BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

"Swiss Fondue of Shorts" in Sankt Petersburg

"Swiss Fondue of Shorts" in Sankt Petersburg

30.07.2013 Über 40 Schweizer Filme präsentiert das Petersburger Kurzfilmfestival "Open Cinema" in Zusammenarbeit mit der Promotionsagentur SWISS FILMS. Das Festival widmet dem experimentellen Kurzfilmer Max Philipp Schmid eine Retrospektive und lädt ihn in die internationale Jury ein. Russland ist bis 2015 ein Länderschwerpunkt für Filmprogramme, die SWISS FILMS vermittelt.


Bild: «La fondue crée la bonne humeur» von Samuel und Frédéric Guillaume

Vom 2. bis 8. August 2013 zeigt das 9. International Short and Animation Film Festival «Open Cinema» zehn neue kurze Schweizer Filme aller Genres im internationalen Wettbewerb, 18 Animations- und sechs Spielfilme der letzten fünf Jahre, und eine Retrospektive mit Filmen von Max Philipp Schmid.

Jurymitglied Max Philipp Schmid retrospektiv

Der Schweizer Kurzfilmer Max Philipp Schmid hatte im letzten Jahr für sein Werk «Das Gespenst des Glücks» in Sankt Petersburg den Open-Cinema-Award als bester experimenteller Kurzfilm erhalten. Dieses Jahr zählt er zu den Persönlichkeiten, die die Wettbewerbsfilme jurieren, und er stellt sieben seiner Filme vor.

Animated Fondue - Fictional Fondue

Ein Programm des Festivals ist dem Schweizer Animationsfilmschaffen gewidmet und präsentiert 18 Filme aus den Jahren 2008 bis 2012. Es wird eröffnet mit «La fondue crée la bonne humeur» von Samuel und Frédéric Guillaume. Zu den sechs Spielfilmen, die vorgestellt werden, zählen der Klassiker «Ich bin's Helmut» von Nicolas Steiner und Produktionen vielversprechender Talente: «Mila» von Kristina Wagenbauer, «Teneriffa» von Hannes Baumgartner, «La délogeuse» von Julien Rouyet, «The Crononaut» von Désirée Haupts und «Girl And Boy On The Rocks!» von Maria Sigrist, die mit Unterstützung von SWISS FILMS vor Ort ist. Marcel Müller vertritt SWISS FILMS und gehört der Jury an, die Filme thematisch orientierter Programme bewertet.

Oliver Schwarz stellt «Traumfrau» vor

Weitere zehn Schweizer Produktionen kann das Publikum in Wettbewerbssektionen entdecken, u.a. die Fiktion «L'amour bègue» von Jan Czarlewski, den Dokumentarfilm «Traumfrau» von Oliver Schwarz - der seinen Film persönlich vorstellt -, die Animationsfilme «Bon voyage» von Fabio Friedli und «Chambre 69» von Claude Barras oder auch den Experimentalfilm «Vororte der Körper» von Yves Netzhammer.

Schwerpunkt Russland bis 2015

Die Promotionsagentur SWISS FILMS hat die Schweizer Präsenz am Festival «Open Cinema» initiiert und arbeitet bei diesem Länderschwerpunkt mit Pro Helvetia - Austauschprogramm «Swiss Made in Russia» - zusammen. Für September sind in Sankt Petersburg Schweizer Präsenzen am Festival «Message to Man» und am International Film Festival SPIFF vorgesehen. Russland ist bis 2015 Schwerpunktland für Filmprogramme, die SWISS FILMS vermittelt.

sf

Kontakt:

http://www.swissfilms.ch/de/information_publications/news/-/id_news/5189/teaser/1

Zurück zur Übersicht