BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Rathausgasse 18, CH-3011 Bern, www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Rathausgasse 18
CH-3011 Bern
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

Freizeit und Sport

  • ZUM TOD DES DEUTSCHEN SPIELEERFINDERS KLAUS TEUBER

    ZUM TOD DES DEUTSCHEN SPIELEERFINDERS KLAUS TEUBER

    06.04.2023Der am 25. Juni 1952 in Rai-Breitenbach geborene deutsche Spieleautor Klaus Teuber (Bild) ist am 1. April 2023 gestorben. Er ist der Erfinder von "Die Siedler von Catan" und gewann viermal die Auszeichnung "Spiel des Jahres" sowie viermal den "Deutschen Spielepreis". (*) Von ihm stammen ebenfalls Spiele wie "Barbarossa" (sein Erstlingswerk), "Adel verpflichtet", "Drunter & Drüber", "Vernissage", "Linie 1" und "Sternenhimmel". Die "Siedler von Catan" entwickelte sich zum bekanntesten Brettspiel der jüngeren Zeit. Innerhalb der "Catan"-Familie erschienen mehrere weitere Titel, sowohl Erweiterungen als auch eigenständige Spiele. Ein Novum waren die "Prof.-Easy"-Spieleeinführungen, die sowohl als kleine Broschüren als auch später als Internet-Animationen erschienen. Teuber erleichterte mit diesen von ihm erdachten Regeleinführungen den Einstieg in seine Spiele ganz erheblich. 2004 wurde Teuber in die Hall of Fame des Origins Award aufgenommen. 2010 erhielt er den As d’Or für sein Lebenswerk. (*)

    Ganzen Artikel lesen


  • "PAREANAGA": SPIELERISCH 35 SPRACHEN ENTDECKEN, DIE IN DER SCHWEIZ GESPROCHEN WERDEN

    "PAREANAGA": SPIELERISCH 35 SPRACHEN ENTDECKEN, DIE IN DER SCHWEIZ GESPROCHEN WERDEN

    21.03.2023Zwei Jahre lang arbeitete Interbiblio, das Kompetenzzentrum für interkulturelle Bibliotheksarbeit, zusammen mit BiblioBaobab, Multimondo und La Red an einem partizipativen Projekt mit dem Ziel, ein Gesellschaftsspiel zu entwickeln. Das Ergebnis ist "PareAnaga", ein spielerisches Mittel zur Entdeckung und Würdigung der in der Schweiz gesprochenen Sprachen und gelebten Kulturen: Ein Spiel, sechs Illustrationen, 35 Sprachen, 226 Karten, die mit Hilfe von mehr als 70 Personen entstanden sind. Seit Mitte März 2023 ist das Spiel in der ganzen Schweiz erhältlich. Im April wird es mit besonderen Veranstaltungen in Fribourg-Freiburg, Bienne-Biel und Bellinzona lanciert.

    Ganzen Artikel lesen


  • FERIEN IM HISTORISCHEN STATIONSGEBÄUDE AN DER ALBULALINIE

    FERIEN IM HISTORISCHEN STATIONSGEBÄUDE AN DER ALBULALINIE

    20.10.2022Von 1903 bis Ende der 1980er-Jahre empfingen und verabschiedeten die Stationsbeamten in Alvaneu Fahrgäste, die der Albulalinie entlang reisten und fertigten den Warenverkehr ab. In dem heute stillgelegten Bahnhofsgebäude können seit diesem Spätsommer bis zu fünf Feriengäste dort, wo einst der Stationsvorstand mit seiner Familie wohnte, den lebendigen Bahnbetrieb auf der UNESCO-Welterbestrecke der Rhätischen Bahn (RhB) erleben.

    Ganzen Artikel lesen


  • "SPORTSWASHING": SAUBERES MÄNTELCHEN FÜR BESSERES IMAGE

    "SPORTSWASHING": SAUBERES MÄNTELCHEN FÜR BESSERES IMAGE

    18.10.2022Radio SRF 1, "Treffpunkt" vom heutigen Dienstag, 10.03 Uhr

    Ganzen Artikel lesen


  • URS HOSTETTLERS "KREML" ODER: ALS DIE STASI EIN SCHWEIZER BRETTSPIEL VERBOT

    URS HOSTETTLERS "KREML" ODER: ALS DIE STASI EIN SCHWEIZER BRETTSPIEL VERBOT

    22.09.2022Dominik Landwehr schreibt heute auf "swissinfo.ch": "In den 1980ern verspottete ein Gesellschaftsspiel die geheimen Vorgänge im Kreml. SpielerInnen fand es in der Schweiz, der BRD, den USA, Japan – und angeblich auch in der russischen Botschaft in Bern. Weniger Freude daran hatte die Staatssicherheit der DDR." Das Brettspiel heisst "Kreml" und stammt vom Berner Mathematiker, Liedermacher, Musiker, Autor und Spiele-Erfinder Urs Hostettler (Bild).

    Ganzen Artikel lesen


  • SWISS INDUSTRIAL HERITAGE (SIH): VIELFÄLTIGE AUSFLUGSTIPPS ZU SCHÄTZEN DER INDUSTRIEKULTUR UND TECHNIKGESCHICHTE

    SWISS INDUSTRIAL HERITAGE (SIH): VIELFÄLTIGE AUSFLUGSTIPPS ZU SCHÄTZEN DER INDUSTRIEKULTUR UND TECHNIKGESCHICHTE

    23.07.2022Der Verband Industriekultur und Technikgeschichte Schweiz (VINTES) hat diesen Frühling das Online-Portal "www.sih-vintes.ch" lanciert, das bis jetzt mit 18 von 50 angestrebten Einträgen auf mögliche Ausflüge zu Schätzen der Industriekultur und Technikgeschichte hinweist. "Dabei zeigt sich, dass es nicht nur in zentrumsnahen Regionen viel zu erleben gibt, sondern auch in der touristisch attraktiven Peripherie.", schreibt VINTES-Präsident Kilian T. Elsasser.

    Ganzen Artikel lesen


  • "MAISON HEIDI" IN SOUBOZ - ERSTES FERIEN-BAUDENKMAL IM BERNER JURA ERÖFFNET

    "MAISON HEIDI" IN SOUBOZ - ERSTES FERIEN-BAUDENKMAL IM BERNER JURA ERÖFFNET

    09.04.2022Das 1684 erbaute "Maison Heidi" in Souboz (BE) ist ein regionaltypisches Jurabauernhaus. Nach vier Jahren Finanzierungssuche und Instandstellungsarbeiten wurde das "Maison Heidi" am 09. April 2022 feierlich eröffnet. Ab Ostern können darin bis zu vier Feriengäste die Baukultur des Berner Juras erleben.

    Ganzen Artikel lesen


  • IM HERBST 2023 SOLL DAS SCHLOSS AARWANGEN SEINE TORE ALS BEGEGNUNGSZENTRUM FÜR GESCHICHTE, KULTUR UND WIRTSCHAFT ÖFFNEN

    IM HERBST 2023 SOLL DAS SCHLOSS AARWANGEN SEINE TORE ALS BEGEGNUNGSZENTRUM FÜR GESCHICHTE, KULTUR UND WIRTSCHAFT ÖFFNEN

    26.11.2021Das mehr als 800-jährige Schloss Aarwangen (Bild) wird vom Sitz der Obrigkeit zu einem Begegnungsort im Oberaargau. Der Regierungsrat des Kantons Bern hat bereits die Widmungsurkunde an die Stiftung Schloss Aarwangen und einen Beitrag an die dringendsten Investitions- und Unterhaltskosten genehmigt. Dieser Tage fand nun die symbolträchtige Schlüsselübergabe statt. Die am 3. November 2020 gegründete Stiftung Schloss Aarwangen will sich um den Erhalt und die Pflege der historischen Schlossanlage kümmern und diese mit dem Oberaargauer Zentrum für Wirtschaft, Kultur und Geschichte öffentlich zugänglich machen und mit kulturellen und gesellschaftlichen Veranstaltungen beleben.

    Ganzen Artikel lesen


  • "CHEZ ELSY" CRANS-MONTANA: ERSTMALS GEWINNT EIN HOTEL AUS DER NACHKRIEGSZEIT

    "CHEZ ELSY" CRANS-MONTANA: ERSTMALS GEWINNT EIN HOTEL AUS DER NACHKRIEGSZEIT

    24.11.2021Das Hotel "Chez Elsy" in Crans-Montana ist "Historisches Hotel des Jahres 2022". "Historisches Restaurant des Jahres 2022" ist die "Wirtschaft zum Frieden" in Schaffhausen. Einen Spezialpreis erhält die Jugendherberge auf Schloss Burgdorf. Alle drei Auszeichnungen sind am Montag, 22. November 2021, durch Mitglieder der ICOMOS-Jury überreicht worden. Die Auszeichnungen "Historisches Hotel/Restaurant des Jahres" konnten dieses Jahr wieder an Anlässen mit Publikum übergeben werden. Die Verleihung der Auszeichnungen erfolgte auf Grund der guten Erfahrungen im vergangenen Jahr erneut dezentral bei den drei Preisträgern.

    Ganzen Artikel lesen


  • GESCHÄFTSLEITUNG STIFTUNG FERIEN IM BAUDENKMAL: CHRISTINE MATTHEY FOLGT AUF KERSTIN CAMENISCH

    GESCHÄFTSLEITUNG STIFTUNG FERIEN IM BAUDENKMAL: CHRISTINE MATTHEY FOLGT AUF KERSTIN CAMENISCH

    10.11.2021Die Stiftung Ferien im Baudenkmal teilt mit, dass ab dem 1. März 2022 Christine Matthey (Bild rechts) als neue Geschäftsleiterin wirken wird. Sie folgt auf Kerstin Camenisch.

    Ganzen Artikel lesen


  • IM VALLE DI BLENIO: FERIEN IM STATTLICHEN BAUDENKMAL

    IM VALLE DI BLENIO: FERIEN IM STATTLICHEN BAUDENKMAL

    20.07.2021Das städtisch anmutende Wohnhaus wurde 1886 von wohlhabend zurück­gekehrten Auswanderern aus dem Bleniotal erbaut. Heute noch sticht die "Casa Grande" mit ihrer schlichten Eleganz und Grösse im sonst ländlichen Umfeld hervor. Im stattlichen Baudenkmal können ab dieser Woche bis zu sechs Personen die geschichtsträchtige Baukultur des Valle di Blenio er­leben.

    Ganzen Artikel lesen


  • CAVAGLIA: TRADITIONELLE UND MODERNE WEGBAUKUNST IN DER WILDROMANTISCHEN SCHLUCHT

    CAVAGLIA: TRADITIONELLE UND MODERNE WEGBAUKUNST IN DER WILDROMANTISCHEN SCHLUCHT

    10.07.2021Die Cavaglia-Schlucht am südostlichen Ende der Hochebene von Cavaglia (GR) ist von bizzaren Erosionsformen geprägt. Viele Strudeltöpfe, Gletschermühlen und grosse höhlenartige Überhänge blieben den BesucherInnen bis vor kurzem noch verborgen. Jetzt macht ein neuer Schluchtweg diese Naturschönheiten für die Gäste des Gletschergartens Cavaglia zugänglich.

    Ganzen Artikel lesen