BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

SWISS INDUSTRIAL HERITAGE (SIH): VIELFÄLTIGE AUSFLUGSTIPPS ZU SCHÄTZEN DER INDUSTRIEKULTUR UND TECHNIKGESCHICHTE

SWISS INDUSTRIAL HERITAGE (SIH): VIELFÄLTIGE AUSFLUGSTIPPS ZU SCHÄTZEN DER INDUSTRIEKULTUR UND TECHNIKGESCHICHTE

23.07.2022 Der Verband Industriekultur und Technikgeschichte Schweiz (VINTES) hat diesen Frühling das Online-Portal "www.sih-vintes.ch" lanciert, das bis jetzt mit 18 von 50 angestrebten Einträgen auf mögliche Ausflüge zu Schätzen der Industriekultur und Technikgeschichte hinweist. "Dabei zeigt sich, dass es nicht nur in zentrumsnahen Regionen viel zu erleben gibt, sondern auch in der touristisch attraktiven Peripherie.", schreibt VINTES-Präsident Kilian T. Elsasser.


Bild oben: Sternstunden und Tiefschläge der Industriegeschichte im Museum Bürgerhaus Pratteln - Foto: SIH-VINTES

Saurer Handstickmaschine “Chlüpperli” im Saurer Museum Arbon

Bild: Saurer Handstickmaschine "Chlüpperli" im Saurer Museum Arbon - Foto: SIH-VINTES

Wer heute vom Genfersee zum Bodensee oder von Chiasso nach Basel durch die Schweiz reist, begegnet auf Schritt und Tritt der Industriekultur mit erlebnisreichen und identitätsbildenden Angeboten zur Technikgeschichte, die oft kaum bekannt sind. Berge, Kühe und Käse – so wird die Schweiz gerne von aussen wahrgenommen. Uhren, Schokolade und Banken sind ebenso zu Symbolen der Schweiz geworden: Diese sind untrennbar mit der Industriegeschichte der Schweiz verbunden. Doch während die landschaftlichen Schönheiten des Landes touristisch vermarktet werden, fristet das industriekulturelle Erbe immer noch ein Schattendasein.

Der Verband Industriekultur und Technikgeschichte Schweiz VINTES realisiert mit der Unterstützung der öffentlichen Hand und von Stiftungen das Webportal Swiss Industrial Heritage SIH-VINTES. Das Webportal (www.sih-vintes.ch) bietet seit dem Frühling 2022 einen Überblick zu Angeboten öffentlich zugänglicher Institutionen der Industriekultur und Technikgeschichte der Schweiz. Der SIH orientiert Familien und technikgeschichtlich Interessierte über deren Bildungs- und Unterhaltungsangebote. 

Hänkiturm der ehemaligen Diessenhofer Rotfärberei und Stoffdruckerei des Museums Kunst + Wissen in Diessenhofen

Bild: Hänkiturm der ehemaligen Diessenhofer Rotfärberei und Stoffdruckerei des Museums Kunst + Wissen in Diessenhofen - Foto: SIH-VINTES

Die Homepage von Swiss Industrial Heritage bringt die grossen und vor allem die über die Schweiz verbreiteten kleinen und oft ehrenamtlich geführten Institutionen der Industriekultur und Technikgeschichte zusammen und verbreitet deren Angebote für ein breites Publikum auf der nationalen und internationalen Bühne.

Die zahlreichen kleinen Institutionen konzentrieren sich bei der Vermittlung zumeist auf die Interaktion zwischen dem Publikum und den Freiwilligen, die mit viel Fachwissen und Engagement vorführen, wie die Schweiz zu einer der führenden Industrienationen wurde. Die Institutionen vermitteln Erfindungsreichtum, Innovation und Unternehmertum der Vergangenheit. Sie sind Inspiration, wie sich die Schweiz heute und morgen weiterentwickeln kann.

Eine anschauliche Geschichte der Banken in der Schweiz im Schweizerischen Finanzmuseum in Zürich

Bild: Eine anschauliche Geschichte der Banken in der Schweiz im Schweizerischen Finanzmuseum in Zürich - Foto: SIH-VINTES

Dank der Karte von Swiss Industrial Heritage mit bis jetzt 18 und angestrebten 50 Einträgen können Interessierte unbekannte Attraktionen entdecken und Ausflüge planen. Dabei zeigt sich, dass es nicht nur in zentrumsnahen Regionen viel zu erleben gibt, sondern auch in der touristisch attraktiven Peripherie. 

Schweiz Tourismus, die European Route of Industrial Heritage ERIH und der Schweizer Museumspass sind Kommunikationspartner. Stiftungen und die Lotteriefonds der Kantone AG, BE, BL, BS, SH, SO, TG, ZH, ZG unterstützen das Projekt massgeblich. Die Finanzierung ist für eine Dauer von 2022 bis 2024 gesichert.

kte

Kontakt:

https://www.sih-vintes.ch/

https://vintes.ch/

Mehr:

https://www.srf.ch/audio/treffpunkt/schweizer-industriekultur-es-gibt-viel-zu-erleben?id=12218977

#VINTES #VerbandIndustriekulturundTechnikgeschichteSchweiz #SIH #SwissIndustrialHerritage #SIH_VINTES #KilianTElsasser #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

Lesesaal im Schweizerischen Sozialarchiv in Zürich, wo Sozialgeschichte der Industrialisierung erforscht werden kann. Foto Giuseppe Micciche

Bild: Lesesaal im Schweizerischen Sozialarchiv in Zürich, wo Sozialgeschichte der Industrialisierung erforscht werden kann - Foto: Giuseppe Micciche

 

 

 

Zurück zur Übersicht