BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Rathausgasse 18, CH-3011 Bern, www.ch-cultura.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Rathausgasse 18
CH-3011 Bern
E-Mail
www.ch-cultura.ch.ch

Karlovy Vary 2012: Schweiz mit thematisch starken Filmen prÀsent

Karlovy Vary 2012: Schweiz mit thematisch starken Filmen prÀsent

22.06.2012 Vier Schweizer Filme und Koproduktionen stehen auf dem Programm der 47. Ausgabe des Filmfestivals im tschechischen Karlsbad. Die Filme "Dur d'ĂȘtre dieu" und "Les mĂ©crĂ©ants", welche auf sehr unterschiedliche Weise den Umgang von KĂŒnstlern mit Gewalt und Freiheit thematisieren, sind im Rennen um Preise, wĂ€hrend Tim Fehlbaum ("Hell") zu den zehn europĂ€ischen Regisseuren zĂ€hlt, die man nicht verpassen sollte.


Bild: «Les mécréants» von Mohcine Besri

Am 47. Karlovy Vary International Filmfestival, einem der ältesten und bedeutendsten Osteuropas, sind vom 29. Juni bis 07. Juli 2012 vier Schweizer Filme und Koproduktionen zu sehen.

Der Film «Dur d'être dieu» des schweizerisch-russischen Regieduos Antoine Cattin und Pavel Kostomarov steht im Wettbewerb der Dokumentarfilme. Er handelt von künstlerischem Genie und Despotismus am Beispiel des bekannten russischen Regisseurs Alexei Guerman, der seit mehreren Jahren an seinem neuen Werk arbeitet.

Der in der Schweiz lebende Marokkaner Mohcine Besri stellt sein Spielfilmdebüt «Les mécréants» im «Forum of Independants» vor. Der als Huis-Clos konzipierte Film konfrontiert eine Theatergruppe mit ihren drei islamistischen Entführern, die den Kontakt mit ihrem spirituellen Führer verloren haben.

Das Liebesdrama «A perdre la raison» des Belgiers Joachim Lafosse, welches die Lausanner Firma Box Productions mit Belgien, Luxemburg und Frankreich koproduziert hat, läuft nach seiner Cannes-Premiere ebenfalls in Karlovy Vary.

Schweizer Jungfilmer Tim Fehlbaum im Rampenlicht

Bei dem vom Festival in Zusammenarbeit mit der European Film Promotion organisierten Event «Variety's Ten European Directors to Watch» ist der Basler Tim Fehlbaum mit der deutsch-schweizerischen Koproduktion «Hell» dabei. Journalisten des amerikanischen Branchenmagazins wählten zehn europäische Regietalente aus, welche in Karlovy Vary dem Publikum vorgestellt werden. Der Endzeitthriller «Hell» wurde 2011 auf der Piazza Grande in Locarno gezeigt, mehrfach preisgekrönt und für den Schweizer Filmpreis «Quartz 2012» nominiert.

sf

Kontakt:

http://www.swissfilms.ch/de/information_publications/news/-/id_news/4661/teaser/1

 

ZurĂŒck zur Übersicht