BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Rathausgasse 18, CH-3011 Bern, www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Rathausgasse 18
CH-3011 Bern
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

Film, Video, Audiovisuelles

  • ZUM TOD DER GRIECHISCHEN SCHAUSPIELERIN UND SÄNGERIN IRENE PAPAS

    ZUM TOD DER GRIECHISCHEN SCHAUSPIELERIN UND SÄNGERIN IRENE PAPAS

    14.09.2022Die am 3. September 1926 in Chiliomodi bei Korinth als Ειρήνη Λελέκου (Iríni Lelékou) geborene griechische Film- und Theaterschauspielerin und Sängerin Irene Papas (Bild) ist am 14. September 2022 ebenda gestorben. Die albanischstämmige Künstlerin gehörte zu den führenden Tragödiendarstellerinnen ihres Landes und wirkte in ihrer sechzigjährigen Karriere in über 80 Filmen mit. Für Hollywood wurde sie von Elia Kazan entdeckt. Sie spielte an der Seite von u.a. David Niven, Gregory Peck, Anthony Quinn, Sophia Loren, Catherine Deneuve, John Malkovich oder James Cagney. Auch hierzulande wurde Papas besonders berühmt als Witwe Surmelina im Film "Zorba the Greek" unter der Regie von Michael Cacoyannis und mit Anthony Quinn in der Titelrolle. Als Sängerin arbeitete Irene Papas u.a. mit Vangelis und Mikis Theodorakis zusammen.

    Ganzen Artikel lesen


  • ZUM TOD DES FRANZÖSISCH-SCHWEIZERISCHEN FILMREGISSEURS JEAN-LUC GODARD

    ZUM TOD DES FRANZÖSISCH-SCHWEIZERISCHEN FILMREGISSEURS JEAN-LUC GODARD

    13.09.2022Der am 3. Dezember 1930 in Paris geborene französisch-schweizerische Regisseur und Drehbuchautor Jean-Luc Godard (Bild) ist am 13. September 2022 in Rolle (Kanton Waadt) gestorben. Er wird zu den einflussreichsten Regisseuren der Filmgeschichte gerechnet und prägte mit innovativen, radikal gesellschaftskritischen Filmen wie "À bout de souffle", "Le Mépris" oder "Pierrot le fou" insbesondere in den 1960er-Jahren nachhaltig das Kino. In dieser Zeit brach er als Teil der Nouvelle Vague mit zahlreichen bis dato selbstverständlichen technischen und inhaltlichen Konventionen des Kinos. Im Jahr 2010 erhielt Godard den Ehren-Oscar für sein Lebenswerk. Etwa ab 1980 lebte Godard in der Kleinstadt Rolle am Nordufer des Genfersees.

    Ganzen Artikel lesen


  • SSA-STIPENDIEN 2022 FÜR DIE ENTWICKLUNG VON DOKUMENTARFILMEN: DIE VIER GEWÄHLTEN PROJEKTE

    SSA-STIPENDIEN 2022 FÜR DIE ENTWICKLUNG VON DOKUMENTARFILMEN: DIE VIER GEWÄHLTEN PROJEKTE

    11.09.2022Der Kulturfonds der Société Suisse des Auteurs (SSA) verleiht in Form eines Wettbewerbs bis zu vier Stipendien von je CHF 20'000.-, um die Entwicklung von Dokumentarfilmen, die für das Kino oder Fernsehen bestimmt sind, zu fördern. Die Jury hat sich jetzt einstimmig für vier Filmprojekte entschieden.

    Ganzen Artikel lesen


  • DER SCHWEIZER FILMREGISSEUR ALAIN TANNER IST GESTORBEN

    DER SCHWEIZER FILMREGISSEUR ALAIN TANNER IST GESTORBEN

    11.09.2022Der am 6. Dezember 1929 in Genf geborene Schweizer Filmregisseur und Drehbuchautor Alain Tanner (Bild) ist am 11. September 2022 gestorben. Er war bekannt durch Filme wie "Charle mort ou vif?", "La Salamandre", "Le Milieu du Monde", "Jonas qui aura 25 ans en l’an 2000", "Messidor" oder "Dans la ville blanche". Seit 2014 befindet sich der Nachlass von Alain Tanner im Forschungs- und Archivierungszentrum der Cinémathèque suisse in Penthaz.

    Ganzen Artikel lesen


  • SRF-KOPRODUKTION: DIE DREHARBEITEN FÜR DAS HISTORISCHE DRAMA "JAKOBS ROSS" LAUFEN

    SRF-KOPRODUKTION: DIE DREHARBEITEN FÜR DAS HISTORISCHE DRAMA "JAKOBS ROSS" LAUFEN

    09.09.2022Derzeit laufen im Bergell und im Tessin die Dreharbeiten für die SRF-Kino-Koproduktion "Jakobs Ross". Katalin Gödrös inszeniert die dramatische Beziehungs- und Emanzipationsgeschichte zwischen einer singenden Magd und einem träumenden Knecht mit Luna Wedler, Valentin Postlmayr und Max Hubacher in den Hauptrollen.

    Ganzen Artikel lesen


  • IM "FOCUS": MICHAEL KOCH, REGISSEUR

    IM "FOCUS": MICHAEL KOCH, REGISSEUR

    05.09.2022Radio SRF 3, heute Montag, 20.03 Uhr

    Ganzen Artikel lesen


  • DIE DREHARBEITEN FÜR DIE SRF-KINO-KOPRODUKTION "MILCHZÄHNE" LAUFEN

    DIE DREHARBEITEN FÜR DIE SRF-KINO-KOPRODUKTION "MILCHZÄHNE" LAUFEN

    23.08.2022Derzeit laufen die Dreharbeiten für die SRF-Kino-Koproduktion "Milchzähne". Die Geschichte um Mutter und Tochter in einer von Angst, Isolation und Aberglauben beherrschten Gemeinschaft wird von der Schweizerin Sophia Bösch inszeniert.

    Ganzen Artikel lesen


  • ZUM TOD DES DEUTSCHEN FILMEMACHERS WOLFGANG PETERSEN ("DAS BOOT")

    ZUM TOD DES DEUTSCHEN FILMEMACHERS WOLFGANG PETERSEN ("DAS BOOT")

    16.08.2022Der am 14. März 1941 in Emden geborene deutsche Filmregisseur, Drehbuchautor und Filmproduzent Wolfgang Petersen (Bild) ist am 12. August 2022 in Brentwood (Kalifornien) gestorben. 1980 übertrug die Produktionsfirma Bavaria Film Petersen die Regie zu der Grossproduktion "Das Boot", die sich vor allem in den USA zum Kassenschlager entwickelte und dort zum bis dahin erfolgreichsten fremdsprachigen Film avancierte. In Deutschland war der Film bei der Erstaufführung mit 2,3 Millionen Zuschauern zunächst mittelmässig erfolgreich, wurde aber durch Wiederaufführungen und Fernsehausstrahlungen auch hier zu einem der bekanntesten und erfolgreichsten deutschen Filme. Nach diesem ersten grossen Erfolg drehte Petersen mit einem Budget von über 50 Millionen DM (rund 25,6 Mio. Euro) die bis dahin teuerste deutsche Nachkriegsproduktion: "Die unendliche Geschichte". Petersen drehte ab 1986 in Hollywood Filme für den internationalen Markt und konzipierte Blockbuster wie zum Beispiel "Tod im Spiegel", "In the Line of Fire – Die zweite Chance", "Outbreak – Lautlose Killer", "Air Force One", "Der Sturm", "Poseidon" und "Troja". Sechs Filme, für die Wolfgang Petersen verantwortlich zeichnete, erzielten dabei Einspielergebnisse von (inflationsbereinigt) jeweils über 100 Mio. Dollar, mit "Das Boot" sogar sieben. (*)

    Ganzen Artikel lesen


  • ZUM TOD DER US-AMERIKANISCHEN SCHAUSPIELERIN UND FILMEMACHERIN ANNE HECHE

    ZUM TOD DER US-AMERIKANISCHEN SCHAUSPIELERIN UND FILMEMACHERIN ANNE HECHE

    13.08.2022Die am 25. Mai 1969 in Aurora (Ohio) geborene US-amerikanische Schauspielerin, Drehbuchautorin und Filmregisseurin Anne Heche (Bild) ist am 12. August 2022 an den Folgen eines Autounfalls gestorben. Heches Schaffen als Schauspielerin umfasst mehr als 80 Produktionen. Mehrere Filme und Serien befanden sich zum Zeitpunkt ihres Todes noch in der Postproduktion. Von 1987 bis 1992 wurde Heche mit ihrer Rolle in der Serie "Another World" bekannt, für die sie einen Emmy erhielt. In der Folgezeit trat sie in Kinofilmen wie "Volcano", "Wag the Dog – Wenn der Schwanz mit dem Hund wedelt" (beide 1997) und "Sechs Tage, sieben Nächte" (1998) auf. 1998 spielte sie in Gus Van Sants Neuverfilmung von Alfred Hitchcocks Klassiker "Psycho" die Hauptrolle der Marion Crane. Im Fernsehen war Heche mit Auftritten in Serien wie "Ally McBeal", "Everwood" und "Men in Trees" erfolgreich.

    Ganzen Artikel lesen


  • SSA: STIPENDIEN FÜR DIE AUDIOVISUELLE BEARBEITUNG EINES LITERARISCHEN WERKS AUS DER SCHWEIZ

    SSA: STIPENDIEN FÜR DIE AUDIOVISUELLE BEARBEITUNG EINES LITERARISCHEN WERKS AUS DER SCHWEIZ

    08.08.2022Der Kulturfonds der Société Suisse des Auteurs (SSA) fördert das Verfassen von Drehbüchern für Spielfilme und Serien, denen ein bestehendes literarisches Werk einer Schweizer Autorin oder eines Schweizer Autors (Nationalität oder Wohnsitz) zugrunde liegt, mit einem automatischen Beitrag von CHF 12'000 pro Projekt.

    Ganzen Artikel lesen


  • "DRII WINTER" VON MICHAEL KOCH VERTRITT DIE SCHWEIZ IM WETTBEWERB UM EINEN OSCAR

    "DRII WINTER" VON MICHAEL KOCH VERTRITT DIE SCHWEIZ IM WETTBEWERB UM EINEN OSCAR

    05.08.2022Das Bundesamt für Kultur (BAK) wird den Film "Drii Winter" von Michael Koch (Bild) bei der Academy of Motion Picture Arts and Sciences in Hollywood in der Kategorie "bester internationaler Film" einreichen. Im Dezember 2022 wird bekanntgegeben, ob der Film auf die Short List der für einen Oscar nominierbaren Filme aufgenommen wird.

    Ganzen Artikel lesen


  • DIE SCHWEIZER THEATER-, FILM- UND TV-SCHAUSPIELERIN URSULA ANDERMATT IST GESTORBEN

    DIE SCHWEIZER THEATER-, FILM- UND TV-SCHAUSPIELERIN URSULA ANDERMATT IST GESTORBEN

    03.08.2022Die am 25. November 1957 in Basel geborene Schweizer Schauspielerin Ursula Andermatt (Bild) ist am 28. Juli 2022 in Berlin gestorben.

    Ganzen Artikel lesen