BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

Sieben Schweizer Filme sind dabei - Animationsfestival in Annecy wählt die Besten

Sieben Schweizer Filme sind dabei - Animationsfestival in Annecy wählt die Besten

24.05.2012 Sieben Schweizer Animationsfilme, teilweise koproduziert von Schweizer Firmen, sind ins offizielle Festivalprogramm in Annecy aufgenommen worden und in den meisten Sektionen der Veranstaltung präsent. Das Festival ist das weltweit wichtigste für Animationsfilme.


Bild: «Romance» von Georges Schwizgebel

Das 36. Festival international du film d'animation (04. bis 09. Juni 2012) präsentiert im offiziellen Programm sieben Filme Schweizer Herkunft, sechs davon in Wettbewerbssektionen.

Die zwei an der Hochschule für Kunst in Luzern (HSLU) entstandenen Filme «Julia und der Schrecken» von Anja Sidler und «Not About Us» von Michael Frei stehen zusammen mit 52 Werken im Wettbewerb der Abschlussfilme.

Der Clip «I Should Have Known Better» von Dirk Koy zu einem Song der Schweizer Band «Five Years Older» wird im Wettbewerb mit 14 Videoclips gezeigt. Das Festival hatte 2011 bereits eine frühere Animation von Koy eingeladen. 

Musik von «The Young Gods» und Koproduktionen

Die Schweizer Koproduktion «Kali, le petit vampire» der Portugiesin Regina Pessoa (Koprod. Studio GDS, Carouge), für welche die Band «The Young Gods» die Musik beigesteuert hat, ist im Rennen um einen Annecy-Kristall im Wettbewerb der kurzen Animationen.

Der lange Trickfilm «Couleur de peau: miel» von Laurent Boileau und Jung Henin ist die Adaption eines Comics, koproduziert von der Genfer Nadasdy Film. Er ist im Wettbewerb um einen Kristall der langen Werke.

Ein weiterer Beitrag der Nadasdy Film ist «Gypaetus Helveticus» von Marcel Barelli. Die Deutschschweizer Produktion «Glückskette» von Tobias Knipf und Andreas Kronbeck im Wettbewerb der Bildungsfilme ist ebenfalls Teil der starken helvetischen Präsenz in Annecy.

Erfolgsfilm von Schwizgebel

Präsentiert wird auch der Film «Romance», der bereits mit 30 Festivalteilnahmen und sieben Auszeichnungen gekrönt ist - das neueste Werk des Genfer Animationsmeisters Georges Schwizgebel. Er begleitet seinen Film in Annecy und Zagreb, wo zur Zeit mehrere Schweizer Produktionen zu sehen sind.

Cocktail und neue Promotions-DVD von SWISS FILMS

Die Promotionsagentur SWISS FILMS ehrt - in Zusammenarbeit mit mehreren Schweizer Partnern - am 06. Juni mit einem Cocktail das Schweizer Animationsschaffen und stellt die Promotions-DVD «swiss shorts_23» mit 19 neuen Trickfilmen vor.

sf

Kontakt:

http://www.swissfilms.ch/de/information_publications/news/-/id_news/4632/teaser/1

Zurück zur Übersicht