird die Bibliothek Höngg als letzte PBZ-Bibliothek mit Selbstausleihe ausgestattet. Damit verfügen alle 15 Zweigstellen der öffentlichen Bibliothek der Stadt Zürich über Verbuchungsterminals und Mediensicherung mittels RFID-Technologie.


Mit dem Start der Gesamterneuerung aller PBZ-Bibliotheken 2003 wurde gleichzeitig die flächendeckende Einführung der sogenannten Selbstausleihe beschlossen. Als erste Bibliothek wurde die PBZ Aussersihl mit der damals für Bibliotheken noch neuen RFID-Technologie ausgestattet.

RFID steht für «radio-frequency identification» und bedeutet die Identifizierung eines Buchs, einer CD oder eines anderen Bibliotheksartikels mit Hilfe elektromagnetischer Wellen. Das funktioniert wie die Warensicherung im Detailhandel. Dazu wird jedes Medium mit einer RFID-Etikette versehen und im Bibliothekssystem entsprechend erfasst.

Die Vorteile sowohl für die Bibliothek als auch für die Kundschaft sind offensichtlich. Einerseits ist jedes einzelne Medium dank der Etikette gegen Diebstahl gesichert. Wer mit einem «nicht ausgeliehenen» Artikel die Bibliothek verlässt, löst Alarm aus. Andererseits können die Kundinnen und Kunden ihre Medien rasch am Selbstverbucher ausleihen und direkt auf ihr persönliches Bibliothekskonto buchen - und das auch noch gleich stapelweise.

In den Nullerjahren war das Umrüsten einer Bibliothek auf Selbstausleihe noch eine «grosse Sache», und pro Jahr konnte höchstens eine PBZ-Bibliothek entsprechend ausgestattet werden. Mittlerweile gehören die Rüst- und Installationsarbeiten aber schon fast zum Bibliotheksalltag, und die PBZ konnte in den letzten beiden Jahren die sechs verbleibenden Bibliotheken Affoltern, Höngg, Oerlikon, Seebach, Unterstrass und Wipkingen auf Selbstausleihe umstellen. Damit erreicht die PBZ einen wichtigen Meilenstein in der Bibliotheksentwicklung.

Für die Umstellung auf Selbstausleihe bleibt die PBZ Höngg (Ackersteinstrasse 190, 8049 Zürich) vom 2. bis 7. Dezember 2013 geschlossen. Danach ist die Bibliothek wieder wie gewohnt geöffnet.

pbz

Kontakt:

http://www.pbz.ch/

 

 

 

Zurück zur Übersicht